Speiseeis kann durchaus gesund sein, wenn man es in Maßen genießt. Wer es in kleinen Mengen genießt, darf ruhig regelmäßig (täglich) Eis schlecken und braucht sich dabei keine Sorgen über die Kalorien und die Gesundheit im Allgemeinen zu machen!

Speiseeis: nur lecker oder auch gesund?

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn die Tage wärmer werden, steigt bei uns rapide die Lust auf ein erfrischendes Eis. Manche befürchten aber die hohe Anzahl an Kalorien sowie Zusatzstoffe und verzichten auf die leckere Abkühlung. Andere haben schon nach einer Portion Eis ein schlechtes Gewissen. Ob und warum Eis auch gesund sein kann, möchte ich in diesem kurzen Beitrag erläutern.

Grundsätzlich ist industrielles Eis das ungesündeste von allen, da es stark behandelt ist und viele künstliche Zusatzstoffe und Fette enthält. Anders sieht es mit handwerklich hergestelltem Eis aus, das mehr natürliche Zutaten und weniger Zucker beinhaltet und aus echten Früchten hergestellt wird. Eis kann man auch selbst köstlich und gesünder zubereiten! Die letzten beiden Varianten haben ihre gesunden Seiten, welche einen positiven Einfluss auf den Körper haben!

Eis besitzt Vitamine und Mineralstoffe

Milcheis, Cremeeis und Sahneeis sind besonders reich an Kalzium und Eiweiß. Kalzium stärkt die Knochen, Zähne und Nägel, Eiweiß sorgt für den gesunden Muskelaufbau. Zudem enthält Milcheis Mineralstoffe wie Phosphat, Kalium und Magnesium. Phosphat ist genauso wichtig für die Zähne und Knochen wie Kalzium, Magnesium fördert ihren Aufbau. Sowohl Magnesium als auch Kalium beeinflussen die Nerven sowie Muskeln positiv. In allen Speiseeissorten finden sich ebenfalls die Vitamine C, K und A wieder, welche die Abwehrkräfte stärken und für Augen und Haut sehr gesund sind.

Fruchteis und Sorbet enthalten noch mehr wertvolle Vitamine und weitere Nährstoffe, welche im Fruchtanteil der beiden Eissorten beinhaltet sind. Die in Früchten vorkommenden Vitamine halten sich in beiden Fruchteis-Varianten sehr gut. Allerdings stecken nicht in jedem Fruchteis gleich viele Obstsorten. Des Weiteren sind Fruchteis, Sorbet und Wassereis leichte, kalorienarme Eisvarianten!

Speiseeis hilft gegen Schmerzen

Eis ist außerdem ein super Mittel gegen Halsschmerzen (allerdings nicht im Fall einer infektiösen Erkrankung). Auch die Behauptungen, dass Eis zu Erkältungen führen kann, sind falsch, da man durch Erreger und nicht durch die Kälte selbst krank wird. Daher kann der Verzehr von Eis eher hilfreich bei Halsweh sein: Es kühlt Mund und Rachen, lindert das Kratzen und die Schluckbeschwerden. Bei einem verschleimten Hals sollte man Speiseeis mit einem hohen Milchgehalt eher vermeiden, da Kuhmilch als schleimbildend gilt. Auch gegen Insektenstiche im Mundraum oder an der Zunge wirkt das Speiseeis abschwellend. Das Lutschen des Speiseeises hilft gegen Schwellungen der Schleimhäute sowie der Zunge und nimmt den Schmerz.

Die süße Schleckerei macht glücklich

Beim Speiseeis geht es nicht nur um puren Essensgenuss, sondern auch um eine Verbesserung des Seelenzustandes. Eis aktiviert die Lustzentren im Gehirn. Es baut Stress ab, sorgt für eine angenehme Entspannung und steigert die Stimmung. Insbesondere Vanille-Eis hat die positivste, erheiternde Wirkung auf die Laune. Sowohl Geschmack als auch Geruch der Vanille fördern die Produktion von Glückshormonen und hellen dadurch die Stimmung auf. Auch die schönen Erinnerungen und Erlebnisse, welche oftmals beim Eisessen entstehen und sich positiv emotional auf die Gegenwart auswirken, sind nicht zu vergessen.

Speiseeis steigert die Libido und die Fruchtbarkeit

Die positive Auswirkung von Eis auf die Libido und die angestiegene Fruchtbarkeit bei Frauen wurde in einer Studie der Harvard School of Public Health untersucht und bestätigt. Durch das Essen von Eis werden Frauen schneller schwanger! Allgemein haben viele Vollmilchprodukte (auch Speiseeis in diesem Fall) einen bedeutenden Einfluss auf die Hormonsteuerung, was sowohl die Libido als auch die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden erhöht. Es ist jedoch wichtig, leckeres Eis in Maßen zu genießen. Zu viel Eis kann wiederum negative Folgen nach sich ziehen.

Faustregel zum gesunden Schlecken:

Speiseeis kann durchaus gesund sein, wenn man es in Maßen genießt. Wer es in kleinen Mengen genießt, darf ruhig regelmäßig (täglich) Eis schlecken und braucht sich dabei keine Sorgen über die Kalorien und die Gesundheit im Allgemeinen zu machen!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

Noch keine Kommentare

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Ähnliche Tipps

Gemüse zubereiten ohne Vitaminverlust

Gemüse zubereiten ohne Vitaminverlust

11 5
Superfoods: 7 günstige heimische Alternativen

Superfoods: 7 günstige heimische Alternativen

32 19
Wasserlösliche Vitamine - Funktionen und Eigenschaften

Wasserlösliche Vitamine - Funktionen und Eigenschaften

20 7
Nahrungsergänzungsmittel, Vitaminpräparate & Hypervitaminose

Nahrungsergänzungsmittel, Vitaminpräparate & Hypervitam…

6 9
Wenn die Füße schmerzen - was tun?

Wenn die Füße schmerzen - was tun?

6 26
Nicecream – vegane Eiscreme aus Bananen

Nicecream – vegane Eiscreme aus Bananen

27 19
Fettlösliche Vitamine - Funktionen und Eigenschaften

Fettlösliche Vitamine - Funktionen und Eigenschaften

29 11
Tofu, Seitan & Co. – Fleischersatz unter der Lupe

Tofu, Seitan & Co. – Fleischersatz unter der Lupe

21 82

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti