Schultüte selber basteln – einfach & schnell

Schultüte selber basteln – DIY einfach & schnell
9
Dauer

Ob für den ersten Schultag oder als Gag für den ersten Uni-Tag: eine Schultüte ist immer ein tolles Geschenk für Jungen und Mädchen. Ganz leicht kannst du diesem zudem eine persönliche Note verleihen. Dafür haben wir ein paar Tipps für dich zusammengestellt. Mit dieser Anleitung kannst du die Schultüte ohne großen Aufwand kostenlos basteln – auch last-Minute, wenn du nur noch wenig Zeit bis zur Einschulung hast.

Benötigtes Material

  • Schere
  • Wolle
  • Klebestift
  • Geschenkband
  • Schnur
  • Krepppapier
  • Stift
  • Buntes Papier
  • Deko (z. B. Holzkügelchen, Glitzer etc.)
  • Süßigkeiten
  • Kleine Geschenke (z. B. Radiergummis, Stifte, Blöckchen, etc.)

Diese einfachen Materialien benötigst du für deine ganz besondere Schultüte. So geht's ganz schnell!

Schultüte basteln: Anleitung in 6 Schritten

1. Viertelkreis aufzeichnen und ausschneiden

Mit buntem Papier und einem Stift geht’s los. Am besten verwendest du einen Bleistift, damit du die Linien später wegradieren kannst. Damit zeichnest du ganz einfach einen Viertelkreis auf das bunte Papier. Dafür gibt es verschiedene Tricks, die ohne Vorlage funktionieren:

Nimm einfach deinen Ellenbogen als Fixpunkt, um den du den Viertelkreis herum zeichnest. Schön genau wird es, wenn du ein Stück Wolle oder Schnur an einen Stift bindest. Das andere Ende nutzt du als Mittelpunkt deines Kreises. Anschließend schneidest du den aufgezeichneten Viertelkreis aus. 

Zunächst musst du einen Viertelkreis auf das bunte Papier zeichnen. Achte unbedingt darauf, dass der Kreis sauber gezeichnet ist!

2. Rohling zusammenrollen & -kleben

Eine der Randseiten bestreichst du mit Klebestift. Jetzt musst du die Schultüte nur noch zusammenrollen und an der Stelle mit Klebestift die beiden Ränder miteinander verkleben. Fertig ist die Rohfassung: Deine Schultüte nimmt bereits Form an!

Anschließend rollst du das bunte Papier zu einer Schultüte zusammen und verklebst die beiden Seiten miteinander.

3.  Schultütenverschluss anbringen

Nun geht es an den Feinschliff: Du bestreichst die Öffnung der Schultüte innen mit Klebestift. Befestige dort das Krepppapier als Schultütenverschluss.

Anschließend musst du das Krepppapier an der Schultüte befestigen, indem du das Innere der Schultüte mit Klebestift bestreichst.

4. Schultüte befüllen

Du kommst zum spaßigen Teil: dem Befüllen! Dabei verwendest du die unterschiedlichsten Süßigkeiten und kleine, zum Anlass passende Geschenke wie Stifte oder kleine Blöcke. Lass deiner Kreativität freien Lauf! Übrigens: Wir haben gehört, dass das „Frag Mutti“-Buch von Bernhard und Hans-Jörg eine hervorragende Geschenkidee zum ersten Uni- oder Ausbildungstag oder zum Auszug aus dem Elternhaus sein soll. Hier findest du weitere Ideen zum Befüllen deiner Schultüte.

Das Frag Mutti Buch ist das ideale Geschenk zum ersten Unitag oder zum Auszug aus dem Elternhaus!

5. Schultüte verschließen

Nach dem Befüllen bindest du die Schultüte nur noch mit einer Schnur oder etwas Wolle zu. Außerdem schneidest du noch die überstehenden Reste des Krepppapiers ab.

Jetzt musst du nur noch die Schultüte mit einer Schnur verschließen und anschließend das überschüssige Krepppapier abschneiden. Doch Vorsicht: Vor dem Verschließen unbedingt befüllen!

6. Schultüte dekorieren

Abschließend kannst du die Schultüte außen dekorieren. Zum Schulanfang freut sich jedes Kind über seinen Namen auf der liebevoll selbst gestalteten Tüte. Du kannst die Buchstaben vorher aus verschiedenen Materialien zusammenstellen, z. B. aus buntem Papier oder Moosgummi. Noch persönlicher wird die Schultüte mit einem individuellen Motiv. Ein Fußballer ist stolz auf einen Ball, eine Nixe freut sich über eine kleine Meerjungfrau, ein Märchenfan über ein Einhorn. Damit machst du großen und kleinen Kindern auch mit wenig Aufwand eine große Freude.

So sehen die fertigen Schultüten aus: Auch mit wenig Aufwand eine hervorragende Geschenkidee!

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Pinnwand DIY
Nächster Tipp
DIY Puppenhaus Fußböden mit Epoxidharz gießen
Profilbild
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Vergib ein bis fünf Sterne:

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
2 Kommentare

Die Beschreibung ist ganz nett. Aber ich würde für so eine Tüte, die doch einiges aushalten soll (Befüllung mit Geschenken, Tragen im Arm), nicht einfach "buntes Papier" nehmen. Das ist für diesen Zweck viel zu weich und zu dünn.
Wir haben die Schultüten für unsere Kinder auch selbst gebastelt, haben dafür aber Fotokarton genommen. Der ist stark genug für die Anforderungen, die eine Schultüte zu erfüllen hat.
Ich kann mich @ Maeusel bezüglich "buntem Papier" nur anschließen. Vor allem, wenn - wie wie im weiteren Verlauf der Anleitung beschrieben- ein Ball oder ein Einhorn in der Schultüte Platz finden sollen.
Und "kostenlos" ist auch reichlich euphemistisch: schließlich kosten selbst "buntes Papier" und andere Zutaten für die Schultüte Geld.
Tipp online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!