Schweinenierchen auf meine Art

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hin und wieder werden Innereien beim Metzger sehr preiswert angeboten. Nierchen gestern für Euro 1,99 /kg! Unser Metzger erklärte mir auf meine Frage warum dies so sei, dass die meisten Frauen heutztage keine Innereien mehr zubereiten können.

Hier nun mal ein ganz einfaches Rezept für Nierchen.

Pro Person zwei Schweinenierchen. Diese werden gut gewässert, d.h. ca. 5 Minuten unter fließend Wasser gelegt. Dann werden die Nierchen quer in dünne Scheiben geschnitten. (Ich lasse das innere Fett ruhig dran).

Wir bereiten ca. 3/4 L dunkle Sauce vor (entweder aus vorhandenem Fond, aus eingefrorener Bratensoß oder wenn gar nichts derartiges vorhanden sein sollte, eben aus gekörnter Soße).

Da hinein legen wir die geschnittenen Nierndln (ungesalzen!) und lassen das ganze rund 10 Minuten ziehen. Dann die Soße abschmecken, eventl. mit etwas Portwein aufmotzen oder auch ein wenig Preisselbeeren samt drei vier EL Sahne dazugeben. Nochmal kurz aufwallen lassen und fertig!

Dazu passt natürlich bestens ein gutes Erdäpfelpüree oder was man sonst dazu mag.

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


2
#1
16.2.13, 09:39
Oh, ich liebe diese Dinger. Brate die Nierchen mit viel Zwiebeln und Speckwürfeln an. Dazu gebe ich 2 - 3 Eßl. Tomatenmark

Lösche diese nach ein paar Minuten mit ein bischen Brühe ab. ( ca 15 Minuten )



Dann gebe ich ein Beutelchen GULASCH FIX , bitte jetzt nicht meckern, wegen Fertigprodukte, aber das schmeckt sau lecker.

Lasse diese noch köcheln bis sie weich sind

Dazu gibt es bei und leckeren Reis und den nächsten Tag nur Weissbrot und Salat dazu.


mhhhhhhhhhhhhhhh , schmatz, schmatz
6
#2 Oma_Duck
16.2.13, 13:59
Die Igitt-Fraktion wird immer stärker, die Liebhaber von altmodischen Genüssen sterben langsam weg. Fragt sich, wie lange Nierchen überhaupt noch "im Angebot" sind.
Letztes Jahr habe ich ein anderes Nierchen-Rezept wie folgt kommentiert, passt auch jetzt:

"Nierchen kosten - wenigstens in unserer Gegend - lächerlich wenig, weil die meisten Leute sich vor Innereien ekeln und/oder gar nicht wissen, was ihnen entgeht. Mir solls recht sein. Ich kaufe manchmal den ganzen Vorrat auf und friere ein.
Um den doch nicht ganz zu leugnenden leichten Pipigeruch wegzukriegen schneide ich die Nierchen in recht kleine Würfel, wässere unter fließendem Wasser im Durchschlag (Seiher) und bade sie zum Schluss noch in Essigwasser."

@ honigbiene67: Muss doch (zwanghaft?) a bissl meckern: "Viel Zwiebeln und Speckwürfel" - dazu Pfeffer und Salz, vielleicht noch ein wenig Salbei und/oder Rosmarin - wozu dann noch Gulaschfix? Für ein Tütchen kriegst Du glatt ein oder zwei Nierchen extra!
1
#3 Ribbit
16.2.13, 14:37
Ja klar, Nierchen sind so billig, weil die Frauchen am Herd so dumm sind. Supi.
*augenroll*

Ich mag Innereien sehr gern, von Leber über Herz zu Bries und Kutteln. Ich esse auch Schweinefüße und Hühnerhälse.

