Speiseöl in eine saubere Sprühflasche füllen - besser dosieren & weniger benötigen.

Speiseöl aus der Sprühflasche

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Füllt euch Speiseöl in eine Sprühflasche um (die ihr natürlich vorher gespült habt) und ihr werdet viel weniger Öl zum Braten benötigen als nötig ist.

Die Pfanne nur leicht damit einnebeln reicht bei einer gut beschichteten Pfanne meist schon vollkommen aus.

Also dann viel Spaß beim Bruzzeln und braten, auch die Waage wird es euch danken!

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


#1 Anonymus
6.9.09, 21:38
Ich hätte dazu eine Frage und zwar wo man den so eine Sprühflasche her bekommt.
-1
#2 Schorsch64
7.9.09, 08:56
Hallöchen !
Einfach eine leere Sprühflasche mit Sprühkopf verwenden(die Du natürlich vorher gespült hast)z.B Reiniger obder Enteiserflasche etc...
Probiers aus,funktioniert sehr gut.
-1
#3
7.9.09, 13:25
@Anonymus: entweder so machen wie der Schorsch oder im Haushaltwarenladen schaun. Die haben dann die edleren aber auch teureren Flaschen. Gibts z.B. formschöne Sprühflaschen aus Edelstahl.
#4
7.9.09, 20:19
gute Idee, damit kann man den Pfannenboden auch viel gleichmäßiger einfetten

es gibt übrigens Öl in Sprühflaschen fertig zu kaufen, aber das kostet ne Menge Geld und so kann man sich auch noch eine richtig schöne Flasche aussuchen
2
#5 Valentine
8.9.09, 10:39
Bei Sprühflaschen, in denen mal Putzmittel, Enteiser etc. drin waren, hätte ich Ladehemmung. Wer weiß was davon dann noch in der Pfanne landet, auch wenn man die Flasche und das Sprühsystem mit Wasser gespült hat... ich würde eine neue Sprühflasche aus dem Haushaltwarenladen oder Supermarkt vorziehen.
-2
#6 schorsch64
8.9.09, 12:15
Hallo Valentine !
Du solltest die Sprühflasche und den Sprühkopf ja auch vorher einmal kurz spülen und danach mit klarem Wasser nachspülen(wie ich beschrieben habe).Bei dem Sprühkopf einfach mit dem kleinen Hebel im Spülwasser zwei bis dreimal durchdrücken dann erledigt sich das Problem von alleine.Erst spülen,danach Klarwasser durchdrücken.Eben genauso wie Du spülen würdest,Okay ?!
2
#7 Tante Paula
8.9.09, 15:51
Es gibt einiges zu bedenken:
Zum Braten braucht man eine gewisse Menge Fett oder Öl und ausreichend Hitze. Bei nur leichtem Ansprühen besteht die Gefahr, dass das Öl sofort verbrennt. Außerdem verhärtet das Öl an der Luft leicht und die dünne Düse ist dauernd verstopft, wenn man sie mal ein paar Tage nicht benutzt.
Tja, und dann koche ich mit Gas und ich hätte Bedenken, dass sich die Sprühflasche wie ein Flammenwerfer verhält, wenn der Ölnebel mit der Flamme in Berührung kommt.
#8
8.9.09, 19:49
Um Öl zu sparen gebe ich nur wenige Tropfen in die Pfanne und verteile das mit einem Backpinsel aus Silikon. Geht schnell, den Pinsel schmeiss ich in den Geschirrspüler und es steht nix zusätzliches rum was man wieder abstauben müßte.
#9 schorsch64
8.9.09, 20:32
Hallo Tante Paula !
1:Du solltest die Pfanne ja auch mit einem sichtbaren Ölfilm überziehen,jedoch nicht "draufjauchen wie irre".
2:"Verhärtetes"Öl wischt Du einfach kurz nach Gebrauch vom Sprühkopf ab und Ruhe ist damit.
3:Du sollst ja auch die Pfanne von innen einsprühen und nicht von aussen.Wer hält denn schon den Sprühkopf in Richtung Gasflamme???
So dumm kann eigentlich niemand sein.
#10
9.9.09, 20:12
Wie Zartbitter es beschrieben hat mache ich es auch. Wer keinen Silikonpinsel hat, mit Küchenkrepp geht es auch.
2
#11 Tante Paula
10.9.09, 12:19
@Schorsch64:

zu 1.: Ein Ölfilm reicht vielleicht, um darau auszurutschen, aber wenn es ums richtige Brutzeln geht, muss es schon etwas mehr sein. Das heiße Fett hat nämlich auch, so seltsam es klingt, eine Kühlfunktion. Frag den Physiker Deines Vertrauens!

zu 2.: Es geht um das verhärtete Öl IN der Düse - da, wo kein Lappen hinkommt.

zu 3.: Der Sprühnebel kann sich bei voll aufgedrehtem Gas sehr wohl um den Pfannenrand herum verbreiten, entzündet sich und schlägt dann in die Pfanne zurück.

Schließllich: Ich habe noch nie einen Profikoch mit der Ölsprühflasche arbeiten sehen. Das wird seine Gründe haben.
-2
#12 schorsch64
10.9.09, 18:27
"Seltsamerweise" funktioniert dieser Trick bei mir schon seit Ewigkeiten.
Ich geh mal davon aus das Du diesen Trick noch nie in deinem Leben ausprobiert hast.Solche Theoritiker die meinen alles besser zu wissen haben dieser Welt gerade noch gefehlt...!
2
#13 Angelina
17.10.10, 18:31
Das mit der Sprühflasche funktioniert sehr gut, auch für Salate und ebenso mit Essig. Es wird so auch oft gerne in der Gastronomie gebraucht.
Eine Sprühflasche muss allerdings lebensmittelecht sein, das sind Sprühflaschen in denen Reiniger war allerdings nicht unbedingt, deshalb gibt es hierfür extra Sprühfalschen zu kaufen:-)
Trotzdem ein guter Tipp
#14
30.3.12, 08:57
ich habe das mal so gemacht,aber nach einer Zeit war die Flasche verstopft.Das ich aber immer Olivenoel verwende kann das der Grund sein.
1
#15
7.4.12, 05:22
200 ml Oel in der Sprühflasche kosten bei No..a 1,99 € und die kann man nachfüllen. Mach ich seit Jahren und verstopft ist die Flasche nie.
Der Tipp ist völlig ok.
Allerdings würde ich nie eine Sprühflasche nehmen wo vorher Putzmittel o.ä. drin war.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen