Sogar uralte knochenharte Brötchen wieder weich

So werden sogar uralte und knochenharte Brötchen wieder weich.

Brötchen einfach 10-15 Sekunden in die tun, und das härteste Brötchen wird wieder weich. Das Brötchen sollte dann aber schnell gegessen werden, es wird nämlich schnell wieder hart.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Altbackene Semmeln
Nächster Tipp
Wer mag: Brotkruste leichter entfernen
Tipp erstellt am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

2,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
10 Kommentare
1
Ne, das funzt nicht wirklich. Außen wird's weich, aber innen ist es immer noch knochenhart. Und wenn man's länger drin lässt, wird's auch wieder ganz hart.
Das funktioniert: Brötchen ca. 5-10 min. mit einer Schüssel Wasser im Backofen bei 150 °C backen.
2.4.05, 15:43 Uhr
Karlchen
2
Die Variante mit der Wasserschüssel ist ja OK, aber die Energiekosten sind so hoch, da kauf ich mir doch lieber frische Brötchen.
2.4.05, 17:39 Uhr
christina
3
Genau! Aus harten Brötchen lieber selber Semmelbrösel herstellen! In eine Tüte und mit einem Hammer draufhaun!
3.4.05, 11:29 Uhr
4
christina, wie bekomm ich auf die blöden brösel honig drauf?
10.7.05, 14:52 Uhr
conni.caramel
5
Bei mir funktioniert dieser Tip auch prima. Allerdings muss man auf "Auftauen" stellen.
10.3.06, 23:03 Uhr
jojomama
6
Ich weiß gar nicht was ihr habt! Das klappt wunderbar! Besonders klasse ist das übrigens mit alten bzw. harten Franzbrötchen! Mjam, so heiß sind die total lecker!
22.4.06, 12:10 Uhr
Ostfriesin
7
besser geht's, wenn man harte trockene Brötchen einfach einige Sekunden unter fließendes Wasser hält und anschließend einige Minuten im Backofen aufbackt! So bei ca. 150 - 200°C. Die Brötchen sind dann schön warm, wie frisch gebacken :)
2.12.09, 18:22 Uhr
Dabei seit 21.1.07
Silverboarder
8
kommen bei mir auf den Toaster ,praktischer und kross werden sie auch
5.1.10, 20:05 Uhr
Dabei seit 25.2.16
Sally75
9
schmeckt gut wenn man dann rohen Knoblauch an der knusprigen Brotscheibe reibt und etwas salzt. So haben wir früher das trockene Brot gegessen. War immer sehr gut.
24.3.16, 23:10 Uhr
Dabei seit 16.2.15
10
Rechzeitig in feine Scheiben schneiden, dörren lassen und als Knödelbrotreserve aufbewahren. Man braucht dann nur mehr Flüssigkeit.
27.8.19, 21:48 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen