Unter den Armen, dort wo der Geruch sitzt, reibt man vor dem Waschen mit einem angefeuchteten Stück Gallseife, bis die Achsel des Stücks eingeschäumt ist.

Schweißgeruch aus Kleidung entfernen und vorbeugen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Vor allem in der Oberbekleidung meines Freundes, aber je nach Wetter und Stoff des Kleidungsstück auch in meiner, sammelt sich mit der Zeit unter den Armen ein unangenehmer Geruch nach altem Schweiß, der durch einfaches Waschen nicht entfernt werden kann.

Manchmal nimmt man diesen Geruch auch erst wahr, wenn man das Oberteil frisch aus dem Schrank ein paar Minuten trägt - das ist sehr unangenehm.

Um diesen Geruch zu entfernen und ihm vorzubeugen, behandle ich unsere Oberbekleidung folgendermaßen vor:

Unter den Armen, dort wo der Geruch sitzt, reibe ich mit einem angefeuchteten Stück Gallseife, bis die Achsel des Stücks eingeschäumt ist.

Alle Kleidung kommt dann sofort (oder manchmal mit Zeitschaltuhr in die normale Wäsche). Auch bei hartnäckigem Geruch hat sich diese Methode bewährt, mit der Zeit hat sich so bis jetzt jeder Geruch entfernen lassen.

Von
Eingestellt am

87 Kommentare


6
#1
5.4.14, 02:33
Also ich weiß nicht, mir ist das noch nie passiert. Meine Wäsche riecht nach dem waschen immer gut und nie nach Schweiß, obwohl ich sogar fast nie mit Vorwäsche wasche. Wenn mal wirklich ein Shirt etwas stärker nach dem Sport, oder Arbeit u.s.w riecht, dann kommt einfach etwas Essig zur Wäsche, danach riecht nichts mehr. Ich verstehe auch nicht was du mit der Zeitschaltuhr gemeint hast.
7
#2
5.4.14, 05:58
@glucke1980:Die Zeitschaltuhr der Waschmaschine.
Finde Essig auch super, um unangenehme Gerüche zu neutralisieren.
15
#3
5.4.14, 06:21
Also ich habe eine weisse Bluse. Bei der habe ich beim Bügeln auch gemerkt, dass sie unter den Armen nicht nach frisch gewaschen riecht.
Die Bluse ist aber nicht synthetisch sondern aus Baumwolle. Merkwürdig.

Ich bin sowieso begeistert vom Nutzen von Gallseife und werde deinen Tipp ausprobieren.
11
#4 Emily22
5.4.14, 08:18
ich hatte das auch schon mal, besonders bei günstigen und qualitativ minderwertigen Sportshirts.
ich benutze dann Hygienespüler! der Geruch ist weg :-)! habe festgestellt, dass die günstigen Eigenmarken sind genauso gut, wie die Marken sind.
4
#5
5.4.14, 10:22
Hygienespüler aus dem Drogeriemarkt oder Supermarkt benutzen.
2 Kappen in die Weichspülkammer...
Alle Gerüche(auch Schweiß) sind weg!
26
#6
5.4.14, 11:26
Hygienespüler mag ich nicht besonders. Ich finde meist den Geruch nicht besonders angenenehm, die Gallseife hinterlässt nach dem Waschen keinen Eigengeruch.
Außerdem finde ich es für mich unnötig, die ganze Wäsche mit Hygienespüler zu behandeln, wenn nur wenige Teile eine "Sonderbehandlung" benötigen- Gallseife lässt sich einfach besser dosieren und individuell auf verschiedene Kleidungsstücke anwenden! ;)
21
#7
5.4.14, 11:27
Ach ja und auch preislich ist die Gallseife doch um einiges attraktiver! :D
6
#8 Icki
5.4.14, 11:54
Danke für diesen Tipp, ich kenne das Problem auch. Habe es bei ein paar Baumwoll-T-Shirts, habe noch nicht verstanden, nach welcher Regel ein Shirt bei betroffen ist. Im Moment habe ich das Problem gut in Griff, indem ich diese Shirts auf 60 Grad wasche, aber mehrere Lösungswege für ein Problem finde ich immer gut!
10
#9 Upsi
5.4.14, 12:04
Gallseife ist wirklich gut für viele Problemchen beim waschen. Sie ist abbaubar und preiswert. Ich habe immer ein Fläschchen davon stehen. Gibts manchmal beim Aldi im Angebot.
4
#10 Valentino
5.4.14, 12:55
@Schlaumi: Genau, Essig ist ein wahres Wundermittel gegen Gerüche aller Art.
1
#11
5.4.14, 13:30
@Upsi: #9

Gibt es flüssige Gallseife?
Ich kenne sie nur als Stückseife. Sagt man das so???
23
#12
5.4.14, 14:58
@glucke:Sei doch froh, wenn du dieses Problem nicht hast. Ich finde den Tipp super und werde ihn demnächst bei einigen Hemden meines Mannes ausprobieren. Er riecht zwar nicht, aber komischerweise kommt mir beim Bügeln eines frischen Hemdes immer ein leichter Svhweißgeruch entgegen.
P.S.: Endlich mal wieder ein brauchbarer Tipp...also kein Rezept und auch keine Kindergarten-Niveau-Bastelanleitung.
Meine Meinung. Nicht persönlich gemeint.
6
#13 Upsi
5.4.14, 15:08
@bollina: ich nehme nur flüssige gallseife,läßt sich besser verteilen und gibts in jedem drogeriemarkt und wie gesagt manchmal auch bei Aldi im Angebot. Lg
5
#14
5.4.14, 15:21
@Yolina: Dann benutze doch den Tipp, ich habe ja nicht behauptet er sei schlecht!!Sondern nur, dass ich das Problem nicht kenne.
Und doch ist es persönlich gemeint von dir was sonst? Aber mir wurst
und warum schreibst du : Endlich mal wieder ein brauchbarer Tipp...also kein Rezept?
Ich bin über Rezepte immer froh und auch über Bastelanleitungen, ich bastle gern und bin froh, über neue Ideen.
12
#15
5.4.14, 16:45
Meiner Meinung nach und nach Ausprobieren, wirkt flüssige Gallseife nicht so gut wie ein Stück Seife.
Das mache ich so, das Kleidungsstück mache ich da, wo ich einreiben will, sehr nass und reibe dass das Seifenstück darüber. Meistens lasse ich das etwas einweichen und dann kommt das Kleidungstück mit anderen Sachen in die Waschmaschine.

Das das auch gegen den Schweißgeruch, der meistens beim bügeln besonders stark ist, wirkt wusste ich noch nicht und werde es ausprobieren.

Herzlichen Dank für den Tipp.
1
#16
6.4.14, 07:20
Also ich habe hier auch so einige Problem-T-Shirts. Nach dem Waschen duften sie ganz wunderbar. Ziehe ich sie an dauert es nicht lange und es macht sich ein nicht so angenehmer Schweißgeruch breit.
Das mit der Gallseife werde ich unbedingt testen!

Hygienespüler benutzte ich bereits auch. Funktionierte nicht so wie erwartet.
Da ich beruflich schwarze Shirts trage und sich manchmal weiße Deoflecken abzeichnen, probierte ich folgendes aus:

In einen großen Eimer warmes Wasser füllen, ca. 2 Eßlöffel Zitronensäure dazugeben und gut umrühren, damit sie sich auflöst. Zusätzlich wanderten auch die "Stinke-Shirts" mit in den Eimer und ein guter Schuß Desinfektionsmittel.
Das lasse ich über Nacht oder sogar einen ganzen Tag stehen.
Anschließend wird alles gewaschen und das Ergebnis war top!
Deoflecken und Geruch beseitigt.

Dauert aber so seine Zeit. Daher probiere ich das mit der Gallseife mal aus, da es sich doch etwas einfacher anhört.
Bin wirklich gespannt!
#17 Vronilein
6.4.14, 09:38
Wahhh super Tipp! Hab ich auch oft, wenn ich von meinem freund Shirts mitwasche. Weiß zwar nicht was Gallseife genau ist aber ich frag nächstes mal beim DM einfach nach ;) und Hygienespüler wir dann a uch gleich erstmal eingesteckt, das hab ich auch noch nie probiert. ^^
6
#18
6.4.14, 09:42
Genau, beim Bügeln entwickelt sich frustrierenderweise oft der Schweißgeruch, den man doch glaubte, rausgewaschen zu haben. Wenn das mit der Gallseife klappt, ist das eine Superidee!
1
#19
6.4.14, 10:19
Auch ich habe dieses Problem bei meinen Arbeitsblusen. Die sind aus weißer Baumwolle und dürfen nur mit 40° gewaschen werden. Nach dem Waschen riechts nichts, aber beim Bügeln...Hygienespüler hat auch nichts gebracht.
Vielen Dank für den Tipp. Wird unbedingt ausprobiert.
#20
6.4.14, 10:59
Danke für den Tipp!
1
#21
6.4.14, 11:05
Dieser Tipp könnte die Rettung für schwarze T-Shirts meines Sohnes sein, wollte sie schon zu Putztüchern machen. Merci!!!
1
#22
6.4.14, 11:13
Schön, dass so viele mein leid teilen. Einen kleinen Nachtrag noch: manche stark verschwitzte Teile müssen mehrfach behandelt werden und dann einige Male in der Waschmaschine fahren bis es wirkt. Also nicht aufgeben! ;)
-13
#23
6.4.14, 11:33
Es gibt noch ganz einfache Mittel:

1. jeden Tag mind. einmal duschen und 2. nur Kleider aus natürlichen Stoffen (Seide, Baumwolle, Leinen, Viskose) tragen. 3. ist auch ganz dienlich die Wäsche nach jedem Tragen zu waschen.

Dann braucht es weder Gallseife noch andere Sachen.
-7
#24 Beth
6.4.14, 11:38
@ruedel: Wie Du schon gesagt hast, duschen und Wäsche wechseln und es stinkt nichts.
27
#25
6.4.14, 11:49
@ruedel gehts noch unfairer? Das passiert auch mit teuren hochwertigen Kleidungsstücken, und wenn man/frau sich täglich duscht und und die Sachen nur einmal trägt! Es gibt unglückliche Schweiß-Deo-Kleidungs-Verbindungen, die den Geruch entstehen udn anhalen lassen. Das hat mit Sauberkeit und Hygiene wahrlich nichts zu tun!
8
#26
6.4.14, 12:01
Ja, mit dem Duschen etc. ist es nicht allein getan. Es ist wohl wirklich eine unselige Union von Deo, Schweiß und wer weiß was noch. Insofern kann ich den Tipp gut gebrauchen -Versuch macht kluch!
1
#27 Charlotta
6.4.14, 12:09
Ja das ist manchmal ein Problem mit den synthetischen Fasern, man steigt aus der Dusche und schlüpft in das vermeintlich saubere Kleidungsstück, ups und nach ein paar Minuten muffelt es. Ich nehme dann Geschirrspüler und rupple dann die Stellen schön ein und gebe dann die Kleidungsstücke in die Waschmaschine mit dem Waschpulver und wasche dann im normalgang ( kein Kurzprogramm) und schwups riecht nichts mehr.
3
#28
6.4.14, 12:12
Manchmal kommt der Geruch auch wegen der Waschmaschine.
Dieses Problem trat vor Jahren auch mal bei mir auf, dass die Shirt nach dem Waschen einen seltsamen Geruch hatten.
Jetzt mache ich alle 4-6 Wochen eine Kochwäsche und es setzen sich keine riechenden Bakterien in der Waschmaschine ab.
Ab und an benutze ich auch Hygienespüler,der ist aber ohne Geruch (sensitiv).

Gallseife ist aber bestimmt auch eine gute Alternative !
5
#29 Charlotta
6.4.14, 12:17
@engelshaar: nö an der Waschmaschine liegt das nicht, wenn es müffelt aus der Waschmaschine liegt es an dem flüssigen Waschmittel, nehme ich nicht mehr, Pulver ist doch die bessere Alternative, wenn es aus der Waschmaschine müffelt, einfach ein Kochprogramm mit essiglösung und Pulver nehmen.
2
#30
6.4.14, 12:18
Ich denke es ist eine Verbindung von Deo, Schweiß und welchen Herstellungsprozess der Stoff durchlaufen hat, womit er behandelt und gefärbt wurde. Darum riechen manche Stoffe und andere nicht. Ich bearbeite das Problem mit EM ( effektive Mikroorganismen ). Da sprüht man eine verdünnte Lösung auf die gewünschte Stelle, lässt das eine Weile liegen, damit die Mikroorganismen arbeiten können und wäscht dann. Absolut umweltfreundlich und einfach zu handhaben.
3
#31
6.4.14, 12:19
@Mönchen: wäsche, die nicht mit mindestens 60 Grad gewaschen werden kann, bekommt bei mir immer Hygienespüler dazu.
#32
6.4.14, 12:23
Mit Pulver habe ich in den leichten Programmen immer wieder Probleme, weil es sich nicht zuverlässig völlig gelöst hatte und Rückstände hinterließ. Daher die flüssigwaschmittel . Gibt es hier einen Tipp, um wieder Pulver zu nutzen? Das wäre "dufttechnisch " sicher gut?
5
#33
6.4.14, 12:37
@ruedel: #23 Ergänzung: ... 4. Immer im Schatten bleiben. 5. Unterlasst sportliche Betätigung! ;-)

Kenne das Problem bei meinen Sportshirts und werde das mit der Gallseife mal probieren.
#34
6.4.14, 12:37
@ruedel:

sorry, aber die T-Shirts meines Sohnes sind aus Baumwolle, und das sind die, die am schlimmsten riechen (soviel zu natürlichen Stoffen). Aber nur beim kleinen, die Shirts des großen riechen komischerweise nicht.

@alle

Ich werde das beim nächsten Waschen auf jeden Fall mit der Gallseife versuchen. Hoffentlich habe ich damit Erfolg.
#35
6.4.14, 12:39
Das Problem ist bei euch alle, ihr Duscht euch zu viel. Mindestens alle zweiten Tag Duschen und alles ist Weg, kein Stinken und duften mehr. Die Haut dankt es euch Bestimmt. Fast jeder Hautarzt rät dir sogar nicht jeden Tag Duschen. Ich Dusche jeden 3. Tag und bin schon über 60 und Stinke und dufte auch nicht, viele Bekannte fragen wie machst du das, das du nicht Stinkst oder Duftet.
3
#36
6.4.14, 12:41
Ich nehme manchmal einfaches Waschsoda. Das hilft auch super bei "muffiger" Wäsche, falls sie mal nicht schnell genug getrocknet ist.
#37
6.4.14, 12:41
Auch ich kenne den Schweißgeruch - besonders bei "Eterna"blusen und - hemden. (Die Firma scheint die Produkte imprägniert zu haben, damit sie nicht so knittern.)

Ich nehme die schnelle, teuere Variante: "Sil 1 für Alles". Vor dem Waschen werden die Achseln der Wäsche und alle Flecken (Kaffee, Rotwein, Kuliratscher etc.) eingesprüht - nach der Wäsche alles paletti und duftmäßig neutral! Viel Erfolg.
#38
6.4.14, 12:58
Ich nehme natürlich nur Echte Kernseife von Bekannten Firmen und Selbstgemachtes natürliche Schampon. Findet man alles in der Natur. Nur viel Arbeit macht es.
#39
6.4.14, 13:46
guter Tip
24
#40
6.4.14, 14:20
Trotz täglichen Duschens und immer frischer Wäsche kenne ich das Problem bei vor allem dunkeln T-Shirts meines Mannes (besonders in Kombination mit Deo, das evtl. bei frisch eingesprühter Achsel noch auf das Shirt kommt). Gallseife, Soda, Hygienespüler - kein Erfolg! Ich hatte also aufgegeben, aber vor einigen Wochen in einer Anzeige einer Zeitschrift über SIL Deo- und Schweißflecken-Entferner gelesen.

Als letzten Versuch hab ich das probiert (und nach Anweisung aufgetragen, bis der Fleck durchnässt ist) und nach zwei Wäschen hat es tatsächlich eine durchschlagende Wirkung gezeigt. Mein neue Geheimwaffe :-)!

Übrigens finde ich Ratschläge wie "Duschen und frische Wäsche hilft" etc. bei Fragestellungen wie in diesem Thread kontraproduktiv und beleidigend. Ich schwitze z. B. so gut wie überhaupt nicht, das lässt sich aber nicht auf alle Mitmenschen übertragen und ich gehe davon aus, dass auch Frag-Mutti-User ohne entsprechende Kommentare mit den grundlegenden Hygienemaßnahmen vertraut sind.
2
#41
6.4.14, 14:33
@Walkerpuschel:

Ich gebe zuerst das Pulver in die Trommel - dann die Wäsche. Funktioniert ganz gut. Wird das Pulver über das Waschmittelfach in die Maschine gespült, bleibt gerne mal etwas am Bullauge hängen (was aber nicht bei jedem Hersteller der Fall ist). Auf einen Vorwaschgang verzichte ich sosiewo.

Oder:

Ich bekam mal als Werbegeschenk einen wirklich winzigen Waschsack. In meine größeren Waschsäcke kommen z.B. Fadengardinen u.ä.
Für sowas war der "kleine Sack" aber zu lütt. Also Waschpulver rein und direkt in die Trommel damit. Somit befindet sich wirklich nur gelöstes Waschpulver in der Lauge (und es löst sich auch komplett auf).
1
#42 Charlotta
6.4.14, 14:36
@winski: hi hi, in deinem Alter mögen dich die stinkerdrüsen nicht mehr so, mir geht's Gott sei dank auch so.
#43
6.4.14, 14:41
Das klingt ja richtig verheißungsvoll! Morgen suche ich nach dem Zeug. Gibt es wohl im Dro-Markt?
Zum Thema Hygiene stimme ich voll zu.
#44
6.4.14, 14:43
@marole: ach, zuweilen habe ich ein Brett vorm Kopf! Der Tipp ist prima - hätte ich ja auch drauf kommen können! Ganz lieben Dank!
2
#45
6.4.14, 14:57
Ich habe eine schöne Bluse, die ich second hand gekauft habe, gut gewaschen, nichts hat gestunken, dann aber beim Bügeln war es nicht auszuhalten - und ich habe sie entsorgen müssen. Ich halte auch viel davon - häufig zu duschen und nachher frische Wäsche anzuziehen. Wenn so ein Geruch mal in der Wäsche drin ist, dann bringt ihn m.E. auch keine Gallseife raus. Ein anderer Punkt: Man kann verschwitzte Sachen nicht nur kalt waschen, man muss da schon mit 40°C und mehr dahinter.
#46
6.4.14, 15:18
@ilka1 es geht um 40 Gradwäsche! Auch so bleibt halt manchmal dieser unangenehme Geruch!
1
#47
6.4.14, 16:23
@bollina: Ja,die gibt es. Meist hat sie einen Kunststoffpinsel auf der Öffnung um die Seife gut zu verteilen.
#48
6.4.14, 16:27
@lokris66: :-D guter Kommentar! Ich kenne das "Achselschweiß-Problem" von den Arbeits-T-Shirts meines Mannes. Der Geruch steigt immer erst beim bügeln auf.

Essig ist für mich keine Alternative, da ich den Geruch schon beim öffnen der Flache nicht ab kann. Gallseife ist eine Idee, die ich ganz sicher testen werde. Zumal damit auch der Kragenschmutz an Hemden sehr gut zu entfernen ist.
1
#49
6.4.14, 16:49
@glucke...jo dann nimms halt persönlich...wenn du sonst nix zu tun hast.Viel Spaß dabei.
4
#50
6.4.14, 20:44
@yolina #49
Gähn...ist wohl doch persönlich,sonst hättest du es nicht extra erwähnt...langweiliger versuch einer Zickerei...da gab es hier schon weitaus bessere!
Zum Tipp:Alle Daumen hoch!!Mach es immer bei den Arbeitstshirts von meinem Mann...klappt super!!!
#51
6.4.14, 21:03
@ruedel: wenn mein Sohn vom Sport kommt, ist die Kleidung nass geschwitzt und stinkt. Und ich wasche die Sachen jedes Mal am nächsten Tag, da er erst spätabends vom Training kommt. Meiner tochter war, als die Wäsche im Keller zum trocknen hing, aufgefallen, dass sie noch stinkt. Trotz Wäscheduft! Ich hatte dann beim ein spez. Waschmittel für Sportsachen gekauft. Das hatten sie von der Eigenmarke nicht mehr. Jetzt habe ich gesehen, dass es ein flüssiges Waschmittel gibt, das spezielle gegen Gerüche ist. Von der Eigenmarke. Dazu der Wäscheduft und jetzt riecht es nicht mehr. Aber den Tipp mit der Galseife werde ich auch mal probieren.
1
#52
6.4.14, 21:05
Mit der eigenen Körperhygiene hat das wirklich nicht viel zu tun! Und genauso wenig betrifft das nur Synthetikfasern oder billige Shirts!
Ich (gehöre zu den "Starkschwitzern", so etwas ist Veranlagung, bin normalgewichtig) kenne das Problem auch nur zu gut. Hygienespüler mildert das Problem tatsächlich ab, auch Einweichen mit Essig hilft. Aber nichts davon kann ältere Kleidungsstücke wirklich dauerhaft retten, bei denen das Problem schon länger besteht. Werde das mit der Gallseife mal ausprobieren (nach meiner Erfahrung hilft übrigens das Stück Seife wesentlich besser gegen Flecken als flüssige Gallseife!). Ist halt nur nervig, wenn man insgesamt viel zu waschen hat, alles extra vorzubehandeln.
Das einzige, was wirklich dauerhaft helfen würde, wie ich festgestellt habe, ist eine beständige basische Ernährung! Aber ich werde doch immer wieder rückfällig...
Danke für den Tipp!
1
#53
6.4.14, 21:15
Dankeschön - der Tip ist cool!

Gallseife kenne ich vom Fleckentfernen. Aber auch ich habe kein Hygieneproblem, sondern ein Problem mit diversen (teils Lieblings-)Klamotten. die nach der Wäsche duften, doch beim Tragen am nächsten Tag oder aber bei manchmal notwendigen Bügeln anfangen zu stinken. Das teils selbst nach Einsatz eines ExtraWaschmittels.
Und: Gallseife ist deutlich hautschonender als irgendein Wäscheduft, denk ich mal.
also: morgen wird ausprobiert.
und wenn das funzt, informier ich gleich mal Daughties WG....
#54 suzanne_
6.4.14, 22:55
@Emily22: Hygienespüler sollte man nicht benutzen, das gelangt alles letztendlich in unser Trinkwasser und letztendlich haben wir die Rückstände davon in unserem Trinkwasser. Ist auch völlig unnötig, Essig ist der beste Hygienespüler.
-6
#55 hemdsärmelin
6.4.14, 23:03
@Emily22: wieviel kriegst du von Frag-mutti oder sollte ich sagen, wieviel kriegt Fragmutti vom Hersteller von Hygienespüler für diese Werbung?

Dieses ganze Forum ist eine einzige Farce! hier sollen nur bestimmt Produkte beworben werden und auch die impflobby drückt sicher einiges ab, damit hier Werbung gemacht wird, Werbung die nicht als Werbung erkennbar ist! man sollte das mal bei facebook und youtube bekanntmachen!
4
#56
6.4.14, 23:33
@hemdsärmelin: du wiederholst dich!! :(
2
#57
6.4.14, 23:33
Ich hatte keinerlei vor zu zicken,sonst hätt ich mir mehr mühe gegeben. Das ist eben doch nicht persönlich gemeint. Ich habe nichts gegen die Menschen,die Rezepte und hässliche Bastelanleitungen reinstellen, sondern was gegen die Idee selbst. Falls ihr das als Zickerei sieht, ist es halt so. Ich glaub ich kann damit leben.
-1
#58
6.4.14, 23:51
Versteckte Werbung für die " Massen " Frag Mutti benutzer ?? :-D
Meine Frau benutzt flüssige Gallseife seit ich sie kenne!
#59
7.4.14, 07:09
Bitte was ist "Gallseife"?
2
#60
7.4.14, 07:13
Hallo Zuckergoscherl,

einfach mal den Herrn Google befragen, der weis alles...
Übrigens ist die Gallseife am Stück besser als die flüssige !
5
#61
7.4.14, 08:17
Habe gerade auf's grüne Däumchen gedrückt, weil das ein Tipp mit praktischem Sinn ist und weil ich selbst nicht darauf gekommen wäre. Vielen Dank!

In unserem Haushalt wird Körperpflege in vernünftigem Maß betrieben und Kleidungsstücke angepasst gewechselt (genauer: täglich Körper waschen, alle 2 Tage duschen oder nach Bedarf; Unterhosen, Socken, Shirts und alles, was direkt auf der schwitzenden Haut getragen wird, landet abends zur "Wäsche"). Ich vermute mal, dass das bei dem allerallerallergrößten Teil der fM-User auch der Fall ist. Daher finde ich entsprechende Kommentare mehr als "daneben". Wie kann man nur so gehässig sein?
4
#62
7.4.14, 08:34
@Eisenhauer: so verfahren wir in etwa auch. Und das tun sicher sehr viele so. Auch die Textilsorte ist wohl nebensächlich. Gehässige Kommentare sind halt ein durchgängiges Problem bei FM . Profilneurosen? Zum Teil unterhaltsam.
8
#63
7.4.14, 09:15
Die gehässigen Kommentare zu r Körperpflege und Kleider regelmäßig wechseln und waschen finde ich unter aller Kanone und völlig daneben.

Auch die Unterstellung der vedeckten Werbung empfinde ich als etwas paranoid. Was soll denn hier beworben werden? ?
Gallseife!!!! Ach ja. Ist ja sicher eine Riesenindustrie ;-)

Für mich ist das einfach ein guter und hilfreicher Tipp.
5
#64
7.4.14, 09:30
@Zuckergoscherl:

Hier die Antwort, wie es bei WIKIPEDIA steht !!!
Hoffe es hilft dir !!!


Gallseife ist ein Seifenprodukt aus Kernseife und Rindergalle. Sie ist als festes oder flüssiges Endprodukt erhältlich und ein altes Hausmittel zur Behandlung von Flecken in Textilien.

Die Waschwirkung von Rindergalle beruht auf den emulgierenden Eigenschaften der hierin enthaltenen Salze von Gallensäuren, zum Beispiel Glycocholsäure und Taurocholsäure. Waschaktive Enzyme sind in der Gallenflüssigkeit praktisch nicht vorhanden. Gallseife wirkt gegen viele Arten von Flecken, insbesondere aber gegen Fett-, Stärke-, Blut-, Obst- und Eiweißflecken. Zur Fleckentfernung wird die betroffene Stelle angefeuchtet, mit einem Stück Gallseife kräftig eingerieben und anschließend ausgewaschen oder ohne vorheriges Auswaschen wie gewohnt in der Waschmaschine gewaschen.
#65
7.4.14, 09:50
@Zuckergoscherl:

Kannst Du gucken hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Gallseife
-2
#66
7.4.14, 11:27
Wenn man sich regelmäßig wäscht oder duscht, ein gutes Deodorant verwendet und die Wäsche wechselt,dürfte das Problem von"altem Schweissgeruch" gar nicht erst auftreten. Wenn Mann sich zwar wäscht und dann die müffelnden Klamotten wieder anzieht, entsteht alter Schweissgeruch der mit kaltem Rauch eine unvergleichliche Duftnote entwickelt.Wenn mir diese Mischung in Bus und Bahn begegnet habe ich das Bedürfnis zu flüchten.
Gallseife ist eine gute Sache und auch umweltverträglicher,als Hygiene/Weichspüler.
Es gibt auch so penetrant parfümierte Waschmittel,die Frischeduft erzeugen.Wenn man meint seine Kleidung länger tragen zu können ist das meist nicht der Fall,denn der Schweissgeruch vermischt sich nur und wird so auch nicht erträglicher. Der oder die Betreffende merken selten den eigenen Geruch.
8
#67
7.4.14, 12:10
Also für meinen Teil dusche ich 1-2x täglich, wasche mich in dem Bereich manchmal noch zusätzlich zwischendurch, benutze definitiv und regelmäßig ein gutes Deo und habe das Problem TROTZDEM. Also wer nicht regelmäßig durch stärkeres Schwitzen Schweißflecken unter den Achseln hat, v.a. im Sommer, und das Problem mit der Wäsche nicht kennt, sollte sich bei solchen Fragen manchmal besser zurückhalten - wobei Spirelli es immerhin noch nett formuliert hat.

Was ich von Wäscheexperten schon öfter gelesen habe, ist Bleiche zu nutzen (die desinfiziert ja). Gerade habe ich dazu noch die Info gefunden, dass Füssigwaschmittel generell keine Bleiche beinhalten, Colorwaschmittel in Pulverform aber ja. In diesem Zusammenhang auch nicht uninteressant...
1
#68
7.4.14, 12:32
Toller tipp, vielen dank
4
#69
7.4.14, 16:14
@Spirelli11:

Deine Antwort stinkt auch !!!!!

Schlechter Geruch hat nicht immer was mit duschen zu tun.
Es kann auch eine Krankheit dahinter stecken.
-2
#70
7.4.14, 18:53
@engelshaar: Gute Besserung!
5
#71
7.4.14, 22:50
#69 engelshaar hat Recht ! Auch wenn Spirellis das wohl nicht glauben wollen (liegt vielleicht an den vielen Windungen?)

Es gibt Erkrankungen, bei denen man verstärkt Vitamin B einnehmen muß, das riecht man definitiv ! Mächtig! (nicht schweißig- aber irgendwie komisch)
Dann sind unter uns Mitmenschen unglaublich viele Diabetiker zu Hause, ob Spirelli schon mal Azeton gerochen hat und denkt, der Mensch kommt von der Arbeit und wäscht sich nicht?
Leber- und Nierenerkrankungen kann man erriechen, auch Ulzera oder Menschen mit Stoma o.ä.
Dies alles sind Schicksale und keine Vernachlässigungen !
-2
#72
8.4.14, 11:58
@Birgit-Martha: Da habt ihr völlig Recht, aber es ging nicht um Krankheiten bei dem Thema, sondern um "alten Schweissgeruch der sich mit der Zeit ansammelt.Darauf bezog sich mein Kommentar und es gibt keinen Grund unsachlich,oder beleidigend zu werden,ihr Sensibelchen!Auch wer krank ist kann sich nach Möglichkeit pflegen und muss nicht mir "altem Schweissgeruch " herumlaufen.
8
#73 HeimchenAmHerd
9.4.14, 22:54
Ich finde ganz schlimm, wie beleidigend hier einige werden, indem sie indirekt oder sogar deutlich behaupten, der Schweißgeruch läge an mangelnder Körperhygiene oder falsch gewaschener Wäsche.
Ich habe keine Ahnung woran es liegt, aber bei einigen Menschen riecht der Schweiß sehr schnell unangenehm, bei anderen nicht.
Vielleicht ist es Vererbung (wäre bei einigen meiner Familienmitgliedern eine Erklärung) oder hormonell bedingt - keine Ahnung.
Die Menschen, die solche Schweißbildung haben, leiden doch selber am meisten drunter.
Bestimmt sind auch einige drunter, die tatsächlich die Dusche von innen kaum kennen und Kleidungswechsel nur an Feiertagen durchführen, die sind aber die Ausnahme.
Ich habe eine junge Cousine, sie ist sehr schlank, gesund, duscht oft, wechselt ihr Kleidung mind. täglich. Sie leidet unter diesem unangenehmen Schweißgeruch. Sie leidet wirklich in doppelter Hinsicht.
Ich werde ihr von diesem Tipp erzählen und hoffe für sie, dass das funktioniert. Denn auch sie hat schon vieles vergeblich durchprobiert.
#74
30.6.14, 17:59
@lokris66:
Hallo,
hört sich super an, werde dein Tipp ausprobieren. Deine letzten drei Zeilen finde ich klasse, schön das einer das mal sagt.
#75
4.8.14, 21:04
Hallo, danke für den tollen Tipp.
Hat super funktioniert.
Ein paar Shirts wollte ich schon wegwerfen.
Aber jetzt ist der Geruch weg :o)
#76
11.9.14, 10:46
Gallseife benütze ich auch schon ewig lange, und zwar die am Stück und auch die flüssige, da kommt es immer auf den Einsatzzweck an.Darum kann ich auch nicht sagen, das flüssige besser ist als die am Stück oder umgekehrt.
Das Problem, dass manche Shirts beim bügeln wieder nach Schweiß riechen, habe ich bei manchen Shirts von meinem Mann und meinem jüngsten Sohn. Bei uns anderen Familienmitgliedern ist das seltsamerweise nicht der Fall.
Gallseife hat bei mir gegen die Verfärbungen von Schweiß und Deo geholfen, aber leider nicht gegen den Geruch, der kam auch nach mehreren Wäschen wieder durch.
Hier gibt es ja den ein oder anderen Tipp, was man alternativ noch bei dem Problem probieren kann, das ist gut, denn ich werde jetzt nacheinander auch die anderen Vorschläge austesten.

LG Sabine
1
#77
21.9.14, 14:22
Das Problem Schwei?geruch l?sst sich prima l?sen. Die Textilien vor ..jedem.. waschen anfeuchten, mit normaler Kernseife einreiben, 10 Minuten einwirken lassen und dann ab in die Waschmaschine. Bei Wolltextilien trage ich Unterhemden mit kleinem Arm, die kann ich auf 60? waschen, aus Wolle geht der Schwei?geruch n?mlich nicht raus.----Ich halte meine Nase auch unter die Achseln zum riechen, sonst riecht man sich nicht selber. Ich wasche mich auch dort immer mit Kernseife und Waschlappen, dann verschwindet der Geruch. .. Dieses Problem haben viel Menschen, auch wenn Sie sich und die W?sche waschen, kommt w?rme drauf, riecht es wieder, mit Kernseife nicht, nimmt Ger?che, altes Hausmittel. W?nsche euch viel Erfolg.
#78
22.9.14, 21:51
@ruedel:
bitte erst mal die Frage lesen: wir reden nicht über ungewaschene Menschen mit ungewaschenen Klamotten...
Ich finde die Tipps mit Gallseife / Essig extrem hilfreich, denn ... für Duschen / Waschen etc. brauchen wir keine Muttis mehr!
#79
2.12.14, 15:28
Leute, kenne das Problem (habe es bei mir auf Allergikerschweiß in Kombination mit schwarzen Klamotten geschoben, war fast am Verzweifeln, habe alles ausprobiert) und ich kann nur nochmals wiederholen, was hier schon einige geschrieben haben: 12 Stunden in einer Schüssel mit Essigwasser einweichen, ganz normal waschen und der Geruch ist weg. Funktioniert auch bei alten Shirts, wichtig ist die Dauer des Einweichens, ca halbe Flasche Billigessig auf 6 Liter Wasser. Ich bleibe bei der Methode!
Gallseife an sich ist gut, benutze ich aber für andere Probleme wie Flecken.
#80
3.2.15, 20:44
@Mönchen: es wird allgemein geraten alles mit Hygienespüler zu waschen was unter 60°C gewaschen wird weil sich sonnst nicht nur in der wäsche sondern auch in der maschiene die keime lustig vermehren und wenn wenn man die verkeimte te wäsche trägt kann das sehr unangenehme follgen haben besonders im intimbereich.
#81
5.2.15, 15:25
Ich habe sehr gute Erfahrung mit einer Mischung aus max. 1/4 Essigessenz, Rest mit Wasser auffüllen, gemacht. (Sprühflasche m. 500ml) Denn gerade dunkle Textilien nehmen den Schweißgeruch auf und mit normalen Waschmitteln oder Gallseife geht er nicht raus. Einfach nach dem Tragen einsprühen. Kann getrost trocknen bis zur nächsten Wäsche. Mit dieser Methode habe ich ein sehr teures dunkles T-Shirt gerettet. Denn es war wg. diesem unangenehmen Geruch nicht mehr tragbar.
#82
24.3.15, 08:31
@ruedel: wir duschen jeden Tag, tragen die Sachen nur einmal und dann in die wäsche, benutzen Markenwaschmittel und Hygienespüler, im Sommer in der Sonne aufhängen...... trotzdem leider doch Schweißgestank nach dem Waschen auf die Tshirts, vor allen die teueren Edelmarken aus Baumwolle in dunklen FARBENich werde sofort den Tip mit der Seife testen!
#83
20.7.15, 12:44
Hallo,
einiges was hier geschrieben wird, ist doch wohl überflüssig.
Wollen wir hier GUTE Tipps, oder wollen wir uns hier streiten????????????
#84
21.9.15, 14:45
Super! Toller Beitrag! Geht zwar komplett am Thema vorbei, aber Hauptsache frau/man ist ihren/seinen Sermon los geworden. Herzlichen Glückwunsch! Sonst noch etwas auf dem Herzen, dass Sie anderswo nicht loswerden?

Addendum: Und ja, es soll vorkommen, dass sich Schweiss in die Klamotten "frisst" und beim nächsten Tragen das Oberteil nach dem ersten "Anwärmen" sofort unangenehm müffelt.

Leider kann ich den Tipp mit der Gallseife so nicht bestätigen. Ich habe auch schon handelsübliche Desinfektions(wasch)mittel getestet, mit dem gleichen niederschmetternden Ergebnis.

Any further suggestions? Weitere Vorschläge, die Hilfe versprechen?
#85
21.9.15, 14:52
Sorry, auch das kann ich nach eigener Erfahrung nicht bestätigen. :-(

Shirts meines Sohnes und eigene Pullover behalten trotzdem ihren Geruch. Der Essig Tipp a.a.St. hat mir eine Waschmaschine zerstört.

Kontroverse Diskussionen hierzu lassen sich haufenweise im Netz abrufen. Ich kann nur hierzu beitragen, dass meine Maschine nach vier Wäschen keinen Mucks mehr von sich gab.

Bezgl Essig habe ich gestern Abend einen neuen Versuch gewagt und die Wäsche im Waschbecken eingelegt, anschliessend gespült und dann der Maschine übergeben. Ergebnis offen, da Wäsche noch nicht vollständig getrocknet.

Eine Frage hierzu, welcher Essig soll denn verwendet werden? Ich hatte Branntwein Essig genommen beim aktuellen Versuch. Allein, die Wäsche roch noch unangenehmer als der Schweiss selber. Mir schwant nichts Gutes...
#86
21.9.15, 14:57
Entschuldigung, ich möchte ergänzen und nicht verwirren: Mein Kommentar in #84 bezieht sich auf Beitrag #2, während Kommentar # 85 auf #4 und #10 Stellung nimmt.

Ausserdem sollte es eugen lauten und nicht euegn im Anmeldeprofil. Nun gut, ich werde es überleben.

Eine Lösung des Problems konnte ich indes leider in keinem der hier vertretenen Vorschläge entdecken. Vielleicht ist Schweiss einfach nicht gleich Schweiss?! Man könnte sicher eine Wissenschaft daraus machen. Vorliegend hat Mutti jedenfalls kein Patentrezept anzubieten nur Individuallösungen, wie es scheint...
#87
21.9.15, 15:22
@bollina: Bei DM und Müller gibt es Spray. Vor der Wäsche Flecken einsprühen, nach 10 min in die Waschmaschine- geht auch bei 30°

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen