Sprühlacknebel mit Bio-Ethanol entfernen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

In meiner neuen Wohnung kam ich auf die Idee, die Heizkörper neu zu lackieren. Da das Lackieren an sich recht aufwendig ist, entschied ich mich für das Lackieren mit Spühlack. Ergebnis: Weiße Heizkörper, aber leider auch Sprühnebel auf dem Laminatboden.

Also probierte ich verschiedenes aus, bis ich schließlich die Lösung fand: 98% Bio-Ethanol, welches üblicherweise als Brennstoff verwendet wird.

Der Heizkörperlack lies sich rückstandslos entfernen. Tip: Bitte vorher an einer unauffälligen Stelle ausprobieren, da manche Laminatböden nicht farbecht sind.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1 chris35
2.7.10, 10:50
Wer auf die Buchstaben "Bio" verzichten kann, nimmt einfach Brennspiritus. Die Bezeichnung "Bio-Ethanol" scheint mir irreführend (nicht umweltfreundlich, sondern Massenproduktion von Lebensmitteln, die dann nicht als solche verwendet werden) - Wikipedia hilft.
#2 Stefan
5.7.10, 14:27
...oder einfach vorher alles abdecken... ;-)
#3 hfdh
6.7.10, 13:07
Abdecken, das kann ja jeder:)
#4 Seppl
12.7.10, 14:48
Wenn Spiritus hilft, dann wäre das sicher auch mit Wasser und Spülmittel gegangen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen