Neue Frotteehandtücher sind wunderbar flauschig weich. Leider verlieren sie diese Flauschigkeit schnell. So bleiben die Frotteehandtücher kuschelig weich.

So bleiben neu gekaufte Frotteehandtücher flauschig

28×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

In Griechenland gehört: Wenn man neue Frotteehandtücher eine Stunde vor dem Waschen in kaltes Wasser einweicht, bleiben sie nach dem Waschen flauschig.

Habe es ausprobiert und es funktionierte! Obwohl an der Luft und nicht im Trockner getrocknet.

Upsi: Ich habe in 50 Jahren wirklich alles versucht um meine Handtücher flauschig zu bekommen, auch mit dem einweichen vorher. Weich werden sie nur im Trockner und bei sehr weichem Wasser. Da ich beides nicht habe sind meine Handtücher mir so recht wie sie hier an der frischen Seeluft trocknen. Ich benutze auch keinen Weichspüler und keinen Essig mehr. Sechzig Grad Wäsche mit normalem Pulver und nach dem schleudern raus an die Luft. Die Handtücher sind schön griffig und duften nach Meer. Flauschig hab ich aufgegeben.
Upsi: Bei uns hat jeder drei Handtücher zur Verfügung, davon eins für die Hände und ein großes Duschtuch. Nach Gebrauch werden sie auf dem Balkon getrocknet und einmal wöchentlich bei 60 Grad gewaschen ohne Weichspüler. Machmal wechsele ich auch zwischendurch , falls mal eines müffelt. Nasenprobe entscheidet bei mir immer. Mich interessiert meine Umwelt sehr wohl, wenn ich täglich sehe wie sorglos damit umgegangen wird. Naja, sicher bin ich da auch nicht perfekt, aber ich versuche es. Handtücher müssen bei uns nicht flauschig sein, Hauptsache sauber.
Von
Eingestellt am

34 Kommentare


3
#1
20.6.17, 10:31
Bei Welcher Temperatur/welchem Waschprogramm würden sie dann gewaschen?
Wenn es "so einfach" ginge wäre es toll...
3
#2
20.6.17, 12:54
Ich lege gar nicht so großen Wert auf flauschige Handtücher. Ich mag es ganz gern, wenn sie nach der Wäsche ein bisschen griffiger sind.
Für diejenigen, die es kuschelweich mögen, ist es aber möglichweise ein super Tip.
2
#3
20.6.17, 12:56
Das werde ich mal ausprobieren, da ich sie auch flauschig liebe....

Dann gibt's eine Bewerung von mir 😄
1
#4
20.6.17, 13:21
Hat meine Omi schon gemacht,Frottee oder Leinenküchentücher über Nacht in kaltes Wasser mit einem Schuss Essig,fixiert die Farbe.Mache ich heute noch so!
1
#5
20.6.17, 15:08
Mir fällt kein Grund ein, warum das funktionieren sollte. Ich kann mir ja vorstellen, dass man sie einweicht, um die Appretur zu
entfernen, die viele Stoffe haben und die vor dem ersten Gebrauch
schmutzabweisend wirkt, aber sonst? Deshalb warte ich gespannt auf Erfahrungsberichte.
1
#6
20.6.17, 16:08
@sabon: Hier geht es aber doch um die Weichheit der Handtücher und nicht m den Erhalt der Farben, oder ??
#7
20.6.17, 16:17
@Brandy: Bewirkt beides,das mit der Farbe ist nur eine Zusatzinfo.....
10
#8
20.6.17, 16:35
Ich habe in 50 Jahren wirklich alles versucht um meine Handtücher flauschig zu bekommen, auch mit dem einweichen vorher. Weich werden sie nur im Trockner und bei sehr weichem Wasser. Da ich beides nicht habe sind meine Handtücher mir so recht wie sie hier an der frischen Seeluft trocknen. Ich benutze auch keinen Weichspüler und keinen Essig mehr. Sechzig Grad Wäsche mit normalem Pulver und nach dem schleudern raus an die Luft. Die Handtücher sind schön griffig und duften nach Meer. Flauschig hab ich aufgegeben.
#9
20.6.17, 20:26
@Upsi:mache ich auch so,dank an die gute Seeluft.Aber das mit dem Einweichen mache ich auch,Andenken an Omi.Das einzige was ich mir gönne ist ein spezielles Waschmittel für Funktionskleidung(Softshelljacke etc für auf den Deich mit meinem  Hund)Da war ich auch skeptisch,aber das hält,was es verspricht! 
3
#10
20.6.17, 20:41
@sabon: wir haben so fürchterlich hartes Wasser, da ist jede Mühe zwecklos. Ist aber nicht schlimm, ich mag meine Handtücher auch lieber etwas rauh.
3
#11
20.6.17, 20:54
@Upsi:Ich glaube die Hälfte des Denkens Handtücher müssen flauschig und superweich sein.kommt von der Werbung.Wäsche im Wind getrocknet,ist wunderbar.Oft lege ich Bettwäsche nicht gleich in den Schrank,sondern über Nacht in den Flur,morgens riecht das Haus so frisch! 
#12
20.6.17, 21:10
Ich werde das auf alle Fälle mal ausprobieren, es wäre schön, wenn es wirklich so klappt! 😄
3
#13
20.6.17, 21:40
Meine Waschmaschine spült und schleudert und spült und schleudert sämtliche Reste an Weichspüler und Waschpulver so lange heraus (30 Grad Buntwäsche 3 Stunden 25 Minuten!!!!), bis nichts mehr übrig bleibt und ich meine Handtücher niemals flauschig bekommen würde. Das mag sensible Menschen erfreuen, mich ärgert es, denn ich will es duftig und weich.
Vor dem Waschen in kaltem Wasser einweichen würde kein befriedigendes Resultat bringen.
PS:
Jeder, der Wäsche an der frischen Luft trocknet, kennt diesen unverkennbaren Duft. Ich habe schon in vielen Ländern meine Wäsche draußen getrocknet und sie roch immer gut, egal ob in Meeresnähe, im Grüngürtel der Stadt oder auch im 11. Stock in der City!
1
#14
20.6.17, 21:57
@xldeluxe_reloaded: Oha ist das so eine von den hypermodernen Maschinen?Meine Freundin hatte mir die neue Maschine voller Stolz vorgeführt,inzwischen wünscht sie sich ihre alte zurück!Und es ist ein Unterschied,ob ich Wäsche in Frankfurt oder hinterm Deich trockne.Kenne beides!!!
1
#15
20.6.17, 22:02
@sabon: 
Ja, ist so eine "tolle" Maschine!
Ich kenne mehr als beides 😂 und ich liebe im Wind getrocknete Wäsche von jeder Leine. 
4
#16
23.6.17, 17:53
wenn meine Mutter ihre Handtücher aus dem Trockner holt kommen ihre Katzen und legen sich drauf, eben weil die dann so schön flauschig sind ... Katzen sind echte Kenner
2
#17
24.6.17, 20:08
den Tipp versuch ich auch mal, haben mehr Kalk als Wasser in den Leitungen 😠. ich hab angefangen, meine Maschine immer auf *kurz* einzustellen, stundenlang auf Wäsche zu warten ist mir zu doof geworden ...
4
#18
25.6.17, 07:47
@xldeluxe_reloaded: Wieso wäscht man Handtücher bei 30 Grad?
#19
25.6.17, 09:03
Hallo,
die Handtücher werden nicht mehr weich, da wir fast alle Energiesparmaschinen haben, die einfach die Seifenreste nicht komplett entfernen. Dann liegt es auch noch an dem Kalkgehalt vom Wasser. Seit ich diesen Tipp hier bekommen habe, bin ich mit meiner Wäsche wieder zufriedene: nach dem Waschen 20 Minuten in den Trockner, dann auf die Leine, und schon ist die Wäsche richtig. Natürlich ist das ziemlich umständlich, da wir aber im Winter immer den Trockner benutzen, ist der Unterschied im Sommer doppelt spürbar.
Wünsche allen einen sonnigen Sonntag.
3
#20
25.6.17, 12:26
@xldeluxe_reloaded:
da kann ich mich ja noch glücklich schätzen mit meiner Maschine, die nur 1:40 braucht. Ich dachte schon, das wäre lange. Wobei das auch eine 8kg Maschine ist, d.h. da geht auch echt viel rein.
Wir wohnen im Hang und haben deshalb einen Hauswasserautomaten, der mal ne ganze Zeit undicht war. Da hatten wir soviel Wasser "über", daß ich das ins Waschmittelfach gegeben hab. Dabei ist mir dann aufgefallen, daß die Maschine die Zeit deutlich nach unten reguliert. also dann statt 1:40 z.B. nur 58 Minuten. Die Zeit stimmt zwar nie genau, aber seitdem mache ich bei den langen Wäschen beim Einspülen immer ein oder zwei Eimer heißes Wasser in das Waschmittelfach. Und es geht meistens schneller, allein schon, weil es keine Mehrzeit zum Aufheizen des Wassers braucht.
Wobei ich auch ein 15-Minuten-Programm und andere kleinere Programme habe und die für viele Sachen auch langen.

Wir hatten, bis wir hierher gezogen sind immer extra Gesichtstücher, also so alte weiße Handtücher, nicht aus Frottee, noch von meinen Eltern und Großeltern. Die waren so schön hart und grob, wurden auch nie mit Weichspüler gewaschen, das hab ich geliebt im Gesicht und fördert die Durchblutung. Mittlerweile brauch ich das nicht mehr, weil unsere normalen Handtücher trotz Weichspüler schon sehr rauh sind. Aber ich mag die auch garnicht flauschig, finde auch, daß sie nicht flauschig besser abtrocknen und sich nicht so schnell "naß" anfühlen.
Ansonsten kenn ich das mit dem Essigwasser auch, aber eben hauptsächlich zum Fixieren der Farben.
3
#21
25.6.17, 14:29
@Higu: genau so würde ich es auch unterschreiben. Es ist Peeling für die Haut und trocknet besser👏
#22
25.6.17, 14:46
@FigureOfMerit: 
 .......weil ich ausschließlich schwarze und dunkelgraue Handtücher besitze, diese täglich nach einmaligem Gebrauch morgens und abends im Wäschekorb landen und ich mir sicher bin, dass der Wäschehygienespüler sein Bestes gibt.
2
#23
25.6.17, 15:03
@xldeluxe_reloaded: Wow, sehr umweltschonend...
2
#24
25.6.17, 15:12
@FigureOfMerit: 
Interessiert mich nicht und ich steh dazu.
6
#25
25.6.17, 15:31
Bei uns hat jeder drei Handtücher zur Verfügung, davon eins für die Hände und ein großes Duschtuch. Nach Gebrauch werden sie auf dem Balkon getrocknet und einmal wöchentlich bei 60 Grad gewaschen ohne Weichspüler. Machmal wechsele ich auch zwischendurch , falls mal eines müffelt. Nasenprobe entscheidet bei mir immer. Mich interessiert meine Umwelt sehr wohl, wenn ich täglich sehe wie sorglos damit umgegangen wird. Naja, sicher bin ich da auch nicht perfekt, aber ich versuche es. Handtücher müssen bei uns nicht flauschig sein, Hauptsache sauber.
#26
26.6.17, 03:39
Ich bügle meine Handtücher immer,da werden sie auch ein wenig weicher. Werde es mal ausprobieren ob es klappt. Ich finde auch wenn Handtücher nicht so arg flauschig sind kann man sich damit besser abtrocknen. LG Uschi 
1
#27
29.6.17, 17:12
wenn man die Handtücher nach dem trocknen walkt , sind sie flauschiger , nicht weich .
2
#28
30.6.17, 18:04
@Upsi: 
dito!
Erspart mir teure Körperpeelingprodukte bzw. das Abrubbeln mit dem Luffah-Schwamm.
So gesehen sind rauhe Handtücher gar nicht so schlecht.
1
#29
14.7.17, 10:48
@Upsi: ein wenig Borax ins Wasser hilft, so hat Frau das schon vor 100 Jahren gemacht
#30
16.7.17, 09:26
@Schnuff: was bedeutetes: wenn man die Handtücher nach dem Trocknen "walkt"?
3
#31
16.7.17, 13:33
@koeksche: Ich bin zwar nicht Schnuff, aber walken bedeutet so ähnlich wie durchkneten.
#32
16.7.17, 16:03
Danke, Testament, manchmal habe ich ein Brett vorm Kopf.
#33
16.7.17, 16:03
Sorry,  TESSA!
#34
16.7.17, 19:50
@Tessa_: ja , ganz genau , das meine ich .

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen