Spinat-Nudel-Auflauf

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Aus der Not geboren, Hunger und nur Reste in Kühlschrank und Kühltruhe.

Zutaten:

250 Gramm Spiralnudeln
250 Gramm Rinder- oder Schweinegehacktes
250 Gramm Kochschinken
250 Gramm Blubbspinat (Iglo)
2 Zwiebeln
150 Gramm gerieben Käse
20 g Butter
Olivenöl (oder anderes)

Gewürze nach Geschmack: Salz, Pfeffer, Paprika, Knobi usw.


Nudeln (je nach Hersteller) 8 bis 10 Minuten kochen, gut bissfest.
Als Tipp: dem Nudelwasser 2 Teelöffel Instandbrüche zugeben.
Mache ich grundsätzlich bei Nudelwasser, die Nudeln kleben nicht und haben einen herzhaften Geschmack.

Zwischenzeitlich:
Zwiebel würfeln und in einer Pfanne mit Olivenöl anschmoren,
Gehacktes dazugeben, gut durchbraten und nach Geschmack würzen.
Danach Kochschinken in Stücke schneiden und ebenfalls in einer Pfanne anbraten.

Blubbspinat nach Anleitung auftauen und leicht köcheln.

Auflaufform ausbuttern,
Eine Schicht Nudeln einlegen,
nächste Schicht Gehacktes einlegen,
weiter Schicht Nudeln einlegen,
nächste Schicht Kochschinken einlegen
letzte Schicht Nudeln einlegen.
Das ganze nun mit dem Blubbspinat übergießen und den gerieben Käse drüber streuen.
2 Stiche Butter auf den Käse geben und ca. 20 Minuten bei 180 Grad in den vorgeheizten Backofen geben. (Bei Umluft ist vorheizen nicht nötig)

Ich wünsche einen guten Appetit, kleiner Tipp zu Schluss:

Sollte etwas übrigbleibe, am nächsten Tag mit etwas Butter in einer Pfanne aufwärmen,
schmeckt fast besser als der Auflauf selber.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


#1 Amber
25.7.06, 17:27
Find ich gut, wird ausprobiert!
#2 Diz
26.7.06, 08:58
KLingt super.
Aber wenn mein Kühlschrank leer ist, ist er auch leer :-)
#3 cartoonhero
27.7.06, 15:36
Blöder überteuerter Blubbspinat! Billiger Spinat und ein Schuss Sahne oder Milch tuns auch. Zumal der hier ja zusammengemanscht ist.
#4 bine
28.7.06, 13:12
Das hört sich super lecker an. Werd ich die Tage mal ausprobieren
#5 Moni
28.7.06, 16:57
Klingt einfach und lecker, aber Reste würde ich nicht nochmal aufwärmen wegen dem Spinat. Soll man ja nicht machen. Oder ist das inzwischen höchstwissenschaftlich widerlegt?
#6 Spinatfan
28.7.06, 18:51
cartoonhero
zustimme. Das Blubbgepansche muß nicht sein.
#7 Angi
8.9.06, 11:58
Gelesen und gekocht. Einfach super lecker. Die Familie war begeistert.
#8
15.9.06, 11:54
Statt Schinken nehme ich Speckwürfel; schmeckt dann viel würziger!!

Gruß Urmel-maus
#9 Nina
11.1.07, 12:35
Schmeckt echt lecker, dachte am Anfang, dass es vielleicht ein wenig trocken ist, war aber nicht so. Mit der Auflaufform hatte ich so meine Probleme, da man eine benötigt, die eher klein ist aber recht tief. Meine sind klein oder groß (für Lasange). Habe dann die große genommen und mehr Spinat drüber, geht auch.
#10
30.6.07, 22:49
Mich wundert doch immer wieder was andere als Reste-Essen schimpfen.
Dann bin ich nur ein Reste Esser,denn Hackfleisch und Konsorten sind bei mir keine Reste sondern standard in meinem Haushalt. :(
#11
19.10.07, 15:14
werde heute ausprobieren und sag dann bescheid....danke für das rezept
#12 Lensche
24.4.08, 21:19
Vielen lieben Dank für den Tipp!
Der Auflauf steht im Ofen bereit und wird gleich verspeist :)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen