Schweinenierchen in Rotweinsoße

Voriger Tipp N├Ąchster Tipp
Jetzt bewerten:
3,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Innereien werden nach meiner Kenntnis gar nicht mehr so oft gegessen, aber dennoch gibt es einige sehr leckere Rezepte zum Beispiel für Nierchen. Aber gerade diese werden oft nicht gern verarbeitet, weil sie beim Braten ich sag mal - etwas intensiv - riechen. Mit meinem nachfolgenden Rezept kann man diese "Begleiterscheinung" fast gänzlich vermeiden (weil die Nierchen nicht gebraten werden, sondern in der Soße gegart), und noch dazu schmeckt das Gericht hervorragend.

Für 4 Personen benötigt man:

5 - 6 Schweinenierchen
4 mittelgroße rote Zwiebeln
Etwas Butter
Mehl
Etwas Sahne
Bratenfond
Maximal 1/2 Flasche guten trockenen Rotwein
Pfeffer, Salz, Muskat

Die Schweinenierchen in nicht zu dicke Scheiben schneiden, dabei die Adern in der Mitte großzügig rausschneiden. Sodann die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden.

Nun in einer ausreichend großen Schmorpfanne die Butter erhitzen und die gewürfelten Zwiebeln darin leicht anbräunen. Die Zwiebeln sodann mit Mehl bestäuben und auf diese Weise eine Mehlschwitze herstellen. Diese mit der Hälfte des Rotweins und etwas Bratenfond angießen. Dann die Soße einmal aufkochen und die Temperatur herunterschalten, so dass die Soße nur noch ganz leicht köchelt.

Ist die Soße noch zu dickflüssig, noch etwas Rotwein zugeben. Nunmehr gibt man die geschnittenen Nierchen zur Soße und lässt diese ein knappes Stündchen leicht vor sich hinköcheln (zwischendurch umrühren und immer mal probieren, ob die Nierchen schon gar sind)! Am Ende der Garzeit würzen mit Salz, Pfeffer und ein klein wenig Muskat. Jetzt auch ein wenig Sahne zugießen und eventuell nochmals etwas Rotwein auffüllen.

Dazu schmeckt sehr gut ein Kartoffelpürree und ein leckerer grüner Salat mit einer Sahnesoße.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti ver├Âffentlichen

17 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti