Schnitzel vom Schwein "Pariser Art"

Schnitzel vom Schwein "Pariser Art"
5
Fertig in 

Das Pariser Schnitzel ist quasi das Wiener Schnitzel ohne Panade und wird üblicherweise auch aus Kalbsfleisch hergestellt. Ich hatte aber diesmal nur Schweineschnitzel vorrätig, sodass die Zubereitung deshalb nur auf die "Wiener Art" stattfinden konnte. Dies tut dem Geschmack des Gerichtes aber ganz sicher keinen Abbruch und mit dem bunten Kartoffelpüree ist das Schweineschnitzel nach "Pariser Art" sicher einmal eine willkommene Abwechslung in der Zubereitung und auch auf dem täglichen Speiseplan. Jedenfalls hat es sehr gut geschmeckt und ich kann dieses Schnitzel nur weiterempfehlen.

Zutaten

2 Portionen

Für die Schnitzel

  • 2 Schweineschnitzel
  • 1 Ei
  • 40 g Mehl
  • 1 Zitrone
  • 2 EL Butterschmalz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Salz

Für das Kartoffelpüree

  • 350 g Kartoffeln
  • 25 g Butter
  • 100 ml Milch
  • 1 kleine Möhre
  • 1 EL TK-Erbsen
  • 1 TL Petersilie gehackt
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise(n) Pfeffer
  • 1 Prise(n) Muskat
Nährwerte pro Portion
Proteine:41 g
Kohlenhydrate:49 g
Fette:36 g
Kalorien:694 kcal

Zubereitung

  1. Im ersten Schritt werden die Kartoffeln geschält und in Würfel geschnitten. Man gibt sie sodann in einen Topf und gart sie in ca. 15 bis 20 Minuten in leicht gesalzenem Wasser. Sind die Kartoffeln fertig, drückt man sie durch eine Kartoffelpresse, gibt die Masse wieder in den Topf, in dem die Milch mit der Butter und dem Muskat erhitzt wurde und vermischt alles gut miteinander.
  2. Als Nächstes wird eine Möhre sehr klein gewürfelt und zusammen mit dem EL Erbsen in der Gemüsebrühe etwa 5 Minuten gegart, abgegossen, dann zusammen mit der gehackten Petersilie zum Kartoffelpüree gegeben und ebenfalls gut untergemischt. Das Püree wird jetzt nur noch bei sehr kleiner Hitze warmgehalten. Zwischen Topf und Deckel legt man ein Küchenhandtuch, damit das Püree durch den zurückgehaltenen Dampf im Topf schön locker bleibt.
  3. Die Schnitzel werden etwas geklopft und mit Pfeffer und Salz gewürzt. Jedes Schnitzel wird dann in Mehl gewendet und mit dem aufgeschlagenen Ei, dem man - falls vorhanden - gern etwas flüssige Sahne beimischen kann, rundum großzügig benetzt.
  4. In einer ausreichend großen Pfanne wird das Butterschmalz erhitzt, damit die vorab vorbereiteten Schnitzel sofort gebraten werden können. Auf jeder Seite werden sie nun 3 - 4 Minuten hellbraun gebraten und während dieser Zeit immer wieder mit dem Butterschmalz begossen. 
  5. Zum Anrichten wird das Kartoffelpüree in passende, in vorab mit etwas Butter eingefettete Schalen gegeben und dann auf die Teller gestürzt. Die Schnitzel "Pariser Art" legt man dazu und auch je zwei Zitronenschnitze finden auf den Tellern ihren Platz. Über die Kartoffelpüree-Kugeln kann man noch etwas vom Butterschmalz aus der Schnitzelpfanne gießen. Die Würze des heißen Bratfetts rundet den Geschmack des Pürees nochmals ab.

Als Beilage habe ich einen Salat aus geschnittenen Salatherzen in einem süßsauren Essig-Öl-Dressing gewählt. Auch ein Sahne-Gurken-Salat passt sehr gut. 

Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit. 

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Cordon Bleu vom Kalb
Nächstes Rezept
Wiener Schnitzel mit Erdäpfel-Salat
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
2 Kommentare

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!