So bleibt Honig nicht mehr am Löffel kleben

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kennt ihr das auch, dass beim Frühstück mehr Honig am Löffel kleben bleibt, als letztlich auf dem Brot ist?

Dies kann man ganz einfach verhindern, indem man den Löffel kurz vorher für ungefähr 2 Minuten in heißes Wasser taucht. So "schmilzt" quasi der Honig und rutscht vom Löffel aufs Brot.

Guten Appetit und auf dass der Honig direkt auf dem Brot landet :)

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


#1 Mackie Messer
29.9.07, 20:41
ähm, und was spricht gegen die verwendung eines messers??
#2 anke
29.9.07, 21:09
männo, mackie, das Messer müsstest Du doch auch erst zwei Minuten erwärmen.....
#3
29.9.07, 21:21
hahaha, löffel erwärmen.....
zu umständlich!
#4 MrsSchildi
29.9.07, 22:25
So schlecht ist der Tip gar nicht. Ok ich esse nicht viel Honig, wenn dann meistens aus dem Spender. Sollte ich mal ein Glas haben, werde ich das glatt mal ausprobieren.
#5 Sandra D.
29.9.07, 22:34
Nehme jetzt immer Honig aus der Spenderflasche oder den streichfesten Honig.
#6 Lars
30.9.07, 11:10
Löffel ablecken geht auch :-)

Wobei der Tipp nicht schlecht ist.
#7 Bierle
30.9.07, 13:20
Hm, das heisst, ich muss jedesmal beim Frühstück vorher wissen, ob ich Honig essen will, dann Wasser erwärmen, den Löffel reinstecken, warten, und dann kann ich loslegen? Bisserl unpraktisch, ausser man kocht eh Frühstückseier, aber das macht man ja höchsten ein, zweimal die Woche.

Besser wäre es doch, direkt zu sagen: Nimm den Löffel, den du im Kaffee stecken hast, und gut ist. Oder eben wie schon erwähnt einfach Spenderflasche nehmen, so mach ichs auch.
1
#8
1.10.07, 11:32
2 Minuten heißes Wasser laufen lassen, sehr Energie sparend!
#9 Santos
1.10.07, 11:51
Honig der dauerhaft flüssig bleibt ist eher selten. Die meisten naturbelassenen Honige werden relativ schnell fest oder cremig.
Honig soll niemals über 40° C erhitzt werden, er verliert sonst alle seine wertvollen Inhaltsstoffe.
Wer den Supermarkt-Durcheinander-Mix-Honig dem echten Imkerhonig vorzieht, kann allerdings kaum noch was falscher machen ;-)
Allerdings sollte man sich wohl schon überlegen, ob das aufwändige Erwärmen eines Löffels wirklich zielführend ist.
#10
1.10.07, 19:59
zwei minuten? ich glaube ein paar sekunden würden auch reichen.aber ne gute idee:-)
#11 Sandy
2.10.07, 00:37
Nehmt doch einfach Honig im Spender, da bleibt garantiert nix am Löffel kleben *ggg*
1
#12 Honigmäulchen
2.10.07, 15:24
Bäh, Einheitsbrei-Spenderflaschenhonig, das gebe ich mir nicht. Wenn ich schon mal Honig esse, dann will ich auch richtigen, vom Imker. Und vorher Wasser warmmachen und Löffel erwärmen, naja ich weiß nicht. Aber jeder so, wie es ihm schmeckt. Ich nehme entweder ein Messer, oder ich lecke hinterher den Löffel ab. ;-)
#13
2.10.07, 18:17
Ein Löffel aus Metall nimmt in der Tat schon nach wenigen Sekunden die Temperatur des umgebenden Wassers an.

Wer Tee zu Frühstück trinkt, kann also ganz locker seien Löffel erwärmen.
#14 Eltin
6.10.07, 09:25
Ich lecke den Löffel am liebsten ab. Natürlich ist das dann ein nur von mir allein genutzter Löffel.
#15 Julia
8.10.07, 15:56
Und wenn man keinen Tee trinkt, soll man dann immer vom Esstisch bis in die Küche laufen? Ist doch schwachsinnig!
#16
29.10.10, 08:50
es soll doch so spezielle honiglöffel geben (sie sehen aus wie spiralen), wo angeblich nichts mehr hängen bleibt, man dreht sie wohl so lange über dem brot, bis der ganze honig vom löffel weg ist..........hat irgend jemand erfahrungen mit solch einem teil??
#17
10.11.10, 20:18
@DarkAngel: Ich hatte mal einen sog. Honiglöffel aus Holz (spiralartig). Wußte nach dem Honig essen nicht, wohin mit dem Teil. Praktischer ist da ein Speziallöffel, den man hinterher am Glasrand steckt, damit der Rest wieder ins Glas zurückfließen kann. Bis man mit dem Frühstück fertig ist, ist auch (fast) der ganze Honig vom Löffel zurück ins Glas. Den Löffel kann man trotzdem noch ablecken :-D
#18
23.11.10, 12:19
@backoefele: danke für die info, muss ich dann mal schauen, ob es hier in der provinz ;) so was zu kaufen gibt....lieben gruß

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen