Schweinenacken-Braten aus der Heißluftfritteuse

Hier das aufgeschnittene Stück vom Schweinenacken-Braten direkt nach dem Garen in der Heißluftfritteuse.
3
Fertig in 

Hallöchen, wie ich schon das letzte Mal geschrieben habe, probiere ich gerade mein neues Spielzeug für die Küche - die Heißluftfritteuse - aus. Auf meinem Plan stand ein Schweinenacken-Braten gemacht. Früher wurde das im Backofen geschmort.

Zutaten

4 Portionen
  • 1.400 kg Schweinenacken (extra mit Knochen)
  • 4 Prise(n) Salz
  • 4 Prise(n) Gourmet Pfeffer
  • etwas Biersenf

Zubereitung

  1. Den Schweinenacken-Braten abwaschen und mit Küchenkrepp abtupfen. Nun salzen und pfeffern.
  2. Einen Pinsel nehmen und komplett mit Biersenf einstreichen.
  3. Die tiefe Wanne von der Heißluftfritteuse mit Backpapier auslegen. Eine dicke Schicht mit Salz darauf streuen. Diese sorgt für die Feuchtigkeit des Bratens, damit er schön saftig bleibt.
  4. Heißluftfritteuse (in meinem Fall "Ninja AG 301") auf "Bake" einschalten und auf 180 Grad/ 110 Minuten stellen. Den Braten sofort hineingeben, ohne vorzuheizen.

Bei uns gab es ein Fladenbrot und Aioli als Beilage.

Wichtig

  • Wenn ihr einen kleineren Braten von 1000 g habt, reichen auch 90 Minuten.
  • Bei anderen Geräten schwanken die Temperatur- und Minutenangaben.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Fränkisches Schäufele mit Knödeln und dunkler Biersoße
Nächstes Rezept
Sauerbraten auf schwäbisch-badische Art mit Spätzle und Rosenkohl
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
10 Kommentare

Rezept online aufrufen