Sockenpaare nach dem Waschen wiederfinden

Sockenpaare nach dem Waschen wiederfinden

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

In fast jedem Haushalt kommt es in regelmäßigen Abständen immer wieder zum selben Thema: wie kommt es nur immer wieder dazu, dass Sockenpaare nach dem Waschen, einfach nicht zusammenbleiben wollen und vor allem was kann man dagegen tun?

Gibt es tatsächlich erprobte und gute Tipps dagegen? Kann man Zeit, Kraft und vor allem auch Nerven dabei sparen? Die Antwort ist ja, es gibt einige Tipps dazu, einige gute und bewährte wurden hier zusammengetragen:

Erster Tipp

Man kauft mehrere Paare total gleicher Socken. Beispielsweise 10 schwarze Sockenpaare. Man spart dabei in mehrerer Hinsicht: Geld, da man, wenn eine Socke mal kaputt ist, oder von der Waschmaschine verschluckt wurde, nicht gleich beide Socken wegschmeißen muss. Die übriggebliebene Socke kann man aufheben, falls eine andere Socke mal den Geist aufgibt. Man spart Zeit, da man nach dem Waschen, nicht lange für jeden Socken den Partner suchen muss, da alle gleich sind.

Zweiter Tipp

Eine praktische Sache ist es, wenn man sich einen extra dafür gedachten Plastikring mit einer Öffnung zulegt (z.B. Sok Lok, aber auch von anderen Firmen erhältlich). Als Alternative kann man auch ein kleineres Wäschesäckchen nehmen, das funktioniert auch prima.

Die Socken werden nach dem Tragen sofort durch den Ring gezogen oder in das persönliche Säckchen gesteckt. Jede Person im Haushalt hat seine eigene Ringfarbe oder eben sein eigens Wäschesäckchen und so kommen die Socken mit Ring oder Säckchen in die Waschmaschine, den Trockner oder auf die Wäscheleine, danach wieder in den Schrank. Es geht nichts verloren, es kommt auch zu keinen Verwechslungen mehr und jeder bekommt seine Sockenpaare wieder.

Dritter Tipp

Oder die Sockenpaare nach dem Tragen, ganz oben am Rand zusammenstecken, so als wollte man ein Sockenpaar zusammenstecken, aber eben nur am Bündchen. Dann so in die Waschmaschine, waschen und zum Trocken dann wieder auseinander nehmen.

Vierter Tipp

Eine weiter Idee, wäre, eine kleine Leine über der Waschmaschine anzubringen oder einfach in der Nähe, um dort dann immer die einzelnen Socken, die gerade keinen Partner haben, aufzuhängen. Nach einer Weile kann man viele Paare wieder zusammenbringen. Natürlich kann man die einzelnen Socken auch in einem Netzt oder ähnlichem sammeln, aber auf einer Leine, hat man gleich alles schön übersichtlich. Alternativ geht auch ein Wäschebügel.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1
5.4.14, 23:58
Gute Idee.
Den 4. Tipp handhabe ich schon länger.
Nur bis jetzt hab ich trotzdem noch nicht alle Paare wieder -.-
Wahrscheinlich, weil ich einzelne Socken nach dem trocknen sortiere.
Ab in ein Korb und 2x die Woche wird sortiert.
3
#2
2.4.15, 07:31
Ich nehme einen Wäschebeutel , nur für Socken.
2
#3
2.4.15, 09:58
@Maeggie: Ich muss sagen, das finde ich auch am praktischsten. So mache ich es auch mit Strumpfhosen.
4
#4
2.4.15, 09:59
Für Socken etc. nehme ich kleinere Netzwäschebeutel und sortiere die Strümpfe schon v o r dem Waschen nach Farben. Bisher hatte ich weder Probleme der "Zusammenführung" noch Verluste.
#5
2.4.15, 10:03
#3 amarantis Stimmt auch für Strumpfhosen.

#4 cinderella Genau , meinte auch kleinere Netzwäschebeutel.
2
#6
2.4.15, 11:28
Ich habe mir schon vor langer Zeit diese Sockensortierer aud Plastik zugelgt, sind leider nicht ganz billig. Im Sommer kann man die Socken mit den Plastikteilen aufhängen. Bis jetzt ist noch keiner kaputt gegangen und ich finde die Lösung gut.
3
#7
2.4.15, 15:40
das Problem in meiner Familie ist, dass Socken gar nicht erst als Paar bis zum Waschen kommen. irgendwie bleiben die in Hosenbeinen stecken, rutschen unters Bett, in den Sessel, und so weiter.
wir sind alle nicht so besonders ordentlich und der Kissenbezug mit den Sammelsocken war immer gut gefüllt. ab und zu machte ich in dem mal wieder Razzia zwecks "Familienzusammenführung".
Dann bin ich dazu übergegangen, dass jeder in seinem Zimmer ein Netzsäckchen hat, wo die Socken gleich beim Wäscheablegen reinkommen. auf die Weise fällt es auf, dass einer fehlt, bevor es in die Waschmasch geht. und es kann da auch keiner mehr verloren gehen. obwohl die ja eigentlich der am wenigsten schuldige Teil an der Sockeneinsamkeit ist. ich hatte mal einen zwischen Trommel und Wand der externen Wäscheschleuder gefunden, in der Wama verschwanden eigentlich nur welche, nachdem Ex irrtümlich dachte, er könnte sie selber reparieren und dann die Trommel nicht mehr richtig eingebaut hatte. Seit beide entsorgt sind, hab ich wieder komplette Wäsche - sofern ich sie auch komplett reintue..
1
#8
2.4.15, 19:49
Wir handhaben es wie in Tipp 3 beschrieben, funktioniert!! Das Bild ist witzig ! ;-))
1
#9
5.4.15, 01:10
ich denke mir auch mal,so ein Wäschesäckchen ist die sicherste Lösung gegen verloren gegangene Socken.Man kann,wenn man will,diese Säckchen auch selber aus alten,weißen Gardinen nähen.Ohne säumen,einfach ein doppeltes Viereck,alle drei Seiten zunähen und zum Schluß eine Kordel oben durchziehen wegen verschließen.
LG

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen