Diesen Käsekuchen mögen sogar Käsekuchenmuffel: Jetzt das tolle Rezept lesen und ganz schnell ausprobieren.
2

Diesen Käsekuchen mögen sogar Käsekuchenmuffel

12×116×
Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ich mochte lange keinen Käsekuchen, bis eine Kollegin mit einem diesem sehr ähnlichen Käsekuchen ankam, leider wollte sie mir dieses nicht verraten, da es ein Familienrezept ist. Zum Glück habe ich nach langem Suchen dieses Rezept gefunden und alle sind von diesem Käsekuchen begeistert.

Zutaten

Für den Mürbeteig:

  • 300 g Mehl
  • 200 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Msp. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Fett für die Form

Für die Creme:

  • 800 g Joghurt 10 % Fett
  • 200 g Mascarpone
  • 200 ml Sahne
  • 150 ml Milch
  • 110 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 60 g Speisestärke
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier
  • etwas Zitronensaft

Zubereitung

  1. Für die Creme den Joghurt am Vortag zum Abtropfen auf ein Sieb mit Küchenpapier geben.
  2. Aus Mehl, Butter, 100 g Zucker, Salz und Backpulver einen Mürbeteig kneten. Den Teig abgedeckt in den stellen.
  3. Aus Milch, Sahne, 110 g Zucker, dem Vanillezucker und 30 g Speisestärke einen dicken Pudding kochen: Dazu Milch und Sahne im Topf erhitzen. Den Vanillezucker und den Zucker hinzugeben. Die restlichen 30 ml Milch mit den 30 g Speisestärke anrühren.
  4. Den Topf vom Herd nehmen und die Speisestärke einrühren. So lange rühren, bis der Pudding anfängt, fest zu werden. Den Pudding zur Seite stellen und auskühlen lassen.
  5. Wenn der Pudding abgekühlt ist, mit einem Handrührer aufschlagen. Die Eier einzeln zugeben und unterschlagen. Die restliche Speisestärke mit 2 EL Zitronensaft anrühren und mit dem Salz zugeben und weiterrühren. Joghurt und Mascarpone miteinander verbinden und dann unterheben.
  6. Den Mürbeteig kurz durchkneten und in die gefettete Springform geben. Den Boden schön flach drücken und einen Rand hochziehen. Die Creme auf den Boden geben.
  7. Den Kuchen bei 160 °C Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene ca. 70 Minuten backen. Damit er nicht zu dunkel wird, nach der Hälfte der Zeit den Kuchen mit Alufolie abdecken. Nach der Backzeit den Ofen ausschalten, aber nicht öffnen und den Kuchen im Ofen auskühlen lassen.

Ich mache gerne einen Marmeladenspiegel oben drauf. Mal Aprikose mal Erdbeere.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

32 Kommentare

7
#1
26.3.19, 08:18
Käsekuchenmuffel? Was soll das sein?
5
#2
26.3.19, 08:48
210 g Zucker, zwei Vanillezucker und noch Marmelade wäre mir persönlich etwas zu süß
und ist es nicht eher eine Joghurttorte ?
5
#3
26.3.19, 10:17
Klingt sehr lecker, aber ich wuerde das auch eher als Yoghurttorte ansehen. Ein Kaesekuchen braucht fuer mich Quark. Werde ich aber sicherlich mal nachbacken, denn ich liebe auch Yoghurttorte! Vielen Dank fuer das Rezept!
3
#4
26.3.19, 11:14
Es gibt auch Leute die den normalen Käsekuchen nicht mögen mich zb. Ich mag die knetschige süße Konsistenz einfach nicht. Meine Kollegin hatte damals einen sehr ähnlichen Käsekuchen mit zur Arbeit gebracht und ich hab mich verliebt da sie mir das Rezept leider nicht verraten wollte habe ich lange nach einem gesucht was ihrem sehr ähnlich sein könnte und da bin ich auf dieses Rezept gestoßen und alle meine lieben sind begeistert
1
#5
26.3.19, 11:55
Ich würde sagen einfach mal ausprobieren und testen weil es ist nicht zu viel Zucker für den Kuchen. Ich habe die Marmelade ja auch nicht als Bestandteil des Rezeptes angegeben sondern als favorisierte Zugabe von mir. Ist ja jedem selbst überlassen ob er den lieber mit oder ohne Marmelade macht und mag.
Und in Sachen zu viel Zucker 100g Zucker sind im Boden und die anderen 110g in der Creme. In Sachen Vanillezucker es gibt ja verschiedene den normalen einfachen den ich verwendet habe oder den Vanillin der natürlich um einiges intensiver ist da würde ich dann auch nur ein Päckchen nehmen. Man kann für den Pudding natürlich auch das Mark einer Vanilleschote verwenden oder (für mich neu) die Paste oder das Vanille Extrakt, da würde ich dann aber den Zucker Anteil um 10g erhöhen. Das Rezept so wie es da steht habe ich für mich perfektioniert und von dem eigentlichen Rezept abgewandelt, weil in dem eigentlichen Rezept 180g Zucker für die Creme verwendet werden und das war uns allen etwas zu süß. Meine Mutter macht den mit 120g Zucker und gemahlener Vanilleschote, da ich diese aber nicht mehr hatte habe ich das mit weniger Zucker und zwei Päckchen Vanillezucker gemacht für die leichte Vanille Note.
Jetzt zum Thema Joghurt Kuchen ich würde eher sagen nein für mich schmeckt der wie Käsekuchen halt nur etwas saftiger und nicht so knetschig wie die anderen die ich probiert hatte, der Joghurt für den Kuchen hat nach dem abtropfen eine Quark ähnliche Konsistenz, bei dem Joghurt mit 10% fett hatte ich nach dem abtropfen so ca um die 320ml Flüssigkeit die sich natürlich erhöht wenn man einen Joghurt verwendet mit geringerem fett Anteil, für den runderen Geschmack empfiehlt sich halt einen Joghurt zu verwenden mit hohem fett Anteil.
1
#6
26.3.19, 12:06
Der Joghurt in diesem Rezept erhält nach dem abtropfen eine Quark ähnliche Konsistenz. Je höher der fett Anteil vom Joghurt ist umso weniger Flüssigkeit tropft ab und bei dem mit 10% fett waren es bei mir zwischen 250ml und mit dem ausdrücken vom Küchenpapier 320ml. Ich denke mir mal bei einem mit 3,8 oder 3,5% fett liegt der Flüssigkeits Verlust bei 500ml oder mehr.
Einfach mal testen und ausprobieren für mich ist diese Variante die beste und leckerste Lösung.
1
#7
26.3.19, 13:28
@Agnetha: Das war auch mein erster Gedanke. Gibts sowas?🙄
3
#8
26.3.19, 15:51
Sehr gut! 👍
8
#9
26.3.19, 19:59
Für mich ist es ein Käsekuchen aus Philadelphia 😅
Also ein Marscapone-Käsekuchen.
Nomen est omen: Er sieht gut aus, ist schön hoch und kann nur schmecken! 👍
3
#10
26.3.19, 21:31
@tyalda: Was mir an diesem Kuchen gefällt ist, dass er nicht so einzusinken scheint, wie die herkömmlichen Käsekuchen welche ich schon nach verschiedenen Rezepten versucht habe zu backen. 

Ob nun Topfen, Joghurt, Mascarpone... der Geschmack ist sicher sehr ähnlich und nicht so knetschig, wie du es bezeichnest, was ich - außer der Optik - auch nicht so sehr mag.

Dein Rezept steht schon auf meinem Plan und ich danke dir dafür!
#11
26.3.19, 23:45
@Evi-100: Nein der Kuchen sinkt kaum ein hatte diesmal nur den Rand irgendwie höher gezogen so das ich diesmal leider keinen Abschluss mit der Creme hatte. Hatte mir eben nochmal ein Stück gegönnt da noch etwas über war und ich muss schon sagen das der Kuchen kein bisschen süß ist auch die Marmelade nicht die ich verwendet habe. Ich würde mal sagen er ist durch die Marmelade sehr dezent süß aber nur vom Marmeladen Spiegel aus.
2
#12
30.3.19, 08:12
@ tyalda. Ich frage mich,wieso die Speisestärke zur Hälfte als Pudding gekocht wird,und die andere hälfte mit dem Zitronensaft später zugegeben wird. Hat es jemand hier schonmal anders gemacht,als hier beschrieben? 
Liebe Grüße Michelle
1
#13
30.3.19, 11:24
Ich hätte auch noch eine Frage: kann man nicht gleich Pudding mit Puddingpulver kochen?
1
#14
30.3.19, 16:39
Die andere Hälfte Speisestärke in der Creme dient da zur Unterstützung das er nicht so zusammen fällt. Bei der geringen menge Pudding wären 60g Speisestärke zu viel und der Pudding einfach zu fest.
1
#15
30.3.19, 16:41
Könnte man machen aber ich bevorzuge da lieber einen selbst gekochten Pudding, aber auch aus dem Grund weil die Vanille bei der Creme nicht im Vordergrund stehen soll. Ist jedem aber selbst überlassen.
2
#16
31.3.19, 09:17
Woher du das Rezept auch hast - es ähnelt sehr meinem aus dem ehem. Time Life-Klassiker "Amerikanische Küche" aus den 1960er- oder -70er Jahren! und natürlich dem Burda-Klassiker "Süsse Küche" von 1981 (Kochbuch K 506)! 
Auf jeden Fall der einzige Käse-/Quarkkuchen, den ich bis heute im Schlaf kann, und das ohne Gelatine-Zusatz! Meine Version ist einfacher und fruchtiger. Statt Mürbeteig herzustellen:
 - 180 g Cookies, Plätzchen, Biscuits o.ä. verkleinern, mit 1 EL Zucker und 1 Tlf Zimt mischen und das Ganze in 60g erhitzter Butter tunken. Kurz erkalten lassen und dann in eine Springform geben (mit Plastikfolie abdecken und Tasse platt/gerade richten) und bei 160° 15 Min. vorbacken. Dann herausnehmen, den Boden mit Pampelmusen, Aprikosen, Kirschen, Äpfeln oder was man am liebsten mag bedecken, die Füllung drauf und im Ofen bei 220°C gut 60 Minuten backen. Sobald er fertig ist, Ofen ausschalten und ihn ca. 10- 20 Minuten drin lassen, damit er sich in Ruhe entspannen kann.
So, voilà, fertig. Guten Appetit!
1
#17
31.3.19, 09:25
😊 Hallo, welch ein Zufall, habe gerade einen Käsekuchen im Backofen.
Das Rezept ist mir ganzen zu viel. Aber mal was anderes. Danke für deine Mühe!
Schönen Sonntag. Wir bekommen Besuch und da wird mein Käsekuchen  verputzt!
Hier meine Käsemasse auf den Mürbteig.
750g Quark
1 Becher Sahne  200g
1/2 Becher Milch 100g
125g flüßige Butter
3 Eier -  davon 2 trennen das Eiweß kurz vor Backenende mit 100g Zucker steif schlagen und  als Haube oben drauf
150g Zucker ( ich nehme für Käsekuchen immer Gelierzucker )
1 P Sahnepudding
die Masse ist sehr flüßig, daher eine relativ lange Backzeit 180° ca 1,5 Stunden

Hätte ich vielleicht nicht reinstellen sollen, hat halt gerade gepasst!!.
Sonnige liebe Grüße
#18
31.3.19, 09:30
Ach so ja, noch das: im burda-Rezept wird der Pudding aus 5 Eigelb, 100g. Zucker, 75g Butter, 2 Pck. Vanille, Zitrone, Salz, 125g Stärke, 7,5 dl Milch, 500g Quark, 50g Rosinen und 8 Eiweiss gekocht! Von den restlichen 3 Eigelb werden 2 (mit 3 EL Milch und Mandeln) fürs Bestreichen der Käsemasse vor dem Backen verwendet, 1 Eigelb für den selbst hergestellten Mürbeteig. Keine Reste somit, aber ein superfeiner Kuchen, der jedoch im Gegensatz zur US-Version (mit Bröseln und Boden als Boden) kalorienarm ist. Die burda-Version hat nämlich 375 Kcal/Stk. (bei 12 Stk.), die amerikanische 430 Kcal. 
Beide sind lecker, aber frischer  - und ohne lästiges Vorkochen (Pudding) - schätze ich die amerikanische. Das Besondere daran: den steif geschlagenen Eischnee am Schluss unterheben, bis er luftig, flockig untergezogen ist. Dann wabbelt das Zeug zwar, aber er geht beim Backen schön auf (Soufflé) und wird evtl. auch leicht schwarz.
#19
31.3.19, 12:38
@Apfelbäckchen 13?:  Dein Rezept kommt meinen sehr nahe, statt Gelierzucker verwende ich Weizenstärke. Für mich muss Käsekuchen, Käse rein und kein Joghurt aber jedem wie er/sie mag.
2
#20
31.3.19, 13:56
@Evi-100 und alle anderen, deren Kuchen zur Mitte hin zusammenfällt: Da gibt's einen einfachen Trick: Man nehme ca  1,5 m Küchenrollenblätter in einem Stück, feuchte diese an, falte sie so, dass sie einen Wickel um die Springform bilden, und schiebe das Ganze in den Ofen. Der Kuchen fällt nicht mehr ein, sondern ist gleichmäßig hoch.
#21
31.3.19, 19:57
😀Hi klatoe, mein Besuch ist weg und mein Käsekuchen auch! War wirklich wieder super.
Verwendest Du dann normalen Zucker? Ich nehme generell für die Käsemasse ( auch bei Hefekäsekuchen Gelierzucker, hat sich bewährt.
Hi Kitzekatze, ich steh auf dem Schlauch, keine Ahnung was Du meinst! Soll das nasse Papiertuch um die Form gelegt werden? Habe leider kein Rezept, wo der Kuchen innen zusammen fällt, würde es gern testen.
Danke für eure Tipps und Tricks, ich lerne gerne dazu!
liebe Abendgrüße
#22
1.4.19, 09:47
@kitzekatze: Vielen Dank für deinen Rat! Offensichtlich dürfte die Feuchtigkeit maßgeblich sein?
Ich habe seit Kurzem einen Dampfbackofen - meinst du, dass, wenn man Käsekuchen mit etwas Dampfzugabe bäckt, das gleiche Ergebnis erzielen könnte?
2
#23
1.4.19, 10:08
@Apfelbäckchen 13?:  Das mit dem Zusammenfallen in der Mitte gilt wohl hauptsächlich für Käsekuchen, wenn ich bei meinen div. Käsekuchenrezepten die "Kompresse" vergesse, ist der Rand um die 2 cm höher als die Mitte. Natürlich soll die Kompresse nicht breiter sein als die Höhe der Kuchenform.
@Evi-100: Mit Dampfbacköfen kenne ich mich nicht aus, ich denke mir, die Kompresse könnte als eine Art Temperaturausgleich wirken.
#24
1.4.19, 13:56
Hallo Kitzekatze, vielen Dank für die Erklärung. Habe gerade einen Newsletter mit den schönsten Ostertorten erhalten, ich denke da kann ich diese Backtechnik ( LOL ) anwenden. Ich backe so gerne und freue mich über Tipps. 
Viele liebe Grüße😊
1
#25
2.4.19, 00:22
Hallo zusammen, der Rand vom Käsekuchen wird manchmal 2 cm höher weil der Rand gefettet wurde und die Füllung hochsteigt. Falls es so ist, nehme ich nach ca. der Hälfte der Backzeit ein Messer und schneide vom Rand aus etwa 1 bis 2 cm in Richtung Mitte ein (rundherum). Dann setzt sich das ganze in der Restbackzeit und wird eben(er). Einen Käsekuchen backe ich nie mit Heißluft. Falls der Kuchen zu dunkel wird, lege ich den sog. "Kuchenretter" obendrüber und spare dadurch die Folie. Viel Spaß und liebe Grüße
#26
2.4.19, 10:51
Sehr lecker, haben nur weniger Zucker genommen.
#27
3.4.19, 17:30
Das hört sich schon gut an!
Hier schreibe ich mal mein Rezept in der Springform (in Klammern fürs Blech):
70 g Butter (140g)
70g Zucker (140g)
150g Mehl (300g)
1 Ei (2)
1 Teel. Backpulver (2)
DARAUS EINEN MÜRBTEIG  MACHEN UND IN DIE FORM FÜLLEN:
dann folgende Füllung herstellen:
750g Quark (1000)
1 Pä. Vanillezucker (2)
2 Eier (3)
1/2 Tasse Öl (3/4)
1/2l Milch (700ml)
250g Zucker (330)
1 Pä. Vanillepudingpulver (1 Pä. Vanillesoße zum Kochen)
Alles vermischen und auf den Mürbeteig füllen - Vorsicht, es ist sehr flüssig
Backen: bei ca. 160 Grad etwa 40 - 60 Minuten
Meist gebe ich noch Mandarinen, Kirschen oder Mandelplättchen drauf. 
Ich werde oft gebeten einen solchen Kuchen zu Kuchenbuffets beizusteuern! Guten Appetit!
#28
3.4.19, 17:33
Hab noch folgendes vergessen: der Kuchen schmeckt auch mit weniger Zucker.........
#29
3.4.19, 17:39
@ xana8
Wieviel ist denn 1/2 bzw. 3/4 Tasse Öl ? Die Tassengrößen ist ja schon unterschiedlich. Danke :-)
#30
3.4.19, 17:43
Ich benutze eine normale Kaffeetasse, keinen Becher oder Pott !
#31
3.4.19, 18:24
👍 Hi xannaß sehr gutes Rezept, kenne ich unter " Goldtröpfchen ".!
Habe ich auch schon mit frischen Johannisbeeren  gebacken, kommt immer gut an!
Backen macht einfach Spaß und es sind keine Grenzen gesetzt!
Habe heute Butterhasen gebacken!
Jetzt geht Fußball los, melde mich ab!

Liebe Grüße
       
#32
14.4.19, 11:34
Liebe Tyalda, dein Käsekuchen klingt köstlich 😋, den backe ich demnächst sicher mal nach. Habe Besuch am Gründonnerstag, das würde sich perfekt anbieten. 
Erklärst du mir bitte kurz, wie ein Marmeladenspiegel gemacht wird? Muss ich die Marmelade erhitzen und einfach glatt rühren? 🤔

Rezept kommentieren

Emojis einfügen