Verschiedene Spartipps rund ums Geschirrspülen.

Spartips rund ums Geschirrspülen

Jetzt bewerten:
1,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Meine Spülbürste ist uralt und auf einer Seite abgenutzt. Egal, ich nehm sie einfach in die andere Hand und nutze so noch die andere, intakte Seite. Deren Alter macht nichts, da ich sie immer gleich zum Trocknen lege und so kein Schimmel vorhanden ist. Beim Warmwasser einlassen stelle ich, wie ich schon einem anderen Tip erläutert habe, die Gießkanne drunter. Wenn das heiße Wasser im Becken ist, lege ich soviel Geschirr rein wie möglich, damit es schonmal einweicht. Wenn diese Fuhre gespült ist, lege ich sofort die 2. Ladung nach und trockne dann erst die 1. Ladung ab. Das spart zwar kein Geld, aber Zeit. Töpfe erhalten bei hartnäckigen Verschmutzungen einen Spritzer Essigreiniger, verdünnt mit Wasser. Dieses kann man dann hinterher noch z.B. zum Herdreinigen verwenden.

Zwar spart man mit diesen Tips keine Riesensumme, aber Kleinvieh macht auch Mist.

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


#1
23.10.05, 17:36
Das mit der Spülbürste raffe ich nicht ganz?
Und die kosten so wenig, da kann man sich ab und an doch wirklich ne neue leisten (meine halten 1-2 Jahre, wenn ich sie gelegentlich kochend heiß abspüle aber irgendwann is dann auch mal Ende)
#2 Elisabeth
23.10.05, 17:44
Vorsicht mit alten Spülbürsten! Auch wenn kein Schimmel vorhanden ist, so sind sie doch übersät mit Bakterien. Spülbürste sollte noch öfter gewechselt werden als Zahnbürste!
#3
23.10.05, 18:34
Eine wunderbare Homage an den ueberzogenen Spartrieb hier. Und keiner merkts, wie witzig.
#4
23.10.05, 18:35
Dafür merken alle, wie witzig dein Kommentar ist, und darauf kommt's dir ja wohl an, oder?
#5
23.10.05, 18:37
Ich glaube nicht, dass der Autor des "Spartipps" dies witzig gesehen haben will.
#6
23.10.05, 20:16
Falsch, Vorredner von 18:35

Du fuehlst dich pers. angegriffen - und das im Internet. Ich liebe es.
1
#7 Icki
23.10.05, 21:01
Hauptsache ihr blickt noch durch wer hier wen beleidigt...ich tue es leider nicht mehr...
#8
23.10.05, 21:40
Nee, aber ich, der mit dem Beitrag von 18:35 und nicht der Verfasser des Tipps, finds einfach bloß strunzdämlich, wenn jemand nen guten Tipp postet, um den Müllberg nicht noch weiter anwachsen zu lassen und sich da vorwerfen lassen muss, dass der Tipp blöde ist, mal ganz davon abgesehen, dass alle anderen hier auch noch beleidigt werden.
Solche Typen sind es doch in großem Ausmaß, die die Erde verpesten.
Und jetzt geh ich meinen Biomüll sortieren, was ja eh fürn Arsch ist.
#9
23.10.05, 23:53
Essigreiniger verdünnt mit Wasser in fettigen Töpfen und das aufn Herd? Merkt ihr nichts?
#10
24.10.05, 16:38
Spülbürste kommt bei mir hin und wieder mit in den Geschirrspüler...übrigens Zahnbürsten auch...werden wie neu und sauber und bakteriell rein.
Birgit
1
#11 Ixi
2.2.06, 08:29
@Birgit
ist das Dein Ernst, die ZAHNBÜRSTEN in die Spülmaschine zu packen??? Bitte den Klarspüler nicht vergessen, damit's auch schön glänzt! Seid Ihr eine Großfamilie, bei der die Anschaffung neuer Zahnbürsten ein kleines Vermögen kostet? Ich tausche meine Zahnbürste regelmäßig aus und benutze die Alte dann noch zum Putzen (wenn nötig)
#12 ich liebe es
3.3.06, 14:05
ganz ehrlich ohne frag-mutti.de hätt ich glaub ich am tag nu halb so viel zum lachen...
da gibts angeblich eine, die tut sogar die klobürste in die spülmaschine, steht jedenfalls bei dem tipp wie man haarbürsten auber kriegt (ratet mal wie...)
#13 Moni
8.3.06, 08:29
mir geht es genauso! als aktive hausfrau starte ich meinen tag mit dieser seite- es kann dann gar nix mehr schief gehen- ich lerne für´s leben! weiter so!!!!
#14 Cora
5.4.06, 12:27
Spülbürstengeiz hin oder her. Noch besserer Tipp: Spülmaschine kaufen. Selbst wenn man die zweimal am Tag laufen lässt, spart das mehr Wasser und Energiekosten als jedes von-Hand-Spülen und den Anschaffungspreis hat man schnell raus. Wurde eingehend von Stiftung Warentest untersucht.
#15 Der Junggeselle
31.5.06, 17:23
Herzlichen Glückwunsch zu all Euren BAKTERIENSCHLEUDERN. Doktor Helicobacter läßt grüßen.
#16 Uwe
1.9.06, 03:21
Noch mehr sparen lässt sich, wenn man das schmutzige Spülwasser mit einer Schöpfkelle in einen Eimer schöpft und neben das Klo stellt und statt die Spülung zu drücken mit dem Spülwasser spült.
#17 Gabi
1.9.06, 08:59
Man kann auch alles übertreiben. Das hast du ganz richtig erkannt, Uwe
#18 Romy
25.9.06, 22:07
Warum isst man von einem Geschirr, das in der Spülmaschine gewaschen wird?
....Es ist sauber!
Warum sollte man also nicht auch eine Zahnbürste, elektrische oder manuell, in der Spülmaschine reinigen können?
Mit den geputzten Beisserchen esst Ihr doch auch von dem Teller, der in der Spülmaschine gereinigt wurde - oder?
Und warum soll dann eine Zahnbürste oder Spülbürste nicht mal wöchentlich in der Spülmaschine gereinigt werden?
Allemal besser als wochenlang versifft und feucht auf der Spüle rumzuliegen oder im Zahnputzbecher zu stehen und sich als Untergrund für Fliegen usw. darzubieten.
Oder habt Ihr jeden Tag eine neue Zahnbürste oder eine Spülbürste?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen