Selbst gebaute Lampe aus Holz schwebend anbringen

Zum Bau der Lampe benötigt man etwas Erfahrung mit Holzwerkzeug und Holzpflege. Das lernt man schnell und macht Spaß.
2

Wir mögen Holz und Licht. Die Herausforderung, wir wollten eine selbst gebaute Lampe aus hellem Holz über dem Küchentisch, die nur den Tisch bestrahlt und sehr unauffällig ist. 

Die Idee

Die Idee besteht darin, dass man zwei Spots, wie bei einer tieferhängenden Decke einbringt und das Brett dann aber unauffällig mit Angelschnüren schwebend an der Decke aufhängt. Wenn die Lampe aus ist, übersieht man das schwebende Brett. Wenn sie an ist, bemerkt man sie auch nicht wirklich, da der Fokus auf dem Tisch ist, der dann gemütlich und einladend wirkt. Dieser Effekt kommt auf den Bildern vielleicht nicht gut rüber.

Was benötigt man?

  • Angelschnur + Schere
  • Vier bis sechs Haken (am besten geschlossene) mit Schraubwindung
  • Stahlbohrer (3 mm) + Akkubohrer
  • Steinbohrer (4-5 mm) + 4-6 Dübel + Schlagbohrer

Ich habe qualitativ hochwertige weiche Angelschnur mit 73 kg Zugfestigkeit verwendet.  

Wie bringt man es an? 

Zunächst durch das Brett passend die Löcher bohren. Ein Stahlbohrer wird nicht so heiß, wie ein Holzbohrer und hat eine viel höhere Standzeit, insbesondere bei dünnen Löchern. Angelschnur zurechtschneiden. Anschließend die Löcher in die Decke bohren und mit Dübel ausstatten, darin die Schraubhaken anbringen. Jetzt die Angelschnur unten mit Knoten versehen (zieht sich selbst fest) und oben am Schraubhaken anbringen. Auf die richtige Balancierung achten.

Achtung

Dieser Tipp bezieht sich lediglich auf die Aufhängung der Lampe (ein Holzbrett) an der Decke und nicht auf deren Bau der Lampe oder Anschluss an den Strom. Wer das nicht beherrscht, sollte sich unbedingt Rat holen. Zum Bau der Lampe benötigt man etwas Erfahrung mit Holzwerkzeug und Holzpflege. Das lernt man schnell und macht Spaß. Der Anschluss der Lampe an den Strom, ggf. einen 12-V-Transformator, und Verlegung von 230-V-Stromkabeln hingegen, sollte nur erfolgen, wenn genügend Erfahrung vorliegt. Als Tipp: Da die Lampe in einem Bereich liegt, in dem man leicht herankommt und jemand greifen kann, empfiehlt sich ein 12-V-Transformator, da das wesentlich weniger gefährlich ist als 230 V.

Schwierigkeitslevel

5 von 10 = Die Anbringung der Lampe mit Angelschnüren ist im Prinzip recht einfach, sobald die Lampe selbst gebaut ist. Das Bohren in die Decke ist vielleicht nicht ganz ohne.

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Voriger Tipp
Lichternetze mit Aussetzern neu zusammensetzen
Nächster Tipp
Lichtballon selber machen
Tipp erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Jetzt bewerten

4,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

11 Kommentare

Tipp online aufrufen

Kostenloser Newsletter