Schupfnudeln asiatische Art -was nicht unbedingt zusammengehört, kann geschmacklich doch positiv überraschen.
2

Schupfnudeln auf asiatische Art

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Was nicht unbedingt zusammengehört, kann geschmacklich doch positiv überraschen: Schupfnudeln auf asiatische Art

Zutaten

  • 1 Packung Schupfnudeln aus dem Kühlregal
  • 2 Hähnchen- oder Putenbrüste
  • 1 Glas Mungobohnenkeime
  • 1 Glas Bambussprossen
  • Erbsenschoten
  • einige Brokkoliröschen
  • 3-4 geraspelte Karotten
  • Champignons
  • Sojasoße
  • süße Chilisoße
  • etwas Hühnerbrühe (Bouillon oder Pulver)
  • Erdnussöl oder neutrales Rapsöl
  • Sesam

Zubereitung

  1. Die Schupfnudeln werden in Erdnussöl von allen Seiten in der  gebräunt, herausgenommen und warm gestellt.
  2. Im gleichen Öl wird das gewürfelte Hähnchen- oder Putenfleisch ebenfalls von allen Seiten angebraten und warm gestellt. Nun das klein geschnittene Gemüse dazugeben, kurz im Öl schwenken und mit wenig Hühnerbrühe auffüllen.
  3. Pfanne abdecken und das Gemüse ca. 8 Minuten dünsten.
  4. Mit Soja- und süßer Chilisoße abschmecken (Salz ist nicht erforderlich, da die Sojasoße gesalzen ist)

Alle Zutaten miteinander mischen, evtl. nochmals abschmecken und mit Sesamkörnern bestreuen.

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


2
#1
5.12.17, 11:00
Das ist eine klasse Idee, die ich ausprobieren werde. Ein paar Dinge werde ich abwandeln (Ich mag z.B. keinen Broccoli), aber das ist ja beim dem Rezept kein Problem.
1
#2
6.12.17, 13:29
Wir essen sehr gerne Schupfnudeln und dein Rezept werde ich bei Gelegenheit mal nachkochen.
Beim nächsten Einkauf werde ich mir die Zutaten besorgen.Nimmst du frische Champignons dafür?
1
#3
6.12.17, 13:55
Wir essen Schupfnudeln auch sehr gerne, und da ist dieses Rezept mal eine willkommene Abwechslung.
Danke dafür!
1
#4
6.12.17, 19:04
@Maeusel: #3
Das finde ich auch 😊
1
#5
6.12.17, 19:55
@Ashanti: 
Ja, ich bin absolut nicht gegen Konserven (sämtliche Bohnen zum Beispiel, Mais usw), aber bei gewissem Gemüse eben doch. Und dazu gehören an erster Stelle Erbsen und Pilze. Frische Champignons kosten beim Discounter auch nur unter 1 Euro und haben einen ganz anderen Geschmack als diese labberigen geschmacksneutralen Dosendinger.
1
#6
6.12.17, 20:19
@xldeluxe_reloaded: #5
Da gebe ich dir recht. Habe bis vor einem halben Jahr auch Champignons aus der Konserve verwendet, aber ich habe festgestellt, dass frische einfach auch viel besser schmecken.
Egal, ob in einem Pfannengericht oder auf der selbst gemachten Pizza.
1
#7
6.12.17, 20:23
mein Kater war ganz wild auf diese Champignons aus der Dose *lach*
#8
6.12.17, 20:31
@Agnetha: 
Dann gibt sie ihm und kauf Dir frische 😂

Rezept kommentieren

Emojis einfügen