Aber Nierchen - ne danke. Wenn man einmal welche gegessen hat, die nicht ganz koscher waren, ist man fürs Leben kuriert. Also ich jedenfalls...
2
#4 erselbst
16.2.13, 15:09
nirgendwo habe ich geschrieben, dass nierchen deshalb billig sind weil frauen so dumm sind!!das ist schon eine frechheit mir so etwas zu unterstellen.
aber es ist tatsächlich so, dass eben viele hausfrauen nierchen nicht mehr zuzubereiten wissen--wahrscheinlich kommen deshalb auch die vorbehalte gegen dieses produkt.
immer wieder höre ich nämlich " die sidn zu hart geworden und deas mag ich nicht".
deshalb hier mein tip, die nierndln roh in der soße garen. da bleiben sie nämlich wuderbar weich!
so, das solls nun sein--jetzt mache ich mir nämlich welche--- in einer pikanten curryrahmsoße!!!
2
#5 Oma_Duck
16.2.13, 15:10
@Ribbit: Tja, so hat jeder seine Vorlieben und Abneigungen. Geschmäcker haben mit Intelligenz nichts zu tun. Was ich jedoch nicht verstehen kann, dass viele Leute nicht einmal probieren wollen. Denen entgeht wirklich vieles.
Habe letztens noch mit Jemandem gesprochen, der die bei uns viel gegessenen Miesmuscheln ablehnt, "weil sie so schleimig sind". Mein Beispiel mit einem rohen schleimigen und einem hartgekochten festen Ei konnte ihn nicht überzeugen - wenn er es überhaupt verstanden hat.

Ich gehe aber davon aus, dass Du uns Nierchenliebhabern unseren Genuss gönnst? Ich gönne ihn Dir bei Herz und Kutteln ja auch.
1
#6 Oma_Duck
16.2.13, 15:21
@erselbst: Ich glaube nicht, dass es am Wissen liegt, es liegt wohl eher am Wollen - und am Ekel, ob er nun berechtigt ist oder nicht - siehe mein obiges Beispiel mit den Muscheln.
Meine Tochter z.B. mag rohes Fleisch, geschweige denn Leber oder Nieren, nicht anfassen. Da hilft kein Diskutieren.

Wie verschieden die Geschmäcker sind: Ich mag Nierchen gerade erst dann, wenn sie recht hart gebrutzelt sind, und Curry fiele mir im Traum nicht ein. Andere mögen sie nur "sauer". Und die meisten eben gar nicht, gut so, dann bleiben sie billig und wir können "zuschlagen".
1
#7 erselbst
16.2.13, 15:27
@Oma_Duck: du wirst es nicht glauben---ich stimme dir vorbehaltslos zu!
du solltest aber doch mal die variante in einem feinen currysößlein probieren, rein aus neugier!
1
#8 Ribbit
16.2.13, 15:28
Omaduck - klar gönne ich euch den Genuss :-D nur zu...

Probieren tu ich (fast) alles mal. Aber manches muss man wirklich nur einmal essen...

erselbst, ich meinte nicht dich, sondern den Metzger, der gesagt hat "die sind so billig, weil Frauen sie nicht zubereiten können".
1
#9 erselbst
16.2.13, 15:36
@Ribbit: so klingt das jetzt schon besser. der metzger wollte halt damit ausdrücken, dass die dinger manchmal so billig sind weil wenig nachfrage herrscht.
grundsätzlich bin ICH der meinung, man sollte alles probieren--und dann kann man sagen das mag ich oder das mag ich nicht.
da habe ich schon die tollsten dinge erlebt.
meine tochter z.b. lehnte als kind kutteln ab. getreu meiner devise mußte sie selbige aber dennoch probieren--und siehe da, es schmeckte.
wenn sie heute auf besuch kommt kann ich ihr ( außer meiner Person natürlich) keine größere freude machen als zwei/drei/vier Teller kutteln !!!
1
#10 Oma_Duck
16.2.13, 15:50
@erselbst: Mein Kuttelerlebnis: Ein spanischer Freund führte uns in Palma in ein volkstümliches Restaurant mit heimischer Küche. Alle haben die Kutteln begeistert gegessen, erst als sie später aufgeklärt wurden, gingen einige Mundwinkel nach unten.
Was zu beweisen war: Essen hat viel mit Psychologie zu tun. Freiwillig hätten sie nie solchen "Schlachtabfall" gegessen.

In hiesigen (NRW) Metzgereien fragt man übrigens vergeblich nach Kutteln.
#11 Ribbit
16.2.13, 16:12
Hm, Kutteln... mit Bratkartöffelchen und in Weißweinsoße.... :-9 ich finde, da kommt es total auf die Soße an.

Alles probieren ist ziemlich gewagt. Insekten würde ich nicht essen wollen, andere dschungelcamptaugliche Sachen auch nicht. Auch wenns vielleich tschmecken würde.
#12 erselbst
16.2.13, 23:50
@Ribbit: richtig, alles porbieren ist ein bissel gewagt--aber bietet die möglichkeit ungeahnter geschmackserlebnisse.

geröstete ameisen--ein toller brotbelag.
gegrillte scorpione--knackig lecker
python gegrillt oder gekocht --sehr gut
parfait von regenwürmer--schmeckt absolut fein

usw

aber wie gesagt--das ist geschmackssache. " die katze frißt die mäuse roh--ich mag solche auch nicht gekocht"
#13 xldeluxe
17.2.13, 14:50
Was habe ich falsch gemacht?
Erst neulich erinnerte ich mich daran, dass es in meiner Kindheit sehr oft Nierchen süß-sauer mit Salzkartoffeln und grünem Salat gab.
Also wollte ich es auch ausprobieren und habe sie einen Tag gewässert, einen Tag in Buttermilch eingelegt, die ich 3x - wie auch das Wasser - gewechselt habe. Sorgsam habe ich alles entfernt, was nicht "schön" aussah und freute mich riesig auf diese Hausmannskost. Doch schon beim Braten roch es stark nach Urin, so dass ich nur einmal kurz probierte und auch das war alles andere als lecker...
Angebraten habe ich es mit vielen Zwiebeln, eigentlich wie ich auch Gulasch zubereite.
Alles in allem: Ein Reinfall - obwohl ich sie gerne mal wieder essen würde.....
#14 erselbst
17.2.13, 14:59
das kann ich dir wahrscheinlich erklären---du hast ganz einfach alte nieren erwischt. die kann man wässern wie man will, der geruch bleibt. beim einkauf also am produkt riechen--wenn es der metzger verbietet--dann auf den kauf verzichten ( und auch auf den rest des einkaufs!!)
und probiere mal mein rezept, die nierchen roh in der soße zu garen.
#15 xldeluxe
17.2.13, 17:06
Ich habe sie bei REWE gekauft, der hier eigentlich sehr frisches Fleisch (soweit ich das beurteilen kann) anbietet. Aber so enttäuscht war ich noch nie und ich habe trotz eisiger Kälte stundenlang lüften müssen - der Geruch hielt sich hartnäckig.
Vielleicht langen die Nierchen aber auch wirkich zu lange, denn ich glaube nicht, dass diese Sorte Fleisch der Renner ist. Frisch sahen sie aber auf jeden Fall aus.
Meiner Katze wollte ich sie auch nicht anbieten, sonst hätte sie vielleicht gedacht: Hmmm..: Fressen riecht so lecker nach Katzenklo und so sollen jetzt auch alle Ecken hier im Haus riechen ;-))))
#16 xldeluxe
17.2.13, 17:10
Aber @erselbst: Wenn Du sie nach Deinem Rezept machst komme ich vorbei und schwelge in Kindheitserinnerungen.... ;-)
#17 erselbst
17.2.13, 17:45
das ist sehr schade wenn man etwas gekauft hat und sich mühe damit macht und anschließend enttäuscht wird. aber , wie gesagt, es waren wahrscheinlich alte nieren.
wenn man --wie bei dir- die verpackung nicht öffnen kann gibt es nur zwei möglichleiten: wenn die nieren hell sind, dann sind sie meistens jung und frisch. ansonsten so etwas doch lieber beim metzger kaufen.
mir schmecken sie auch gut mit angebratenen zwiebeln, paprika, dunkler soße, gut gewürzt und dann die nierchen hinein und garziehen lassen.. das esse ich dann mit dem esslöffel ( und zwar mit dem größten vorhandenen!!)

ps ic h errinnere mich daran vor einigen jahren eine wunderbare hafermastgans gekauft zu haben. als dies dann , bestens gefüllt, ca. 1/2 std. im ofen war, dachte ich, ich befände mich in einer fischküche. so hat das vieh nach fisch gerochen. ergebnis: wegwerfen!! schade um das tier, um die arbeit und um das verlorene geld. war halt eine gans die mit viel fischmehl gefüttert wurde. da steckt man manchmal nicht drin.
#18 xldeluxe
17.2.13, 18:06
...ja das kann passieren und es hat mir (leider) die Lust auf Nierchen verhagelt. Diesen Geruch bekomme ich nicht mehr aus der Nase und ich habe vorher noch groß rumgetönt als ich hörte: iiihhh Nierchen ...nee niemals.....: Warte mal ab, so wie ich die wässere und brate, werden sie auch Dir schmecken...hinterher war ich dann ganz kleinlaut.....
Egal, ich bin drüber weg aber es ist schon schade. Ich liebe Gerichte aus meiner Kindheit/Jugend und Nierchen gehörten eben dazu.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen