Schupfnudeln mit Schinken und Käse

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mengenangaben stehen nicht dabei, weil's einfach nach Geschmack geht. Bei den Schupfnudeln so übern Daumen etwas mehr als eine gute Hand voll pro Person. Das reicht, da es am Ende recht mächtig und gut sättigend ist. 

Zutaten

  • TK Schupfnudeln
  • Schinkenwürfel (egal ob mit oder ohne Speck)
  • Zwiebel in Würfeln
  • geriebener Käse

Zubereitung

Schupfnudeln antauen lassen, dann in einer Pfanne mit Margarine (wahlweise Butter oder Öl) anbraten. Wenn die Schupfnudeln gerade anfangen braun zu werden, Schinkenwürfel und etwas später die gewürfelte Zwiebel dazu. 

Wenn die die gewünschte Bräune erreicht haben, geriebenen Käse drüber geben und rühren, bis er geschmolzen ist. Fertig!

Dazu schmeckt ein frischer Salat.

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


#1 erselbst
5.10.09, 00:14
da sollte man die schupfnudeln schon selbst machen!!
1 kg. gekochte und geschälte kartoffeln durch die presse gebe, 4 eier dazu, salz pfeffer muskat und soviel mehr, dass sich ein guter teig bildet. in rollen von ca. 1 cm durchmesser rollen, streifen von ca. 3 cm abschneiden und diese auf einer gemehlten fläche kurz abrollen lassen. damit die nudeln nicht austrocknen mit firschfolie abdecken. in siedendem wasser ziehen lassen bis sie nach oben steigen--abschrecken. anschließend durch braune butter ziehen--und fertig!--kann auch gut als süße variante mit zimtzucken und kompott servieren!!
#2
5.10.09, 00:30
Ich bin da nicht so ganz firm. Was genau sind denn Schupfnudeln bzw. wie sehen die aus? Sind das "stinknormale" Nudeln?
#3
5.10.09, 00:39
Hört sich einfach, schnell und gut an. Aber klumpt das nicht wenn wenn man den Käse rein tut? Ich werds aber trotzdem auf jeden Fall probiern...
#4
5.10.09, 00:42
Was Schupfnudeln sind weiß ich ehrlichgesagt auch nicht so genau. Einfach im TK-Fach suchen, aber ich werds wahrscheinlich mit Spätzle machen...
#5 erselbst
5.10.09, 08:32
aber hallo!--wer nicht weiß was schupfnudeln sind--google hilft immer!
#6 galapagos24
5.10.09, 17:18
es gibt auch Schupfnudeln aus dem Kühlregal, müßen keine TK-Ware sein. Sind immer bei den Maultaschen in der Nähe. Sind so ne Art längliche Gnocchis (wobei ichs echt schade finde, wenn man die Gnochis kennt und die Schupfnudeln nicht). Und selber machen ist mir der Aufwand zu groß, dann kauf ich lieber welche... nur Spätzle werden selbst gemacht ;-)
#7 knuffelzacht
5.10.09, 20:11
@Kessy: nein, es klumpt nicht. Zieht Fäden, klar... aber klumpen tuts nicht.

Schupfnudeln selber machen??? Für 2 Porionen lohnt das wohl kaum, nüch?

Gekühlt gibts die auch?? Ich kenn sie nur als Tiefkühlware. Aber ist wohl eigenltich auch egal, die Zubereitung dürfte die gleiche sein.
1
#8 bifi
6.10.09, 11:09
@knuffelzacht, danke für dieses Rezept. Habe ich gestern abend meinen drei Männern vorgesetzt, - ich hätte mehr Schupfnudeln verwenden sollen (2 Packungen a` 500 g aus der Kühltheke). Dazu gabs ne Schüssel gemischten Salat.
Ist mal eine Alternative zu Schinkennudeln.
Ich bin auch der Meinung, man muss sich nicht ständig als "Superhausfrau" beweisen und alles selbst machen. Die Mischung aus "soll schnell gehen" und "heute gibts was ganz leckeres, selbst fabriziertes" ist für die heutige Zeit doch okay. Die meisten Frauen sind schließlich "nebenbei" auch noch berufstätig!

Gruß
#9 la-dolcezza
6.10.09, 17:58
also ich habs heute gemacht aber irgentwie hats mich nicht überzeugt. Klar hats schnell satt gemacht aber geschmeckt hats mir nich so. vll lags auch an dem käse.
#10
11.10.09, 10:40
Schupfnuden sind aus Kartoffel -/ Mehl-/ Eier-Teig. Würzen mit Salz, Pfeffer + Muskat.
Auf schwäbisch heißen sie "Buabaspitzla". Zu Deutsch: Knabenpenis. Man kann sie nach dem kochen auch in der Pfanne mit etwas Butter schwenken (anbraten).
#11 Pampelmüschen
11.10.09, 12:31
Nee, nix für uns, einfach nur pampig und ohne pepp, aber vielleicht sind Schupfnudeln auch nichts für Nordlichter.
#12
11.10.09, 16:03
Da es nicht immer Gourmetküche sein muss, ist das Rezept eigentlich ganz toll, weil es schnell geht und gut schmeckt. Und die schwäbischen Gnocchis selbst machen lohnt doch auch nur bei mindestens vier, fünf Portionen.
#13
12.10.09, 07:54
Guten morgen Pampelmüschen,
sei mir nicht böse, aber besser als Salzkartoffeln sind sie allemal.
#14 Pampelmüschen
12.10.09, 08:38
Sammy, das kann ich nicht glauben, dass es was besseres als Kartoffeln geben soll! Aber vielleicht lasse ich mich doch überzeugen und werde die Schupfnudeln mal selbst machen und dann meinen Kommentar mit den "Nordlichtern" und der Pampe revidieren.
#15 jodokus
12.10.09, 09:10
da gebe ich pampelüschen recht, ist pampig
#16
13.10.09, 09:36
Hallo Pampelmüschen,
zunächst sind Schupfnudeln überwiegend ja auch aus Kartoffeln. Ich gebe Dir allerdings recht wenn sie direkt aus dem Wasser in den Teller kommen. Da bin ich auch nicht scharf drauf. Ich röste sie immer mit etwas Butter und einem Tropfen Öl goldbraun an. Versuch es einfach einmal und vor allem: Selber machen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen