Sparen beim Basteln

Voriger TippNächster Tipp

Es gibt sehr viele vorgefertigte Bastelmaterialien und Kleber zu kaufen, die aber alle nicht gerade günstig sind. Es geht aber auch günstiger.

Hier ein paar Beispiele:

Anstelle Kleber für Serviettentechnik einfach dick angerührten Tapetenkleister verwenden, wenn anschließend lackiert werden soll.

Anstelle Textilpoch oder Bastelleim und Lack kann man bei vielen Bastelarbeiten einfachen wasserlöslichen Bastelkleber verwenden, den man mit wenig Wasser etwas dünnflüssiger macht.

Zum Kleben und gleichzeitigem Lackieren eignet sich auch Acryl-Klarlack, der bei Bedarf auch mit Wasser verdünnt werden kann. Auch damit kann man z.B. Servietten kleben.

Mit Acryllacken lassen sich auch Stoffe (auf einem mit Frischhaltefolie ausgelegtem Tisch) lackieren, um daraus lederartigen, abwischbaren Stoff zu bekommen. Acrylack gibt es für Vielbastler auch günstig im Baumarkt in größeren Gebinden zu kaufen.

Anstelle teurer Servietten für die Serviettentechnik ist es auch möglich mit Geschenkpapier zu arbeiten, das es häufig günstig zu kaufen gibt. Davon sind alle Qualitäten benutzbar. Hier kann sehr gut mit Kleister geklebt und anschließend lackiert werden.

Bei anderen Bastelmaterialien gerne mal schauen, was im Haushalt alles so weggeworfen wird, im Küchenregal oder in der Kramecke liegt, oder was man bei einem Spaziergang so alles an Naturmaterialien findet.

Gerade vor Weihnachten lohnt es sich noch einmal einen Waldspaziergang zu machen, dort findet man Tannenzapfen, Bucheckerhüllen, Holzteile, Wurzeln, Äste... aus denen sich (auch mit Gold- oder Silberlack besprüht) tolles basteln lässt.

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNächster Tipp

5 Kommentare

Emojis einfĂźgen