Spinat-Tomate-Fisch-Auflauf

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Rezept: Eine Auflaufform fetten, Fisch (je nach Geschmack) in die Auflaufform legen darüber eine Packung Kräutersoße. Als nächstes Blattspinat über den Fisch legen. Jetzt gewürfelte Tomaten über den Spinat und dann kleingehackte Zwiebeln etwas Käse drüber und zu guter letzt das ganze mit Milch und Sahne auffüllen.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1
17.9.06, 18:00
Zu ungenaue Angaben - Packung Kräutersoße? Mengenangabe Milch/Sahne fehlt.
Wie lange u. bei welcher Temperatur garen?
#2 Marion
19.9.06, 09:53
Hört sich lecker an, bitte genaue Infos.
#3
10.11.06, 18:18
regt mich nicht zum nachmachen an!!! :-(
#4
31.7.07, 15:34
ich habs jetzt einfach mal versucht. Mengenangabe Pi mal Daumen. Bin mal gespannt was rauskommt, is jetzt im Backofen :)
#5 karin
8.11.07, 15:51
würde es gerne nach kochen.Bitte einmal die Menge angeben und Zeit- und Temperaturangabe für den Backofen.Danke
#6 Kathrin
4.9.09, 15:55
Schnelle und leckere Alternative für 2 Ps.:
3 TL grünes Pesto
2 Tomaten
ca. 300g Blattspinat (frisch oder TK)
2 Tomaten
1 Tüte geriebener Käse, z.B. Gouda
Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Zitronensaft (2TL),
Öl, Schuss Milch/Sahne
1-2 Zehen Knoblauch
2 Stücke weißes Fischfilet (z.B. Zander, Seelachs, Rotbarsch,...)
Ofen vorheizen: 160°

Spinat mit Zwiebeln und Knoblauch in etwas Öl auftauen/kurz anbraten bis er zusammengefallen ist. Würzen mit Salz, Pfeffer, Muskat. Nach Geschmack einen Schuss Milch oder Sahne mitköcheln lassen.

Fisch kurz abwaschen, evtl. Gräten mit Pinzette rausziehen. Mit grünem Pesto einreiben, salzen, Pfeffern, in Auflaufform geben.
Spinat drüber.
Tomaten in Scheiben schneiden, auf Spinat verteilen. Evtl. nochmal salzen und pfeffern.
Käse drüber verteilen und in den Ofen (160°, ca 25min).

Dazu z.B. Butterkartoffeln (mit Salz und Muskat).
#7 sissili
19.12.10, 11:28
ich mach es immer ohne kräutersoße,weil ich rahmspinat verwende.das geht dann viel schneller und schmeckt auch.
#8
5.5.11, 17:56
Liest sich nicht ganz unlecker. Aber: Wie wärs denn mal mit der Version ohne Tüten-und Tetrapak-Kram? Einfach saure Sahne, Eigelb, etwas Sahne mit Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft und frischen Kräuter mischen (oder auch meinetwegen TK-Kräutern)? Das kostet nicht viel mehr Zeit als ne Packung aufzuschneiden und schmeckt garantiert besser (und man weiß, was drin ist).

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen