Für die Teemischung mit dem Friesentee wird ein Glas bis zur Hälfte mit der Blütenmischung gefüllt und die andere Hälfte mit dem schwarzen Friesentee. Dann alles gut mischen.
2

Schwarzer Friesentee mit eigener Blütenmischung

Voriger TippNächster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Ruhezeit

Gesamt

Hallo, ich bin so richtig eine Kräuterhexe. Für meine Teemischung brauche ich schwarzen Friesentee und eine Blütenmischung. Die Blütenmischung stelle ich selber her. 

In meiner Blütenmischung sind immer zwei Hände voll Ringelblumen (für die Optik gemischt gelb und orange), eine Handvoll Rosenblätter, eine Handvoll Kapuzinerkresseblüten, 10-20 Gänseblümchen und jeweils eine halbe Handvoll Lavendel-, Oregano- und Salbeiblüten. Die Mischung stammt biologisch sauber aus unserem Garten

Alles wird ganz klein geschnitten und getrocknet. Die Blüten werden dann in ein Schraubglas gefüllt. Davon kann man immer die gewünschte Menge entnehmen.

Für die Teemischung wird ein Glas bis zur Hälfte mit der Blütenmischung gefüllt und die andere Hälfte mit dem schwarzen Friesentee. Dann alles gut mischen.

Für die Teezubereitung empfehle ich, nur wenig von der Mischung in einen Teebeutel zu geben. Ungefähr einen Teelöffel voll. Und immer vorher kurz die Mischung aufschütteln. Also mein Mann ist pingelig. Aber er liebt diesen Tee. Nur ungefähr 2-3 Minuten ziehen lassen, sonst wird er zu dunkel.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNächster Tipp

8 Kommentare

Emojis einfügen