Soja-Geschnetzeltes vom Grill

Veganes Grillgut kannst du einfach selber machen. Das spart Geld und du weißt, was auf den Teller kommt.
2

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Hast du schon einmal veganes Grillgut probiert? Da gibt es ja inzwischen massenweise Fertigprodukte vom Fleischalternativen bis hin zu „veganen Fischfilets“. Wenn du etwas mehr Zeit für die Vorbereitung hast und nicht auf Fertigprodukte zurückgreifen möchtest, kannst du dein veganes Grillgut selber machen.

Wie wäre es beispielsweise mit mariniertem Soja-Geschnetzelten? Die schmecken fantastisch und erinnern sowohl vom Geschmack als auch von der Konsistenz an kleine Stückchen Fleisch. Statt der Soja-Schnetzel kannst du auch gut Soja-Medaillons nehmen. Die sind etwas größer, schmecken aber genauso gut.

Zutaten

3 Portionen

Für die Sojaschnetzel

  • 150 g Soja-Schnetzel
  • 500 ml starke Gemüsebrühe
  • 1 Schuss Sojasoße

Für die Marinade

  • 1 Zehe/n Knoblauch
  • 3 EL BBQ-Sauce
  • 3 EL Ketchup
  • 3 EL Sojasoße
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL Senf
  • 2 TL Räucherpaprika
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Basilikum
  • 1 TL Thymian

Als Fleischersatz eignen sich Sojaschnetzel besonders gut. Bei der Zubereitung ist die Marinade das A und O.

Zubereitung

  1. Koche die Soja-Schnetzel für etwa 15 bis 20 Minuten in der Gemüsebrühe und gib einen Schuss Sojasoße dazu.
  2. Schütte das überschüssige Wasser ab und lass die Schnetzel abkühlen. 
  3. Gib die Zutaten für die Marinade in eine Schüssel und mische alles gut durch.
  4. Wenn die Soja-Schnetzel kühl genug sind, drücke sie vorsichtig mit den Händen aus, bis möglichst keine Flüssigkeit mehr darin ist.
  5. Nun kannst du die Schnetzel mit der Marinade vermischen und mindestens 1 bis 2  Stunden ziehen lassen.
  6. Zum Grillen kannst du die marinierten Soja-Schnetzel in eine Grillschale geben und etwa 10 bis 15 Minuten brutzeln.
  7. Genau wie Fleisch servierst du die Schnetzel am besten mit Kräuterbutter oder diversen Grillsoßen.

Genau wie Fleisch servierst du die Schnetzel am besten mit Kräuterbutter oder diversen Grillsoßen.

Sollten noch Reste übrigbleiben, kannst du die Schnetzel am nächsten Tag auch super in einem Wrap weiterverarbeiten. Noch etwas Salat und frisches Gemüse dazu – fertig ist dein Mittagessen to go!

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Gefüllte Weinblätter - vegane Antipasti
Nächstes Rezept
Vegane Brotaufstriche selber machen – schnell & einfach
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Grillen auf dem Balkon
Grillen auf dem Balkon
3 6
Nudeln mit scharfer Enten-Tomatensoße - vegan
23 36
Wie gesund ist die vegane Ernährung?
Wie gesund ist die vegane Ernährung?
17 55
Fisch Grillkorb zweckentfremden zum Gemüse grillen
13 9
3 Kommentare

Rezept online aufrufen