Schweinebraten in zwei Phasen

Schweinebraten in zwei Phasen
6
Fertig in 

Seit vielen Jahren bereite ich Schweinebraten, bzw. Schweinerollbraten, in zwei Phasen für uns zu. Der Braten gelingt immer. Ausschlaggebend für die 2-Tages-Prozedur war für mich, dass sich der über Nacht gekühlte Braten, am nächsten Tag wunderbar schneiden lässt. Man braucht dazu auch kein Elektromesser. Wenn man Besuch bekommt, hat man viel weniger Stress, da man durch das Fertiggaren am Samstag, am Sonntag nur noch das Fleisch schneiden und die Soße bewerkstelligen muss. Gleichzeitig kann man in Ruhe Klöße und Salate zubereiten. Es ist für mich auch wichtig, dass man nicht erst bei Tisch den Braten schneiden muss, wenn man das bereits vorher erledigt.

Zutaten

4 Portionen
  • 1 kg Schweinekamm
  • 2 Stück(e) Zwiebeln
  • 3 Stück(e) Karotten
  • 1 Stück(e) Wurzelpetersilie
  • 200 g Sellerie
  • 1 TL Salz
  • 5 Prise(n) Pfeffer
  • 1 TL Kümmel
  • 1 TL Majoran
  • 1 Pck. Bratensoße

Zubereitung am Samstag

  1. Fleisch kurz waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
  2. Karotten und Wurzelpetersilie schälen und mit Sellerie sowie Zwiebeln in Stücke schneiden. Zuunterst in den Bratentopf legen.
  3. Schweinefleisch mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Majoran gut würzen und auf das Gemüsebett legen.
  4. 30 Minuten bei ca. 160° anbraten.
  5. Mit etwas Wasser aufgießen, Deckel aufsetzen und den auf mind. 2,5 Stunden stellen.
  6. Wenn die Bratenzeit zu Ende ist, das Fleisch entnehmen und abkühlen lassen, um es später über Nacht in den Kühlschrank zu stellen.

Zubereitung am Sonntag

  1. Fleisch mit einem scharfen Messer in gleichmäßige Scheiben schneiden.
  2. Soße erhitzen, mit dem Schnellmixstab pürieren - einige Karottenstücke lasse ich ganz.
  3. Soßenpäckchen mit Wasser anrühren und zu der Grundsoße geben, da wir immer sehr viel Soße brauchen.
  4. Nun kommen die Fleischscheiben und ganzen Karottenstücke wieder zu der Soße und werden nochmal erhitzt.
  5. Inzwischen hat man Zeit, Klöße und Salate zuzubereiten. Sobald die Klöße fertig sind, kann serviert werden.

So zubereitet, erhaltet ihr den besten und ohne Stress zubereiteten Schweinebraten.

Manchmal gebe ich die Bratensoße auch durch ein Sieb, was ein bisschen mühsamer ist. Die mitgegarten Karottenstücke sind bei uns am Tisch auch immer heiß begehrt. 

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Gefüllter Hackbraten
Nächstes Rezept
Fränkisches Schäufele mit Knödeln und dunkler Biersoße
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
4 Kommentare

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!