Seeteufel mit Gartengemüse und Kartoffeln

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten (je nach Personenzahl):
Seeteufelfilet
Zucchini
Karotten
Champignons
Gemüsebrühe
Sahne
8 Kräuter (TK-Packung Iglo)
Kartoffeln
Zitronensaft
etwas Mehl
Butterschmalz zum Braten
etwas Butter

Zubereitung:

Die Zucchini waschen, längs vierteln und in schmale (ca, 3-4 mm) Scheiben schneiden. Die Karotten putzen und mit dem Gurkenhobel in hauchdünne Scheiben hobeln, die Champignons putzen und in Scheiben schneiden.

Kartoffeln schälen. Gemüsebrühe kochen und bereitstellen (bei 3-4 Personen ca. 0,25 - 0,5l) - je nachdem wieviel Sauce man gewinnen will.

Die Seeteufelfilets waschen, mit Zitronensaft einreiben, salzen, pfeffern und mehlieren.

Kartoffeln in Salzwasser kochen. Gleichzeitig das vorbereitete Gemüse in Butter in der Pfanne anschwitzen und mit ein wenig Gemüsebrühe ablöschen. 8 Kräuter (TK-Päckchen) nach Gusto untermischen. Gemüsebrühe reduzieren lassen und Gemüse langsam schmoren. Nach und nach Gemüsebrühe nochmals zugeben.

Butterschmalz oder Pflanzencreme in einer weiteren Pfanne für die Seeteufelfilets erhitzen. Ca. 8 Minuten bevor die Kartoffeln gar sind das mehlierte Seeteufelfilet bei mittlerer Hitze braten.

Kurz vor Ende der Garzeit der Kartoffeln etwas Sahne an das Gemüse giessen (ca. 100 ml bei 4 Personen) und ein paar kalte Butterflöckchen einrühren.

Das Seeteufelfilet mit den Kartoffeln und dem Gemüse anrichten.

Es kann natürlich jedes andere frische Gemüse nach Gusto verwendet werden (Tomaten, Auberginen, Mangold, Blattspinat, Fenchel, Sellerie,...) Auch hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Wichtig finde ich lediglich, dass es saisonal frisches Gemüse ist.

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


#1
14.9.10, 09:54
Das ist ein superg... Rezept, danke :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen