Eierbecher aus Eierkarton
2

Selbstgemachte Einweg-Eierbecher aus Eierkartons

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Viele von euch werden nun vielleicht schmunzeln, aber ich, die noch nicht so lange von zu Hause ausgezogen ist, hat nunmal auch keine komplett mit Allem ausgestattete Küche. Letztens saß ich also so vor meinem Frühstücksei und hatte gar keinen Eierbecher. Tja, da muss man nur kreativ sein dachte ich mir und voilà: Für's Erste reicht da auch ganz simpel ein Eierkarton.

Von
Eingestellt am

45 Kommentare


7
#1 Chriju
11.9.11, 21:11
Finde ich ist eine tolle Idee!
Was auch geht: ein kleines Schnapsglas, haben wir auch schon benutzt. Aber der Eierkarton ist echt klasse und "süß"
-5
#2
11.9.11, 21:25
Zu Dekozwecken finde ich so einen Eierkarton auch witzig ( dekoriere an Ostern darin Eier und Kerzen usw´. ). Aber für Lebensmittel finde ich´s nicht sehr appetitlich.
#3
11.9.11, 21:44
toll
5
#4
11.9.11, 22:32
ich finds toll...da ich mein ei generell aufm brötchen esse, habe ich keine eierbecher...so ist fix einer gemacht, für den, der einen braucht und was die hygiene angeht...die eierschle bleibt ja drum und der eierkarton kann so noch verwendet, statt evtl. weggeschmissen zu werden
5
#5
11.9.11, 22:45
Auch wenn ich schon lasaaaange von zu Hause ausgezogen bin. Das ist ein wirklich guter Tip. Um beim nächsten Zelten kann man ihn auch noch nutzen.

Echt Fett.
2
#6
11.9.11, 23:03
Das sieht ja richtig niedlich aus und macht sich bestimmt bei einem eher ländlich-rustikalem Frühstück gut!
6
#7
12.9.11, 07:38
Meine Großmutter pflegte immer zu sagen: Dumm kannste sein, du musst dir nur zu helfen wissen. 5 Punkte und Daumen rauf!
5
#8 Icki
12.9.11, 09:44
Guter Tipp, ebenso wie die oben genannten Schnappsgläser, was auch noch geht: einige Serviettenringe (aber we hat schon sowas, wenn er noch keine Eierbecher hat) und vor allem: Teelichthalter oder die Aluhülsen ausgebrannter Teelichter!
-1
#9
12.9.11, 10:04
Revolutionlaut, da hast Du aber Glück gehabt, denn Eierkartons können salmonellenbehaftet sein. Die Eier kochst Du ab, aber den Karton nicht.
3
#10
12.9.11, 10:05
@Zartbitter: Da ist doch noch die Eierschale dazwischen.
5
#11 Gaikana
12.9.11, 11:00
@Rumburak: Niemand isst ein Ei geschält aus dem Karton nehm ich an, also wo sind da die Salmonellen. Ich habe das auch schon öfters gemacht, weil ich beruflich viel unterwegs bin und oft eine Ferienwohnung als Unterkunft habe. Oft sind halt einfach die Eierbecher nicht vorhanden, das Ei ist gekocht, da ist dann Kreativität gefragt. Außerdem könnte man, auch noch eine Serviette kleinschneiden und als Einsatz verwenden, dann sieht es auch noch nach was aus, so hab ich es gemacht.
12
#12 Gaikana
12.9.11, 11:06
@coolzero: ich finde es immer wieder spannend zu sehen, was für Sorgen man sich macht. Als die Hühnergrippe grassierte, hat mein Umfeld völlig konfus auf Eier und alles wo Eier drin sind verzichtet. Dann seh ich die gleichen Leute am See mit ihren Kindern und Babys schwimmen, wo die Enten das ganze Ufer versch.... und es wohl selten gelingt, mal kein Wasser zu schlucken. Also denk ich mal ein unversehrte neuer Karton, sollte mal sicher sein. Wir erwischen mehr ekliges Zeugs, wenn wir mal schaun was in Fastfood drin ist und wenn man die Handläufe der Rolltreppen usw. benützen muß. Also Kirche im Dorf lassen, der Mensch hält viel aus und was uns nicht umbringt macht uns stark.
2
#13
12.9.11, 11:19
...ist auch eine gute Idee für den nächsten Camping-Urlaub.... !!!
-7
#14
12.9.11, 12:14
@Gaikana: Wahrscheinlich kennst Du niemanden, der schon mal eine Samonellenvergiftung hatte. Das ist der reine Horror.
Nur weil Leute in einem See schwimmen, wo Enten reinmachen, würde ich meinen Söhnen nie und nimmer den Tipp geben, aus dem Eierkarton zu essen.
Da kann es noch so eine rustikale Note haben. Das ist ein absolutes NO GO.
Hier kann man sich noch informieren: http://www.medizinauskunft.de/artikel/gesund/Tipps/18_12_salmonellen.php
-2
#15
12.9.11, 13:36
Ich weiss nicht, ob ich so einen Eierkartonrest auf dem Tisch sehen möchte.....
Dat Auch will uch jett hann.......
2
#16
12.9.11, 13:55
@JoSchmi: stimmt und ich wäre richtig stolz auf meine Jungs!
5
#17 Gaikana
12.9.11, 13:56
@Fleur: Na ja, der Tipp war wohl ja auch nicht als Lifestyle Idee gedacht, sondern als Notlösung.
-3
#18
12.9.11, 14:01
Hmh naja, wenn man den Eierkarton noch mit etwas auskleidet... Serviette oder Frischhaltefolie vielleicht.

:) liegt aber an mir, ich ess so gern weiche Eier... und da klecker ich manchmal...
und wenn ich mir dann vorstelle, wenn dann etwas die Eierschale runterläuft, das nicht abschlecken zu dürfen, weil der Eierkarton noch Hühnerkotstaub enthält... hmh nee nich so lecker.
4
#19
12.9.11, 16:56
ich finde diese Idee grossartig !

als ich vor fast 20 Jahren daheim auszog, habe ich glücklicherweise 2 Eierbecher von meiner Oma "geerbt" ... die benutze ich heute noch
4
#20
12.9.11, 18:11
Als Notlösung doch prima geeignet. Ich finde die Idee klasse.
5
#21 Gaikana
12.9.11, 20:22
@Rumburak: Du musst auch niemandem einen Tipp geben. Es war auch nicht die Rede davon, dass man aus dem Karton isst. Das Ei hat ja eine Schale. Und ja doch ich kenne einen Fall von Salmonellenvergiftung die haarscharf am Tode vorbei ging.
Das war vor ca. 30 Jahren bei einem Kollegen der Fall wegen Kartoffelsalat.
Ich jetzt 60ig geworden und das ist der einzige Fall, den ich kenne, die Gefahr ist also bei entsprechender Hygiene wohl nicht übermäßig groß.
3
#22
12.9.11, 21:56
mensch, das ist ne gute notlösung, wem es nicht gefällt, muß es ja nicht nachmachen, aber wenn es darauf ankommt, kann man sich so helfen !!
5
#23 Rumpumpel
13.9.11, 10:27
Auch eine gute Idee, Not macht bekannlicherweise immer sehr erfinderisch.
Wir waren mal mit den Kindern in einer Ferinwohnung, wo es weder Eierbecher noch Schnapsgläser im Schrank gab, da haben wir uns aus selbst mitgebrachten Legosteinen unsere Eierbecher gebaut. Die lassen sich auch hervorragend wieder reinigen.
2
#24 Icki
13.9.11, 14:11
@Rumpumpel: Klingt nach einer tollen Urlaubserinnerung:-)
1
#25
13.9.11, 15:30
hm wer in heutigen zeiten schon mal im krankenhaus menschen gesehen hat,denen es oben und unten gleichzeitig rauskam,und alle anderen (auch angehörige)angesteckt haben,verzichtet wohl auf die deko.ein teller tuts ja auch in zeiten von norovirus und co.aber leben und leben lassen,manchmal gehts ja gut....
4
#26
14.9.11, 17:25
Eine mit Eierkartons vollgeklebte Kellerdecke ist ein prima Schallschluck für den Partykeller
;-)
3
#27
14.9.11, 23:11
Meine Güte! Warum wird so eine nette Idee gleich wieder negiert?

Die Gefahr einer Salmonellenvergiftung ist doch nahe Null, so lange die Schale noch am Ei ist. Oder sieht hier irgendwer ein Spiegelei in der Kartonage?
6
#28
15.9.11, 00:05
Also ehrlich, der übertriebene Reinlich- und Sauberkeitsfimmel mancher Mitmenschen nervt!
So auch hier.
Lasst doch bitte die Kirche im Dorf. Es ist noch niemand gestorben, nur weil er sein gekochtes Ei aus einer Pappe oder aus einer ungewaschenen Hand gegessen hat.
Das Leben ist noch nie steril gewesen und wird es auch nie sein!


Mal davon abgesehen, manche Menschen sind WEGEN ihres Reinlich- und Sauberkeitswahn krank, immungeschwächt.


Den Tipp finde ich super.
3
#29
15.9.11, 00:49
@Zartbitter: Aber du kaufst die Eier doch auch in Eierkartons, oder? Und im Handel sind das immer neue Kartons!
1
#30
15.9.11, 07:47
Ich finde das eine sehr witzige Idee.. war mit meiner Freundin mal im Urlaub in einem Appartment, wo wir selber gekocht haben..war auch gut ausgestattet..nur keine Eierbecher.. da haben wir den Deckel der Haarspraydose und vom Deo (Abgewaschen) benutzt , hat auch funktioniert.
Abgesehen davon... Salmonellen wegen dem Eierkarton? Gleich null.. wie schon erwähnt, wird ja kein Spiegelei daraus gegessen.. und ich hatte schon Salmonellen.. die habe ich mir vor ewigen Zeiten in einem "ach-so-tollen-scheiß-teuren" Restaurant geholt..hat mir meinen Urlaub gründlich vermiest. Als Köchin kenne ich mich schon so weit aus, dass ich weiß, was zur Hygiene dazugehört. Und meistens werden die Salmonellen übertragen, weil man sie an den (nicht-gewaschenen) Händen hat und auf andere Lebensmittel übertragen kann.
3
#31 ronja666
15.9.11, 17:14
@UlliMaus: Also die Vorstellung, wie jemand eine bekleckerte Eierschale ableckt - Hilfe, hoffentlich bekomme ich das Bild ganz schnell wieder aus dem Kopf! *grusel*
#32
15.9.11, 20:47
@ronja666:
*lach* echt? hmh naja... also ich leck auch Löffel ab, nur gegruselt hat sich da noch keiner.
#33 Pumukel77
15.9.11, 21:03
@UlliMaus: den Löffel hat ja auch nicht das Huhn aus dem Popo gepresst :-)
Ich kann ronja schon verstehen, ich ekel mich jetzt nicht aber unbedingt Eischale abschlecken muß ich auch nicht.

Der Tipp selbst ist als Notlösung für unterwegs Klasse. Bedenken wegen Salmonellen hab ich da nicht so, auf dem Karton ist ja kein Nährboden.
-4
#34
16.9.11, 09:41
Eierkartons scheinen mir nicht besonders hygienisch zu sein. Wie werden sie wohl vor den Eierverpacken und Verkauf gelagert?

Ich möchte so etwas nicht auf meinem Tisch stehen haben, außerdem sieht es auch sehr billig aus. Wenn man eine Wohnung mieten kann, werden wohl auch noch ein paar Cent zur preiswerte Eierbecher übrig sein.

Schaut doch mal in einem 1 EURO Laden herein.
-1
#35
16.9.11, 09:42
Eierkartons scheinen mir nicht besonders hygienisch zu sein. Wie werden sie wohl vor den Eierverpacken und Verkauf gelagert?

Ich möchte so etwas nicht auf meinem Tisch stehen haben, außerdem sieht es auch sehr billig aus. Wenn man eine Wohnung mieten kann, werden wohl auch noch ein paar Cent zur preiswerte Eierbecher übrig sein.

Schaut doch mal in einem 1 EURO Laden herein.
1
#36
16.9.11, 11:11
@Pumukel77: ;) naja die Eier(schale) hab ich aber abgekocht im Gegensatz zu dem Eierkarton in dem sich immernoch der entsprechende Hühner-auswurf-staub befindet.
1
#37 Die_Nachtelfe
16.9.11, 11:13
@gribo: und du willst doch nicht allen ernstes sagen, dass die Produkte aus dem Ein-Euro-Laden besser sind? Nichts gegen billig, aber bei solchen Preisen sind die Produkte meist endlos mit Schadstoffen belastet.

Zum Tipp: sieht sicher nicht schoen aus, aber als Notloesung gut. Bezugs der Hygiene: Der Teil des Eies, der gegessen wird, beruehrt die Packung nicht, da ist in der Regel Schale dazwischen. Und falls die komplett ab ist/waere, eignet sich einfach reinbeissen und futtern eh besser.
3
#38 Gaikana
16.9.11, 11:28
@UlliMaus: Das ist echt Quatsch wo soll der Hühnerauswurfstaub den herkommen. Die legen doch keine Kartons. Die Eier werden gereinigt und kommen dann in neue Kartons, es ist doch eh nicht erlaubt, die Kartons wiederzuverwenden. Also wo soll da was dran sein und das Ei ist wie du sagst abgekocht und wird aus der Schale gegessen, und nur die berührt den Eierkarton. Ich finds echt lustig, was hier für Szenarien aufgebaut werden. Jeder der raucht gefährdet sich definitiv mehr als wenn man einmal im Leben notbehelfsmässig ein Ei im Eierkarton serviert. Für alle Skeptiker, man kann den Karton auch noch mit Desinfektionsspray behandeln, was eh in jedem Haushalt ist oder mit Teebaumöl besprühen. Ich finds jedenfalls ekliger wenn man im Laden ohne Handschuhe bei der Wurst bedient wird, da seh ich mehr Gefahr für Colibakterien und sonstiges, da schert sich niemand drum und wenn dann noch elegant über die Armbeuge geniest wird. Ja wunderbar, hab auser mir noch nie jemanden da was sagen hören. Also Kirche im Dorf lassen. Keiner M U ß aus dem Karton essen
#39 Gaikana
16.9.11, 11:29
Heidanei hast du da was losgetreten, musst du nicht schon kugelig sein vor Lachen?
1
#40 Oma_Duck
16.9.11, 12:12
Der 40. und hoffentlich letzte Kommenar: Es geht um eine einmalige Notfalllösung, der Ball kann also flach gehalten werden. Nach dem Umzug schöne, spülmaschinenfeste Eierbecher aus Porzellan oder Steingut kaufen und gut is!
2
#41
16.9.11, 13:10
@Gaikana: Ja. Ich dachte diese Seite wäre für junge Leute, die noch unerfahren mit der Haushaltsführung sind und die es auch nicht stört, fürs Erste das Ei ausm Karton zu essen. Nicht für erfahrene Hausfrauen die sowieso alles da haben und nichts besseres zu tun als hier Kommentare zu schreiben.
Sorry, aber was würdet ihr tun wenn ihr keine Eierbecher da habt und euer Frühstücksei essen wollt? Probiert es ruhig auf nem Teller, da bin ich mit meinem Pappkarton aber glücklicher...
2
#42
16.9.11, 17:45
@revolutionlaut:
Tesafilmrolle, Harspraykappe, Deospraykappe, Flaschenschraubverschluß, Schnapsglas, alte Ü-Eier (die noch zum zusammenstecken waren), zerknüllte geformte Alufolie, alte Fimrollen, einige Pralinenschachteln gehen, einige Eiswürfelbehälter auch,
für kreative: aus z.B. Zahnstochern o.ä. und Schnur schnell selbst einen basteln (z.B. wie Blumenstrauß),
kleines Säckchen/Tüte/Frischhaltefolie mit Reis/Erbsen/Linsen füllen und entsprechend formen...
ach irgendwie fällt mri immer mehr ein...

;) zur Not gehts auch aus der Hand, man darf es halt erst dann aufschlagen, wenn mans essen will.
1
#43
16.9.11, 17:52
@Gaikana:
ist doch normal hier Kommentare abzugeben, da sagen die Leute gern was sie denken, wems nicht paßt sollte das überlesen ;) (solang man höflich bleibt, sind Meinungen doch gern willkommen)
Übrigens vielleicht wär auch genau lesen nicht schlecht...
Ich hab beschrieben, warum ich das persönlich nur machen würde, wenn ich die Eierkartons vorher mit etwas anderem auskleide. Eben jeder wie er mag.
Und bei den Bioeiern/Markteiern die ich gern zum Frühstück kaufe, kleben ab und zu noch Reste von... dort wo die Eier herkommen... dran. Und das wiederum fällt manchmal auch in so einen Eierkarton, deswegen finde ich es persönlich nicht so appetitlich.
Aber das kommt sicher auf die Legebatterie an, in welcher die Hühner wohnen und natürlich auf die Qualität der automatischen Reinigung.
#44 Icki
19.9.11, 10:24
@Ullimaus: Da sind ja noch tolle Ideen bei! Inspiriert durch deine Ideen könnte ich mir auch noch vorstellen, ein schönes Gefäß (alte Tasse vom Flohmarkt oder so) mit Sand zu füllen und das Ei da rein zu platzieren (besitze 5 Eierbecher, 4 davon "schön", für große Geburtstagsfrühstücke könnte ich sowas gut machen...)

Danke für die schöne Ergänzung!
2
#45
3.12.11, 09:15
@UlliMaus:

Und wer das alles nicht hat, kocht sein Ei eben hart .....
Nicht wahr ?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 300 Produkttester ausgesucht, die über 600 Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!