Spargel-Omelette

Zur Fertigstellung werden die Spargelstangen in die Omeletts eingerollt und zusammen mit den Beilagen angerichtet.
5

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Bis zum 23.06. geht ja noch die offizielle Spargelzeit und da nutzen wir viele Gelegenheiten, um das leckere und gesunde Gemüse zu essen. Ich hab mir hier einmal eine andere Zubereitung ausgedacht, als den Spargel immer nur als alleinstehendes Gemüse zu Fleisch und Kartoffeln zuzubereiten.

Auch ohne Fleischbeilage kann man sehr leckere Gerichte kochen, die bestimmt allen gut schmecken. Mein Rezept ist für 2 Personen berechnet. Wer mehr Portionen anrichten möchte, muss die Zutaten nur entsprechend angleichen.

Zutaten

2 Portionen
  • 10 Stange/n Weißer Spargel
  • 1 Prise(n) Pfeffer und Salz je eine
  • 1 TL Zucker
  • 1 Stück(e) Butter klein

Für die Omeletts

  • 4 Stück(e) Eier
  • etwas Milch
  • etwas Mineralwasser
  • 1 Prise(n) Muskatnuss
  • 1 Bund Schnittlauch

Beilagen

  • 400 g Neue Kartoffeln
  • etwas Butter
  • etwas gehackte Petersilie
  • 1 Pck. Sauce Hollandaise oder frisch hergestellte

Zubereitung

  1. Zuerst wäscht man die Kartoffeln gründlich ab und stellt sie ohne abzuschälen in gesalzenem Wasser auf den zum Kochen.
  2. Für den Spargel wird ein ausreichend großer Topf mit Wasser zum Erhitzen auf den Herd gestellt. Der Spargel wird geschält und die holzigen Enden werden etwas eingekürzt. Nun kommen die Stangen ins Wasser und dazu gibt man noch die Prise Salz, den TL Zucker und ein Stück Butter. Nach ca. 15 Minuten des Kochens wird die Hitze reduziert und der Spargel kann langsam gar ziehen, er sollte aber noch etwas bissfest bleiben.
  3. Auf den Herd stellt man nun zwei möglichst gleich große Pfannen und gibt in beide etwas Butter hinein. Pro Person werden - am besten getrennt, damit man pro Omelett die gleiche Menge hat - je 2 Eier mit Salz, Pfeffer, einer Prise Muskat, einem Schuss Milch und etwas Mineralwasser gut aufgeschlagen. Der Schnittlauch wird auf beide Eiermischungen verteilt und ebenfalls kurz untergerührt.
  4. Bevor die Omelettmasse nun in die Pfannen gegeben wird, schält man zuvor noch die fertig gegarten Kartoffeln und gibt sie wieder mit etwas zerlassener Butter und gehackter Petersilie zurück in den Topf und stellt sie auf eine Platte auf dem Herd zum Warmhalten.
  5. In den beiden Pfannen ist nun die Butter erhitzt und die Omelettmasse kann hineingegossen werden. Ist eine Seite gestockt, dreht man die Omeletts - am besten mit einem breiten Pfannenwender oder einer Pfannkuchen-Palette um und lässt auch die Unterseite stocken.
  6. Vor dem Anrichten werden nun die Spargelstangen seitlich auf den Rand der Omeletts in die Pfanne gelegt und dann werden die Omeletts über den Stangen zusammengeklappt. Man befördert sie nun auf die Teller, gibt die Petersilienkartoffeln dazu und für jeden kommt noch eine Schale mit der Sauce Hollandaise zur fertigen Portion.

Ich habe diesmal eine gute fertige Hollandaise verwendet, aber man kann diese natürlich auch selbst herstellen, was ich zwar auch meist mache, aber diesmal fehlte mir leider die Zeit dazu.

Ich wünsche allen, die mein Rezept einmal probieren möchten, einen guten Appetit.

Voriges Rezept
Süß-Saure Eier
Nächstes Rezept
Schnelle Spätzle mit Champignon-Rahmsauce
Rezept erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!
Jetzt bewerten
4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Spargel-Quiche mit Dinkel-Hefeteig
Spargel-Quiche mit Dinkel-Hefeteig
10 5
Ofenspargel mit einer Spargel-Kräutersoße
Ofenspargel mit einer Spargel-Kräutersoße
11 10
Noch keine Kommentare

Rezept kommentieren
Rezept online aufrufen
Kostenloser Newsletter