Senf hilft gegen Schuppenflechte an den Händen

Senf gegen Schuppenflechte in den Händen

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe sehr gute Erfahrung mit (wirklich!) scharfem Senf auf den Handinnenflächen bei Schuppenflechte gemacht.

Den Senf mit einem stumpfen Messer dünn aufstreichen und max. 15 Minuten wirken lassen, dann mit lauwarmem Wasser abwaschen. 2-3 x täglich.
Bei mir ging die innerliche Entzündung mit jedem Tag mehr zurück.

Es wird sicherlich erstmal brennen, darauf sollte man sich einstellen. Die Handinnenflächen werden leicht gelblich aussehen, auch da sollte man "durch" können und sich "rumschruppen" verkneifen können. Wer sich mit dieser Hautkrankheit rumquält, wird sicherlich darüber hinweg sehen können.

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


#1 Limasi
5.10.11, 07:51
also, das probiere ich gleich einmal aus, Hast Du ds auch schon mal auf Deinem Körper brobiert? Ich hab da nämlich seit neuestem auch kleine Probleme.
#2 S_onnenschein
5.10.11, 16:17
Da musst Du aufpassen, die Haut ist ja nicht überall am Körper die Gleiche. In den Händen und unter den Füßen ist sie "härter im Nehmen" als z.B. im Gesicht.

Kannst es ja mal mit sehr wenig Senf auf einem Pflaster probieren.
#3
13.10.11, 12:16
Ich benutze lieber eine pflanzliche Salbe, die super wirkt. Aber trotzdem ein interessanter Tip von dir. Danke!
#4 Limasi
13.10.11, 15:36
@Apitz: Welche Salbe auf pflanzlicher Basis?
#5
14.10.11, 13:25
Die heißt "Dermaintense".

Beschreibung:
Innovative Creme zur gezielten Behandlung besonders trockener, rauer und empfindlicher Haut-partien. Der B12 Wirkkomplex besteht aus augewählten natürlichen Wirkstoffen und pflegt auch beanspruchte und gerötete Haut. Ohne Parabene, Mineralöl oder Parfümstoffe.
Mit Aloe Vera, Nachtkerzenöl, Mahonia-Extrakt & Vitamin B12
Füllmenge: 50 ml
Tipp: Besonders geeignet bei empfindlicher Haut im Gesicht, am Hals, Ellenbogen oder Kniekehlen
_____

Ich kenne einen Arzt, der damit Neurodermitis erfolgreich behandelt hat. Gibt natürlich keine Garantie, klar. Aber ich würde sie probieren, wenn ich Probleme hätte.

Wenn jemand damit schon Erfahrungen hat, würde ich die gerne lesen.

Meine Frau hat sich diese Salbe gerade selbst bestellt! ;) Wer Infos über Preise und Anbieter braucht, kann mich gerne anschreiben.

Schönen Tag euch noch!!
#6 S_onnenschein
17.10.11, 15:38
Man möge mir verzeihen, wenn ich mich irre:
Ich habe es schon zu oft im Internet erlebt: Plattmachen eines Tipps durch Werbung für eine spezielle Creme.
#7 Limasi
17.10.11, 15:45
Da stimme ich Dir hundertprozentig zu "Sonnenschein". Anstatt froh zu sein, das Leute Tipps weiter geben - die können nun mal nicht bei jedem gleich gut ankommen - müssen die immer alles besser oder sogar schlecht machen. Nur Teuer muss es sein, das ist es wahrscheinlich für gewisse Leute "GUT". Ich bin jhedenfalls für Deinen tip sehr dankbar - bei mir hast leider nichts gebracht, aber ein Bekannter macht es seit 3 Tagen - unhd siehe da, die Schuppenflechte verabschiedet sich. Ist doch echt klasse oder?
-2
#8 S_onnenschein
17.10.11, 15:59
Was Du schreibst, ist nicht die Wahrheit.
Ich werde einen Tipp in dieser Richtung nie wieder geben.
1
#9 Limasi
17.10.11, 17:39
@S_onnenschein: Lässt du dich so verunscihern? Es ist die Wahrheit, ich habe keinen Grund zu Lügen. seit gestern haben sich die bläschen verzogen und die bereits aufgegangenen sind kleiner geworden.
Wenn Du sagst- ich lüge, dann hast du ja ert recht gelogen ... versteh wer will, ich nicht
1
#10
18.10.11, 14:02
Nicht alles hilft bei jedem und bei jeder "Krankheit". Sonst wäre das ja ein Zaubermittel. Jeder muss für sich sehen, was hilft und was er will. Ganz einfach. Jeder Tipp ist wohl nett gemeint und ich finde es gut, dass man hier viele Tipps nachlesen kann.. danke
2
#11 Limasi
18.10.11, 17:16
Das ist genau das, was ich auch denke, Danke Apitz, Sehr vernünftig so etwas mal zu schreiben.
1
#12 Limasi
19.11.11, 11:18
So nochmal zu all den tips, mein Apo hat heute gerade gesagt, das ich die Schuppenflechte lieber mit meinem rheumatolo besprechen sollte als mit der Hautärztin. Hm, überlegen, Rheuma ist eine Immunkrankheit, dann müsste die Schuppenflechte auch eine sein, das hiesse, ich kann sie mit den Rheumamitteln wie MTX, Humira usw. bekämpfen. Da MTX bei mir die Leber geschädigt hat, ich nehme nur noch Humira alle 14 tage, 10mg Cortison - sollte ich vl. meinen Termin beim Rheumtologe war nehmen - quatsch tu ich ja immer - aber diesmal eben auch dieses Thema mit ihm durchexeszieren. Mal sehen was raus kommt - melde mich dann wieder hier ... bis dann ... und haltet NICHT mit Eurem Tips hinterm Berg --- Hilfe ist immer willkommen....
#13
2.12.11, 12:57
Jetzt könnt ihr lachen oder auch nicht, aber ich würde ALOE VERA Gel trinken, denn das hat positive Wirkungen auf den Stoffwechseln und es wurden schon Besserungen bei sehr vielen Beschwerden (Allergien, Diabetes, ...) festgestellt. Bin kein Arzt und kein Werbefachmann, also wer will, sollte sich im Netz etwas belesen und wer weiß? Vielleicht hilft es ja auch in diesem Fall.....
#14 pennianne
2.12.11, 14:09
Hallo liebe fragMuti-Gemeinde. Die Behandlung mit scharfem Senf habe ich noch nicht gehört, aber sehr wohl die Behandlung mit Senfmehl. Das ist an mir schon zweimal praktiziert worden und wie ich meine, auch mit gutem Erfolg. Einmal als Senfwickel in sehr heißer Anwendung im Krankenhaus. Hatte eine Rippenfellentzündung, und dann in der Slowakei. Da war ich in kurzen Hosen am Ufer der Waag unterwegs und hatte an den Knöcheln und dem Fußrücken arge Pusteln mit sehr starkem Juckreiz. Auch da wurden Senfmehlpackungen gemacht. Der Arzt hat noch überlegt, ob er mir als damals aus dem "goldenen Westen" kommend, diese Behandlung überhauot anbieten könne, denn Medikamente aus der Schulmedizin hatte er auch. Mir hat die Senfmehlbehandlung geholfen; über das unangenehme Brennen dabei reden wir lieber nicht Nach einem Unfall hat ein Arzt meine Füße angesehen und sich nach diesen winzigen Narben erkundigt. Er wollte nicht glauben, dass diese Senfmehlbehandlung geholfen hat und meinte nur, dass man schon sehr stark an so etwas glauben müsse. Ja Ja, die Medizin(er), das ist ein weites Feld. Allen, die sich dieser Methode aussetzen und dem Tippgeber wünsche ich guten Erfolg (aber nicht vergessen, alles schickt sich nicht für jeden).
Eine scjhöne Vorweihnachtszeit wünscht euch allen Willem aus der pennanneWG
-1
#15 Limasi
23.8.12, 07:43
Ich weiß nicht , habe gestern irgend etwas zur Schuppenflechte geschrieben. Kann es aber nicht mehr finden... egal.
So, meine Schuppenflechte ist fast ganz weg. Und das kam so, hatte ja geschrieben, das ich das mit meinem Rheumtologen besprechen wollte, habe ich auch, der hat mir eine andere Spritze "Embrel" verschrieben. Außerdem ist die Schuppenflechte lt. "Maria Treben - Apothekle aus Gottes Natur " eine Erkrankung der Leber. Ich habe also seit Wochen auf Schokolade, weniger Kaffe, weniger Fett - sowieso schon wegen Rheuma - verzichtet, creme mir die Haut jeden Tag von oben bis unten mit der blauen Nivea-Flasche-milch ein, und - hätte ich Bilder würde ich die reinsetzen - es ist fast weg, ich kann im nächsten Jahr wieder T-Shirt ohne Arme, kurze Hosen usw. anziehen.

Wer noch fragen hat, kann mir gerne schreiben.
#16
15.2.15, 18:03
Ich habe seit vielen Jahren Schuppenflechte auf beiden Handinnenflächen sowie Ellenbögen. Alles an Cremes und Salben habe ich probiert. Auch seit 2 Jahren ab und zu Cortisonsalbe Ecural. Bis sehr verzweifelt.
Vor ca. 3 Jahren hatte ich gelesen täglich mit APS-Hautbad 10-15 Min. zu baden. Dieses Bad bekommt man in der Apotheke. Da ich schon sehr verzweifelt war, dachte ich mir, versuche es. Über viele Wochen habe ich damit gebadet und der Erfolg war enorm. 2,5 Jahre waren meine Hände "gesund". Die Schuppenflechte kam aber wieder bis heute. Seit 3-4 Monaten bade ich wieder meine Hände, aber diesesmal klappt es nicht so wie beim 1. Mal. Trotzdem bade ich weiter - was soll man sonst tun? Medikamente kann ich nicht nehmen (2 Herzinf.) und Autoimmunkrankheiten. Die Medikamente sind hoch gefährlich bzgl. Nebenwirkungen. Das darf man nie verkennen. Immer sich gut informieren. Habe heute eine Studie über die Pharmaindustrie gelesen (Pharmaindustrie schlimmer als die Mafia). Sie schreiben jährlich 100.000 Tote durch Einnahme von Medikamenten.
Also muß ich weiter mit anderen Mitteln meine Hände bearbeiten!!
Jetzt werde ich zusätzlich den Tipp mit dem Senf ausprobieren. Es kann jedenfall nicht schaden!!
Anja
#17
5.8.15, 20:08
super tip

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen