Stachel aus Finger entfernen mit Wachs und Wasser

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer öfters mal einen Kaktus umpflanzt, kennt das Problem: Kleinen Stachel eingefangen und gerade keine Pinzette zur Hand. Dieser lässt sich jedoch leicht entfernen. Einfach etwas heißes Kerzenwachs auf die betroffene Stelle träufeln, nun den Finger unter kaltes Wasser halten und das erkaltete Wachs samt Stachel abziehen.

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


#1
17.7.06, 16:54
Kakteen haben Dornen und die Rosen haben Stacheln...............
#2
17.7.06, 17:40
16:54: auch Biostudent, was? ;-)
aber mal ehrlich: tut heißes wachs nicht weh???
#3 Else
17.7.06, 17:46
17.40: einzelne Tropfen tun nicht weh, besonders nicht an den Fingerspitzen, wo solche Stacheln ja meist sitzen.
#4 Das Grübelmonster
17.7.06, 17:56
Also bevor ich mir ne Kerze und Streichhölzer suche, war ich aber 10 mal im Bad und hab die Pinzette benutzt... ;-)
#5
17.7.06, 18:50
Geht das auch mit einem Bienenstachel. Mich hat vorhin eine Bine gestochen und der Stachel sitzt im Finger fest. Bitte um Rückmeldung. Vielen Dank und einen schönen Abend. MfG Gertrud
#6
17.7.06, 21:07
@HKM: guter Tipp, Danke.
@16:54: Erbsenschleifer ;-)
#7 Horst-Kevin aka HKM
18.7.06, 00:11
er tip gilt für sämtliche stachel und DORNEN (an den haarspalter).
#8 Daisykind
18.7.06, 08:46
Nachfolgendes nur, um allen Nichtbotanikern den "besserwisserischen" Einwurf von 16:54 zu erklären:

Typischstes Merkmal der Kakteen sind die Areolen, besondere Bereiche, auf denen starre, spitze Dornen - nicht wie umgangssprachlich Stacheln - wachsen. Kakteen haben in Wirklichkeit nämlich keine Stacheln, sondern Dornen - botanisch gesehen.

Dornen wachsen aus der Pflanze heraus und sind mit ihr fest verbunden. Es handelt sich bei Dornen eigentlich um verholzte, kurz zugespitzte Seitenzweige bzw. wie beim Kaktus um umgebildete Blätter oder Seitensprosse.

Stacheln dagegen sitzen auf den Stielen auf, sie sind nur Auswüchse der Rinde und lassen sich ganz leicht abbrechen, ohne dass das Holz dabei beschädigt wird. (Rosen zum Beispiel haben Stacheln.) Einige Kakteen haben sogar mit Widerhaken besetzte Dornen, so genannte Glochiden, die bei Berührung abbrechen und sich in die Haut einbohren.

***********************************

Ich persönlich finde es nicht tragisch, wenn man, wie allgemein üblich, weiterhin behauptet Rosen hätten Dornen und Kakteen Stacheln - hauptsache jeder weiß was gemeint ist!!! Und das ist doch wohl der Fall.

Ansonsten, der Tip ist spitze und funktioniert auch einwandfrei - auch bei Bienenstacheln!
1
#9 plumbum
18.7.06, 09:31
hat eigentlich eine biene nun stacheln oder dornen?
#10 Hilly
23.7.06, 04:39
Ein Leukoplast über Nacht daraufkleben und am Morgen mit dem Stachel (Dorn, Holzspan etc.) abziehen.

Bei grösseren Stacheln u.ä. einen Tropfen Jod auf die Stelle geben, er färbt sich dunkler als die Haut rundherum und ist so leichter mit der Pinzette zu entfernen, da man ihn so besser sieht.
#11 Beobachter
23.7.06, 11:48
Hier geht es um die entfernung eines stachels OHNE pinzette, wer lesen kann ist klar im vorteil.
#12 Hilly
25.7.06, 06:07
Danke Herr Oberlehrer! Der Tipp mit der Pinzette war nur als Ergänzung gedacht.
Besser als dieser Kommentar wäre ein guter Tipp gewesen!
#13 knoobie
14.8.06, 08:33
Hab versucht den Stachel vorher mit Pinzette rauszubekommen (da nichts rausschaute mußte ich ziemlich puhlen.. ).. aber das hat nicht geklappt... irgendwo in der wunde ist die winzige Spitze von dem **'## Kaktus und piekst richtig schön :(
Hat jemand ne idee was ich jetzt machen kann!?!? (ist übrigens ne Wunde vom suchen und ich seh diesen Stachel trotz lupe nicht.. piekst aber ständig...
#14 miu
25.8.06, 21:59
coole idee!
1
#15 Asphaltblume
20.9.07, 20:15
Man kann auch einen dünnen Film Alleskleber auf der verstachelten Hautstelle auftragen, trocknen lassen und den Film mitsamt darin klebenden Stacheln abziehen. Und wer oft Kakteen umtopft, sollte ruhig in ein Paar lederner Arbeitshandschuhe investieren. Größere Baumärkte haben auch welche in Damen- oder Kindergrößen, so dass auch kleine Hände gut geschützt sind.
#16 Kaktuskind
3.1.09, 00:42
Leider zu spät für mich... habe sie schon versucht mit einer Pinzette zu entfernen, bei manchen sind die Enden stecken geblieben, die sich nun entzünden...
#17 der auf chemie hinweist
31.12.09, 01:17
heißes wachs+wasser? ohja gute idee, stark exotherme reaktion, ist bestimmt angenehm...

achtung ironie
#18
31.12.09, 09:30
Meine Mutter hat immer den Finger in Kernseifenlauge gebadet.Das desinfiziert auch die Stelle.Ich mache es auch so.
#19
12.3.10, 12:58
Das ist ein sehr nützlicher Tipp.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen