Selbstgemachtes Brot / Müslibrot

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten:

500 g Weizenvollkornmehl
500 ml lauwarmes Wasser
2 Tütchen Trockenbackhefe
2 TL Salz
2 EL Essig

Alles mit dem Knethaken vom Handmixer zu einem Teig verarbeiten. Der Teig muss, trotz Hefe, nicht zwingend "gehen". In eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben. Statt Backpapier zu verwenden kann man die Form auch mit etwas Öl einfetten.

Das Ganze kommt für ca. 60 Minuten bei ca. 200°C in den NICHT VORGEHEIZTEN Backofen. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass das Brot schöner wird wenn man nach den ersten 10 Minuten Backzeit die Oberfläche der Länge nach mit einem scharfen Messer einritzt.

Wer mag kann bis 240 g Samen, Körner, (Hafer-)Flocken und/oder Nüsse zu dem rohen Teig geben. Und/oder eine grob geraspelte Möhre.

Oder ihr probiert mal dem Teig fertige Müslimischung und einen grob geraspelten Apfel. Dann gibt´s ein leckeres Müslibrot.

Nach dem Auskühlen schneide ich das Brot auf und friere portionsweise ein, was nicht in den nächsten 1-2 Tagen verbraucht wird.

Von
Eingestellt am
Themen: Müsli

3 Kommentare


1
#1 paula2010
5.1.11, 19:58
Hört sich lecker an, kan man das Ganze auch im Brotbackautomat backen?
1
#2 Türklinke
7.1.11, 21:07
@paula2010 Ich kenn mich leider überhaupt nicht mit Brotbackautomaten aus. Aber vieleicht helfen dir ein paar Info´s weiter: der Teig ist flüssiger als etwa ein Hefezopfteig. Das Brot wird dagegen bißfester als der Hefezopf. Das kannst du umgehen wenn du den Teig zwischendurch nochmal gehen läßt. Ich hoffe damit konnte ich dir weiterhelfen! Lg
#3
12.8.14, 11:13
Danke für das Rezept, mein Brot ist sehr gut geworden :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen