Speckäpfel mit Hähnchenbrust und Thymiankartoffeln
4

Speckäpfel mit Hähnchenbrust und Thymiankartoffeln

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ein günstiges Essen, das bestimmt nicht nur einmal auf den Tisch kommen wird: Speckäpfel mit Hähnchenbrust und Thymiankartoffeln.

Zutaten

 Für 4 Personen (grob geschätzt):

  • 16-20 schmale Scheiben Frühstücksspeck (Bacon) oder entsprechende geteilt Menge roher Schinken (nach Geschmack: Schwarzwälder, Schinkenspeck etc. - diese Schinkenscheiben dann längs teilen)
  • 8-10 kleine Kartoffeln
  • 4 Hähnchen- oder Putenbrustfilets
  • 250 ml Cidre (Apfelwein); ich verkochte Kellerrestbestände Äppelwoi :-)
  • 250 ml Hühnerbrühe
  • Pfeffer, Öl, Salz (bei der Salzmenge beachten, dass der Schinken bereits salzig ist)
  • Einige Stiele Thymian (oder getrocknet aus dem Glas)
  • Evtl. Reibekäse für einen intensiveren und kräftigeren Geschmack
  • Die Äpfel werden geviertelt (je nach Größe auch geachtelt), das Kerngehäuse entfernt und mit Baconstreifen umwickelt (ich habe würzigen Schwarzwälder Schinken genommen)

Zubereitung

  1. Öl in der Pfanne erhitzen und die Apfelspalten von allen Seiten knusperig braten.
  2. Herausnehmen und das Fleisch im heißen Bratfett unter Wenden anbraten.
  3. Die gewaschenen Kartoffeln vierteln und in die Auflaufform legen.
  4. Gehackte Thymianblättchen Speckäpfel und die Fleischstücke darauf verteilen, salzen, pfeffern und mit Brühe und dem Cidre/Apfelwein angießen.
  5. Die Form mit dem Deckel bzw. Alufolie abdecken und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 30 Minuten schmoren.
  6. Nach 30 Minuten die Abdeckung entfernen, evtl. geschmacksintensiven Käse wie Gorgonzola oder Parmesan über den Auflauf geben und weitere 15-20 Minuten backen.
  7. Wer etwas cremige Soße zu dem Gericht mag, kann Kräuterfrischkäse oder Brunch dazugeben und in den letzten Minuten schmelzen lassen.

Das Gericht schmeckt sehr gut bei wenig Aufwand und geringen (Lebensmittel-)Kosten!

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


2
#1 1979
3.9.14, 19:24
habe den Apfelwein immer so getrunken. :-) aber ihn nie zum Kochen benutzt. Das Rezept hört sich lecker an wird mach gekocht, nehmen nur Süßkartoffeln anstatt normale.!
2
#2
3.9.14, 19:55
sieht saulecker aus!!!
2
#3
3.9.14, 20:28
Klingt ausgesprochen lecker, Däumchen hoch :-)
2
#4
3.9.14, 21:31
WOW lecker schmecker ;) da ist alles drin was wir mögen, also dann wird das mal so ausprobiert und wie immer sehr gutes Foto

#1 Mit Süßkartoffeln bestimmt auch lecker
1
#5 jb70
3.9.14, 21:38
Ein herzhafter Sattmacher - mit der fruchtigen Apfelnote für das gewisse Etwas - das überzeugt :-))).
Vielen Dank !
1
#6
3.9.14, 23:17
Das sieht wahnsinnig lecker aus. Werd ich sicher nachkochen. Danke!
#7
7.9.14, 19:22
Ich habe das Rezept eben erst entdeckt. Es kommt sehr passend, weil wir gerade viele Äpfel im Garten haben - vielen Dank!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen