Frühstücksei aus der Mikrowelle

Frühstücksei in zwei Minuten

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Rohes Ei in ein Trinkglas aufschlagen. Trinkglas abdecken. Ei im Trinkglas in die Mikrowelle stellen und auf höchster Stufe 2 Minuten garen. Ei im Glas aus der Mikrowelle nehmen, salzen und essen.

Von
Eingestellt am


37 Kommentare


#1
10.9.05, 16:12
Die Idee ist zwar total kaputt.
Aber es funktioniert.
Einfach genial
#2 Michael
14.9.05, 18:10
Anmerkung:

Diesen Test habe ich am 14.09.2005 durchgeführt.
Alles wie vorgeschrieben gemacht, nach etwa einer Minute gab es einen Knall, wie bei einer

starken Verpuffung (Explosion) Glas, Inhalt und Abdeckung wurden gegen die Decke der

Mikrowelle geschleudert.
Daraufhin habe ich die Mikrowelle abgeschaltet, mir die Sauerei angesehen, das Ei war fast

ganz im Innenraum verteilt (anschliessende Grundreinigung der Mikrowelle erforderlich)

aber das Glas hatte es überlebt.
Habe dann das Restei aus dem Glas verzehrt, war gar, aber die Sauerei macht das absolut

nicht wett.
#3 Tenni
2.10.05, 21:34
genau, mir ging's genauso wie Michael. Was haben wir falsch gemacht????
#4 simonsign23
17.10.05, 00:24
vermutlich darf man das Trinkglas nicht zu gut abdecken, viell. ein bierdeckel oder so müsste reichen, sonst könnte der Druck im Glas zu groß werden und es könnte "explodieren".

Werde es morgen früh gleich ausprobieren. mal schaun obs bei mir auch knallt *gg*
#5 Sebastian
12.11.05, 00:23
Mein Tipp (nach einiger Erfahrung), warten bis es 1x knallt. Dann ist es Mittel-Durch.
Da es bei der ersten Explosion nur "leicht" knallt, ist es ne gute Orientierung.
Aber circa 10-20 sek. danach explodiert der ganze Inhalt in der Mikrowelle (trotz Deckel). Also nur bis zum ersten Knall warten.
#6 Vroni
12.12.05, 11:36
Also mein Vater ( Chemiker.... ) macht das immer mit Wasser im Glas; also erst Wasser ins Glas, dann vorsichtig das Ei rein"laufen" lassen, das hat bis jetzt noch nie geknallt.
#7 Fön84
21.12.05, 08:50
TIPP AN ALLE: Etwas weiter unten findet Ihr das "Rührei aus der Mirkowelle"- der Trick an der Sache ist, dass ihr das Ei verürhren müsst, da es sonst eben knallt und "explodiert".

Also: Umrühren, Salz und Pfeffer dazu (eventuell etwas Käse) und ab dafür. Kein Knallen, kein Explodieren, schnell, ohne zusätzliches Fett und lecker ;-)

Liebe Grüße,
Fön84
2
#8 raupe
21.12.05, 14:22
Das mit dem Ei im Glas hab ich so auch schon mal versucht - leider "explodierte" das Ei, als ich es gerade rausnahm. Ergebnis: heißes Ei überall im Gesicht - Eigelb im Haar und eine Brandblase auf dem Augenlid (!). Das Glas war natürlich auch hin, weil ich es vor Schreck fallen ließ. Mein Fazit: Viel zu gefährlich für das bißchen an Bequemlichkeit!!
2
#9 Jürgen
3.1.06, 09:43
Man sollte den Dotter vorher anstechen (Knall entsteht durch das zerplatzen der Haut des Dotters), dann müsste es klappen.
#10 ners
11.1.06, 17:10
bei mir ist es explodiert
#11 MajorTom
12.1.06, 01:27
Die Explosion kommt zu Stande, weil das Ei von außen durch die Mikrowellen steinhart gegart wird. Danach ist die neue "Schale" fertig und die Microwellen beschäftigen sich mit den verbliebenen Wassermolekülen im inneren des Eies. Dabei entsteht Dampf, der das Ei zerreist. Die "Schale" ist so dicht, dass das sogar nach Minuten noch passieren kann - wie bei mir mitten auf dem Frühstückstisch. Eine eckelhafte Sauerei, außerdem schmeckt es echt besch... Alles in allem ein sau doofer Tipp!!!
1
#12
12.1.06, 11:14
...ich hab mich selten so amüsiert wie hier beim eierkochen.... lol
#13 three
19.1.06, 00:58
die idee mit den rührei ist echt super und funktioniert wirklich!!
und das mega schnell..
dazu noch n lecker toast und schmackos...
#14 eikopp
25.1.06, 17:31
DAS perfekte Ei: Für die dies genau haben wollen und/oder Langeweile haben.
+wissenswertes rund ums ei
+weiches ei a la "Mac Guyver"
http://kochen.exp.univie.ac.at/Ostern_Ei.html
#15
26.4.06, 23:44
Das funktioniert sehr gut.
Aber bei mittleren Eiern reicht ca. 1 Minute.
Und das wichtigste: das Eigelb einstechen!!!
Vielleicht sollte man das Trinkglas mit Frischhaltefolie abdecken und diese einstechen. Wäre doch mal einen Versuch wert.
#16 merlin111
2.9.06, 15:14
Tja toller tip. Das Glas zersprang nach 30 Sekunden, das ei war aber gut
1
#17 merlin111
3.9.06, 18:20
also, mit dem Anstechen des Eigelbs ging es gut, aber schmecken tun die herkömmlich gekochten Eier besser.
#18 nachtfee
7.9.06, 07:18
super idee wenn es mal schnell gehen muß,oder wenn man ausf fett in der pfanne verzichten will.
#19 Thorben
11.10.06, 18:23
Ich praktiziere diese Technik schon sehr lange weil es einfach genial ist und man vorher perfekt würzen kann.
Der Trick, sozusagen der Mastertrick ist: Statt einem glas ein glasschälchen nehmen was nach oben hin breiter wird. So ist die Fläche insgesamt größer und im Inneren bildet sich nicht so ein Druck. was dann manchmal auftritt ist dass das ei nach oben "hüpft" das kann man einfach durch einen unterteller als deckel für das schälchen lösen.
Das klappt bei mir aber auch wenn ich das Eigelb nicht ansteche, Ich lasse das ganze dann auch nur so 30-40 sec je nach Microwelle drin.
#20 Nicole
15.10.06, 15:46
das ist ja echt lecker, hätte ich nicht gedacht. Es funktioniert.

Hab schön geriebenen Käse mit reingerührt und ein bisl Salz.

Tolle Sache
#21 Jürgen
12.11.06, 12:32
Irgendwas ist falsch an dem Tipp:
Nach ca. 1 Minute explodierte das Eigelb im Glas, die Abdeckung (Untertasse) hob ab und die Mikrowelle war entsprechend verdreckt. Das restliche Ei im Glas war sehr unansehlich und hart. Von Frühstücksei keine Spur!
#22 Solisa
2.12.06, 23:36
Idee ist prinzipiell gut!
Aber beim Testen mußte ich nach50 sec. die Mikrowelle abstellen, weil das Eiweiß explodierte! Eigelb war zu diesem Zeitpunkt auch schon fest! Bei einem weitern Versuch merkte ich, dass mein Ei schon nach 20-30 sec. fertig gekocht (Eigelb noch flüssig) war.
Ich nehme an, dass das daran lag, dass mein Glas breiter war, als das im Bild. Dies müßte man beim Tipp berücksichtigen. Bzw. der/ die Anwender/IN sollte davor sitzen bleiben und absstellen, sobald das Eiweiß weiß wird!
#23
29.12.06, 07:12
Der Trick ist, das Ei umzurühren. Sonst kann's echt gefährlich werden... . Siehe "Rührei aus der Mikrowelle" etwas weiter unten... ;)
#24 tiptip
7.3.07, 01:10
Damit das Ei nicht hochgeht wie eine Bombe..Ei im Glas während des Erhitzvorgangs in der Mikrowelle genau beobachten. Sobald der Eidotter weiss ist, Mikrowelle SOFORT ausschalten. Meist ist zu diesem Zeitpunkt auch ein kleiner Knall zu hören. Das Ei noch ein paar Sekunden in der Mikrowelle stehen lassen, bis sich der Eidotter richtig gefestigt hat. So klappts ohne Verschmutzen der Mikrowelle.
#25 Fritz
31.8.07, 08:12
Hab es ausprobiert, das Ei war hart und ungenießbar. Ganz schlechter Tip
1
#26 Kai
3.10.07, 00:27
Wozu das Glas mit dem Ei noch in die Micro stellen!!! Habt ihr noch nie ROCKY gesehen?????
1
#27 pitti
17.10.07, 21:14
Dabei sollte man aber das Eigelb zwei- bis dreimal einstechen (z.B. mit einem Zahnstocher). Sonst kann es passieren das das Ei "platzt" und man eine herrliche Schweinerei in der MW hat.
#28 Sören
11.11.07, 16:41
Habs auch grade ausprobiert. nah 60Sec. machte es Knall. Eis fest. Noh mal ausprobiert und nach 40Sec. mah nachgeschaut. Da war es ok. Habe aber das Eigelb Dotter vorher zerpixt. Als das es niht Explodieren kann. Aber generell nen guter tipp. Nur 2Min. da würde mir die Küche abbrennen!
#29
27.11.09, 20:55
ich tue es immer in eine grosse tasse. aber eben, nur etwa 20sek sonst hat man die sauerei... oder ich schmeisse das ei einfach in die heisse brühe und stelle dann die tasse in die mikrowelle. das ist auch lecker. aber das mit dem eigelbanstechen, werde ich ausprobieren! danke für den tipp!
#30
16.12.09, 13:25
@Tenni: vielleicht falscher behälter,steingut z.b.mit einer kitzekleinen defekten ecke langt um die sauerei komplett zumachen.liegt an der wärme,die im gegensatz zumnormalen herd, ja von innen nach aussen geht.plastik oder auch porzellan,am besten feuerfestes glas(kann man auch gut beobachten falls etwas überkochen will) dann klappts
#31 David
1.9.10, 21:26
Hey also ich hab es gemacht aber einbischen anderes ich hab ne so mittel große Schale hab 3 Eier genommen weil ich hatte hunger könnt auch 1 nehmen dann einstückchen butter nicht so viel. danach hab ich rührei weil ich will das es nicht explodiert und ab in die mikrowelle. Ahja noch eine preise salz pfefer und auf 1000W oder 600W auf 10min aber immer schön auf das rührei anglotzen sonst verbrennt es und dann habt ihr verkokelte Rührei!
1
#32
27.2.11, 19:22
funny hab mich köstlich amüsiert, bei der vorstellung wie die ganzen eier explodieren :D auch sehr lustig"wenn es einmal knallt ist es mittel"... kommentare gaben mir ein abschrenkendes beispiel.
Mein Tip: Tip vermutlich gemeingefährlich und nicht zum Nachahmen zu empfehlen!
1
#33
6.6.11, 16:55
Ich habe mir ein Mikrowelleneierkocher besorgt.
In 5 Min ist mein Ei, so, wie ich es möchte. In der Schale und ohne, dass irgendetwas explodiert.
Man könnte jetzt meinen, im Topf dauert es auch 5 Min. Aber erst muss das Wasser ja mal kochen und für 1 Ei braucht man ganz schön viel Wasser, bis es bedeckt ist.
Wenn ich könnte, würde ich dem Eierkocher 10 Punkte geben.
1
#34 Beth
1.5.12, 20:34
Das rohe Eigelb mehrere Male mit dem Zahnstocher oder der Gabel einstechen, dann platzt es nicht.
#35
5.8.13, 08:50
Ich mache schon seit langem mein Frühstücksei fürs Butterbrot in der Mikrowelle. Ein Ei in eine normale Tasse geben, die Untertasse mit der oberen Seite nach oben drauflegen und 2 kleine Teistriche einstellen, schon ist das Ei fertig. Klar ploppt es, aber es bleibt in der Tasse. Man kann auch die vorletzte Wattzahl einstellen und dann 3 kleine Teilstriche einstellen.
Habe auch so ein Mikrowelleneierkocher wie Teify, meiner sieht aus wie ein Huhn, für Singles wirklich ideal.
#36
28.6.15, 09:48
Ei in Glas aufschlagen, anstechen, abdecken mit Klarsichtfolie, diese 2-3x einstechen, am äusseren Rand i die Mikrowelle stellen und ca. 30 Sekunden auf höchster Stufe garen.
Sollte dies wider Erwarten doch verspritzen, vor dem befüllen etwas Salz unten ins Glas geben.
#37
28.6.16, 08:36
So eine Sauerei hatte ich noch nie in der Mikrowelle. Ei fein zerteilt an allen sechs Wänden.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen