Soße ohne Soßenbinder sämig machen

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hat man keinen Soßenbinder, Speisestärke oder eine Instant-Soße zur Hand, reibt man 1-2 große Kartoffeln mit der Handreibe und rührt das alles unter die Soße. Geht auch bei wässrigem Sauerkraut o.ä.

Von
Eingestellt am


6 Kommentare


3
#1 Poisi
12.9.05, 09:55
Das ist ja ne klare Sache. Ist auch viel gesünder als der ganze andere Dreck. Kartoffel enthält Stärke also ist das ja logisch. Früher hat Hausfrau nichts anderes dazu genommen!!!!!!
#2
6.11.05, 20:43
mann kan es auch mit mehl verdickern habe ich selber fersucht und es klapt sehr gut
-1
#3
3.4.06, 11:59
Oder etwas Kartoffelpürreepulver einrühren - ist ja nichts anderes als getrocknete Erdäpfel (halt schauen, was an Inhaltsstoffen drin ist)
-1
#4 Schrammi
23.11.09, 10:52
Habe aber festgestellt das mit Mehl die Soße den nächsten Tag schlecht war.
1
#5
10.5.11, 11:14
@#3:

Mache ich genauso. Geht auch zum Andicken von Eintöpfen.
2
#6
18.9.11, 20:41
Für Sauerkraut eignet sich der Tip sehr gut. Das mache ich seit Jahren so. Eine Bratensoße gewinnte aber auch an Geschmack, wenn man sie mit einer Einbrenne andickt. Oder - je nach Rezept, in die nicht mehr kochende Soße Flöckchen eiskalte Butter einrührt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen