Spinatpfanne mit Milchkäse 1
2

Spinatpfanne mit selbstgemachtem Milchkäse

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Spinatpfanne mit gebratenem selbstgemachten Käse aus Milch. Frischer Spinat, geputzt und gebrüht, dann gehackt. Mit Zwiebeln, Milchkäse und Knofi gebraten.

Zuaten 

  • 3 1/2 L Vollmilch
  • 2 große Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Pfund frischen Spinat oder 500 g TK-Ware, Blattspinat
  • Olivenöl

Zum Gerinnen:

Zubereitung

  1. Es ist ganz einfach, einen milden Milchkäse herzustellen. Alles, was man braucht ist Vollmilch, etwa dreieinhalb Liter.
  2. Dann vermischt man 80 ml Essig mit 200 ml Wasser. Die Milch kocht man auf und gießt langsam das Essigwasser hinein. Sofort gerinnt die Milch.
  3. Die gießt man nun in ein Sieb, das mit einem sauberen Tuch ausgelegt wurde und drückt dieses dann aus, sobald man anfassen kann. Autsch, sehr heiß  Den Klumpen Milchkäse legt man in eine Schüssel und beschwert ihn. Das kann der Riesenstein aus dem letzten Urlaub sein, oder ein kleiner, mit Wasser gefüllter Topf.
  4. Nach dem Abkühlen, erhält man die Kugel, die ihr auf dem Bild seht. Die wird dann erst in Scheiben, dann in Stücke geschnitten und in Öl gebraten. Lecker braun werden sie nach kurzer Zeit.
  5. So, den Käse hätten wir. Jetzt zum Spinat. Ich habe frischen genommen, man kann aber auch Blattspinat aus der TK-Truhe nehmen.
  6. Bei frischem Spinat braucht man für 4 Leute mindestens 3 Pfund, er fällt ganz stark zusammen. Man knipst die Stiele ab, wäscht ihn und lässt ihn nach und nach in einem Topf mit kochendem Wasser zusammenfallen. Es muss also gar kein Riesentopf sein. Dann fischt man die Blätter mit einem Schaumlöffel heraus.
  7. Nach dem Abtropfen wird der Spinat gehackt, nur ein wenig, bitte kein Brei. Zwiebel und Knofi werden geschält und in einer großen Pfanne mit Olivenöl angebraten.
  8. Dann den Milchkäse braten und zum Schluss den Spinat unterheben. Würzen mit Salz, Pfeffer und etwas Curry.

Variation

Ein paar Tomatenwürfel ohne Haut mitbraten, ein paar Macadamia-Nüsse oder ein paar Krabben. 

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


3
#1
8.4.14, 19:59
super ellaberta!

Kenne das mit dem käse auch.sehr lecker!
man könnte statt Essig auch Zitrone nehmen.gut ausdrücken und dann was man möchte mit hinein schnäbeln.
z.b.: Schnittlauch, Zwiebeln, klein geschnittene oliven und etwas salzen.
ein Genuss! :-)
2
#2
8.4.14, 20:42
Das klingt super lecker, habe jetzt nur nochmal zum Verständnis eine Frage, wie beschwerst du den Käse? Legst du einfach direkt was darauf? Ist vielleicht eine blöde Frage aber ich bin in Sachen käse machen absoluter Neuling.. :)
1
#3
8.4.14, 21:07
karabienchen - du legst einfach einen passend großen Teller auf den Käse und beschwerst ihn dann !
1
#4
8.4.14, 22:05
Ah oke danke! Klang jetzt komplizierter als es offensichtlich ist, oder ich hab einfach nicht mitgedacht... ;)
1
#5
8.4.14, 23:10
Wieviel wiegt der Käse ungefähr aus der angegebenen Milchmenge?
1
#6
9.4.14, 00:03
Ist es egal, ob es sich um Frisch- oder H-Milch handelt?
2
#7
9.4.14, 08:51
Spirelli 11 - meine Kugel wog etwa 400 Gramm. Es kommt auch darauf an, wie gut man das Wasser ausdrückt.

alich - ich nehme immer Frischmilch wegen des Geschmacks, aber es funktioniert sicher mit H-Milch.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen