Spartips rund ums Geschirrspülen

Verschiedene Spartipps rund ums Geschirrspülen.

Meine Spülbürste ist uralt und auf einer Seite abgenutzt. Egal, ich nehm sie einfach in die andere Hand und nutze so noch die andere, intakte Seite. Deren Alter macht nichts, da ich sie immer gleich zum Trocknen lege und so kein Schimmel vorhanden ist. Beim Warmwasser einlassen stelle ich, wie ich schon einem anderen Tip erläutert habe, die Gießkanne drunter. Wenn das heiße Wasser im Becken ist, lege ich soviel Geschirr rein wie möglich, damit es schonmal einweicht. Wenn diese Fuhre gespült ist, lege ich sofort die 2. Ladung nach und trockne dann erst die 1. Ladung ab. Das spart zwar kein Geld, aber Zeit. Töpfe erhalten bei hartnäckigen Verschmutzungen einen Spritzer Essigreiniger, verdünnt mit Wasser. Dieses kann man dann hinterher noch z.B. zum Herdreinigen verwenden.

Zwar spart man mit diesen Tips keine Riesensumme, aber Kleinvieh macht auch Mist.

Voriger TippNächster Tipp
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

1,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

18 Kommentare