Standby-Ausschalter für zwei Geräte gleichzeitig verwenden

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich verwende an meinen Fernsehern diese kleinen Geräte, die selbst feststellen, wenn der FS 1 Minute nicht mehr läuft und die dann das Gerät vom Standby automatisch vollständig ausschalten.

Ich finde das sehr praktisch, weil man dann nicht immer zum Gerät gehen muss oder man kann es auch vergessen und die Geräte fressen in Standby unnötig Strom. Diese Geräte vergessen es nie.

Nun habe ich aber neben dem Fernseher auch noch jeweils einen Satellitenreceiver, weil ich über eine Schüssel fernsehe. Beide Geräte lassen sich aber nicht mit einem Gerät abschalten, nicht einmal, wenn man sie mit einem Mehrfachstecker zusammen in den Stecker des Standbygerätes steckt. Also braucht man zwei solche Geräte.

Ich habe das ganze einfach gelöst und es klappt wunderbar gemeinsam:

Ich habe so eine Master-Slave-Steckdose wie man sie von Computern kennt. Da steckt im Hauptanschluss der FS und in einem der Nebenanschlüsse -/steckmöglichkeiten dann der Receiver oder auch ein Video usw. Wenn ich dann mit der Fernbedienung des Fernsehers, diesen ausschalte, werden gleich alle anderen Geräte auch nach dieser 1 Minute Wartezeit vollständig abgeschaltet.

Umgekehrt, also einschalten funktioniert natürlich genauso und das geht jeweils so schnell und mit nur einer Fernbedienung, dass es sogar lohnt wegen nur einer kurzen Zeit wo nichts zum anschauen ist, total abzuschalten.

Würde mich freuen, wenn ich mit diesem Tipp jemand helfen konnte beim Strom sparen. Ich mache das übrigens schon seit Jahren und bisher hat es noch keinem Gerät geschadet, die funktionieren alle noch.

Von
Eingestellt am

29 Kommentare


4
#1
1.6.13, 08:32
Hey, klasse - nach so einer Lösung habe ich gesucht! Ist ja immer blöd, wenn nach dem Einschlummer-Film einige "Teilnehmer" die ganze Nacht Standby-Futter brauchen. Ich nutze momentan eine programmierbare, automatisch abschaltende Steckdose dafür, aber die angebotenen Intervalle sind mir einfach zu groß (das nächste nach 1,5 Std. ist 3 Std.).

"Master-Slave" heißt also der Schlüssel. Darf ich fragen, welches Produkt Du für's automatische Abschalten nutzt? Wenn Du diese Kombination bereits erfolgreich erprobt hast, muss ich ja nicht erneut herumexperimentieren ...

Vielen Dank für den Tipp: Von mir gibt's dafür 'nen Daumen hoch.
3
#2
1.6.13, 09:24
Gefällt mir sehr gut und möchte auch so eine Abschaltung.
Könntest du mir nähere Angaben geben??
Würde mich sehr freuen ;-)))

Lg. Norbert
2
#3
1.6.13, 10:17
Wenn ich das Licht ausschalte, dann ist es aus, ebenso bei der Brotmaschine etc.
Fragt Euch doch mal, warum der TV eine "Standby-Taste" hat?
Das steht in der Bebrauchsanweisung, und wenn man diese nicht liest, braucht man sich nicht wundern, wenn das Gerät gerade mal die Garantiezeit übersteht.
-6
#4
1.6.13, 10:47
Ich frag mich, wie viel Strom man so wirklich spart... 50 Euro im Jahr vielleicht? Ich finde es echt lächerlich, was da immer für ein Trara um den Standby-Modus gemacht wird...
3
#5
1.6.13, 10:49
Das mache ich seit Jahren mit dem Computer. Der hängt an der Hauptsteckdose, fahre ich den herunter, gehen auch der Monitor, die Lautsprecher und falls angeschlossen der Drucker aus.
Clever, Strom sparen ist eigentlich gar nicht so schwer und diese Steckdosen gibt es hin und wieder im Handel zum sonderpreis.
Daumen Hoch!
3
#6
1.6.13, 10:54
Diese Master Slave Steckdosen sind Steckdosenleisten mit 5 oder mehr Steckplätzen. Es gibt eine Hauptsteckdose, dort ist das Hauptgerät eingesteckt, es regelt alle anderen Steckdosen, wird es ausgeschaltet, gehen alle anderen auch aus."
Selbstverständlich kann man sie auch normal ohne "Master" benutzen dann funktionieren alle Steckdosen gleich. Also für mich sind 50 Euro im Jahr viel Geld!
2
#7 Schnuff
1.6.13, 11:37
Ich habe keine Master-Slave Steckdosen,weiß auch nicht wirklich,wie die aussehen.
Meinen PC+Boxen und Drucker habe ich an einer Mehrfach-Steckdose angeschlossen,die einen Ausschalter hat.Nach dem runterfahren wird die ausgeschaltet und gut ist.Genau so ist der Fernseher und Receiver an so einer Steckdose angeschlossen.Der Fernseher+Receiver wird über die Fernbedienungen ausgeschaltet,dann den Schalter drücken und fertig.
Denke mir mal,diese Master-Slave Steckdose funktioniert ähnlich?
LG
-1
#8
1.6.13, 11:55
@susa247: Also ich finde 50 Euro im Jahr (!) nicht viel. Das sind nicht mal 5 Euro im Monat. Ich habe auch nicht viel Geld, aber 5 Euro mehr oder weniger im Monat merkst du gar nicht!

Die Idee ist ja gut, aber ich finde es zu viel Aufwand um ein paar Euro zu sparen...
3
#9
1.6.13, 12:04
@Joey: In zehn Jahren sind das 500€.

Das ist schon ein schönes Sümmchen.
2
#10
1.6.13, 12:06
@Rumburak: Ja, in 10 Jahren... Du kannst dir ja auch ausrechnen, wieviel Geld du in den nächsten 10 Jahren für Süssigkeiten (Alternativ Kaugummi oder Zigaretten) ausgeben wirst...

Und ganz ehrlich: Wenn du das Geld beim Strom einsparst, gibst du es einfach anderweitig aus...
3
#11
1.6.13, 12:09
Die Idee finde ich ja eigentlich ganz gut,nur tritt ein Problem auf und zwar wenn ich was für die Nacht programmiert habe,kann mein Videorecorder das nicht vom Fernseher aufnehmen.Bringt mir also nichts
3
#12
1.6.13, 12:45
@Joey Wer hat, der hat! Der sollte aber froh sein und nicht andere vom Sparen abhalten wollen. Zumal das Stromsparen nicht nur eine persönliche sondern auch eine gesellschaftliche Komponente hat. Woher kommt der Strom? Können wir uns leisten diesen zu *verschwenden*. Ich finde es klug, einander mitzuteilen, WIE man Strom sparen kann - ohne dass man grosse Einschränkungen hat oder Zusatzgeräte anschaffen muss. Zum allgemeinen Sparen kann ich dir sagen, es ist viel einfacher sich selber bewusst einzuschränken - als wenn der Druck von aussen kommt, weil Geld plötzlich nicht mehr eingeht - aber die Ansprüche sich nicht geändert haben. Das kann von jetzt auf gleich der Fall sein und dann denkst du ganz schnell anders.
3
#13
1.6.13, 12:48
@Joey:

Genau dafür ist Geld ja da: Zum Ausgeben!. Die Krux ist halt, dass man es nur einmal ausgeben kann - entweder für eine Leistung, die einem keinen Nutzen bringt (Standby in der Nacht) oder (um bei Deinem Vorschlag zu bleiben) halt für "Süßigkeiten, Kaugummi" ... bzw. 'ne neue CD, die man sich sonst vielleicht nicht gekauft hätte.

Außerdem könnte es durchaus sein, dass das Vermeiden von Dauerstandby auch die Lebensdauer der betroffenen Funktionsgruppen verlängert.

Ich jedenfalls lebe nicht gedankenlos in den Tag hinein, gemäß dem Motto "Nach mir die Sintflut" ... "Wer den Pfennig nicht ehrt ist den Taler nicht wert" trifft es da schon eher - ohne dabei knauserig oder gar geizig zu sein. Befolgt man dieses Prinzip relativ konsequent in allen Bereichen, stellt man ziemlich erstaunt fest, wieviel Geld plötzlich für Dinge übrig ist, von denen man wirklich etwas hat.
#14
1.6.13, 12:48
@ilka1: Es geht doch nicht um "wer hat, der hat", vielleicht solltest du erstmal alle Kommentare lesen... Ich versuche gar nicht, andere von irgendwas abzuhalten, ich sage nur meine Meinung dazu, und meine Meinung ist, dass ich es ganz schön kleinlich finde. Zudem kennst du doch meine Situation gar nicht und kannst gar nicht beurteilen, ob, wie und wo ich mich einschränke. Soviel zum Thema "dann denkst du ganz schnell anders".
1
#15 Schnuff
1.6.13, 12:59
@Joey: Ilka1 meint es auch nur gut mit Menschen,die denken:50€,was ist das schon.Aber es geht ja auch um das Prinzip,nicht Ressourcen zu verschwenden.
Das fängt schon beim Wasser laufen lassen an,das Licht nicht unnötig brennen zu lassen,u.s.w.
Es wird doch alles teurer.Irgend wann können wir uns den Strom,das Heizöl,das Wasser oder das Gas nicht mehr leisten....
#16
1.6.13, 13:05
@Schnuff: Ich weiss nicht was ihr alle habt, ich hab doch nur meine Meinung gesagt. Und klar sind 50 Euro auch Geld (und auch für mich relativ viel), aber ganz ehrlich, es gibt viele Methoden, mit denen sich mehr Geld und wahrscheinlich auch mehr Strom einsparen lässt, als der ach so böse Standby-Modus. Und ganz ehrlich, ich kann mir selbst bei einem Hartz IV-Empfänger nicht vorstellen, dass er es merkt, wenn er im Monat 5 Euro mehr zur Verfügung hat...
1
#17 Schnuff
1.6.13, 13:19
@Joey: Meinen Kommentar hast Du jetzt falsch interpretiert.Mir ging es in erster Linie nicht um Dich,sondern um das Prinzip des sparens.
Natürlich merkt man nicht im Monat,dass so einfach 5€ weg sind.Am Jahresende,wenn die Abrechnungen kommen und alles teurer wird,dann erschrecken sich die meisten,ich mich eingeschlossen.
Ich denke mal,jeder muss oder will in irgend einer Form Geld sparen.Dieser Tipp sollte auch nur eine Anregung sein und Du sollst Dich nicht angegriffen fühlen.
LG
1
#18
1.6.13, 13:22
@Schnuff: Ja, das ist ja auch in Ordnung, wenn man sparen will. Aber ganz ehrlich? Am einfachsten spart ihr Strom, wenn ihr einfach von den Geräten den Stecker auszieht :D Dann braucht man sich weder eine spezielle Steckdosenleiste noch einen F1-Schalter (was auch immer das ist) zu kaufen - und schon wieder Geld gespart ;-)
#19
1.6.13, 13:48
Also für mich wären 50 Euro im Jahr schon interessant :-) Aber da muss man schon genau rechnen: so etwas ist manchmal der billigste Schrott (im Forum läuft gerade ein Thread "Schaltsteckdosenleiste"); wenn es dann nicht lange hält oder die Geräte beschädigt, ist das gesparte Geld schnell futsch. Auch in die Betriebsanleitungen gucken lohnt: moderne Fernseher brauchen im Standby-Betrieb kaum Strom (bei mir 0,3 Watt) - vielleicht weniger wie die Elektronik der Steckdose.
1
#20 Helgro
1.6.13, 13:59
#7 Schnuff, einen Drucker sollte man nicht unbedingt ausschalten, da dieser beim Einschalten viel Strom zum Warmwerden braucht und außerdem jedesmal eine Düsenprüfung macht und dabei viel Tinte verbraucht.
VG
#21
1.6.13, 14:03
Kommt auch den Benutzer an. Mein Drucker wird manchmal zwei Monate gar nicht benutzt............
1
#22
1.6.13, 16:14
Also die Idee des Stromsparens ist immer wünschenswert und jeder kann sie umsetzen wie er/sie es möchte. Und ob ein Hartz IV-Empfänger es merken würde, wenn er/sie 5,00€ im Monat mehr im Geldbeutel hat, dass sei mal dahingestellt. Denn wer noch nicht von Hartz IV gelebt hat, sollte sich vielleicht kein Urteil erlauben. Es gibt ebenso viele Möglichkeiten, Geräte vom Strom zu nehmen, wenn man sie nicht braucht.
Meine Geräte sind über eine Steckdosenleiste (Wandleiste) mit einem Schalter verbunden, den ich einfach ausschalte, wie das Licht auch, ohne darüber nachzudenken. Ist nun umständlich oder nicht? Ich brauche sie nicht, also muss ich auch keinen Strom verbrauchen. Ganz einfach.
#23 fReady
1.6.13, 17:26
@Joey:

Zitat: "ich kann mir selbst bei einem Hartz IV-Empfänger nicht vorstellen, dass er es merkt, wenn er im Monat 5 Euro mehr zur Verfügung hat..."

Sage das bitte mal Mamangela, wenn beim nächsten Mal der Satz wieder für 5 Euro angehoben werden muss, weil ja alles laufend teurer wird.

"Angiemäuschen, das lohnt nicht. Das merken die eh nicht. Häng mal ´ne Null oder zwei dran..."

Vielleicht hört sie ja auf dich... ;O)
#24
1.6.13, 18:44
@# 23 fReady: Zitat: Vielleicht hört sie ja auf dich...;O)

Wird bei Muddimerkel = Spardose der Nation nicht ankommen.
Gespart wird im Sinne der Diätenerhöhungen!!!

Einige Politiker / Innen besonders auch Muddimerkel sollten "nur" mal 1 Monat von Hartz IV leben Inkl. Kaufzwang für Medi!!!!

Noch eine persönliche Meinung:
„Mamamerkel / Muddimerkel“ ist für viele liebevolle und besorgte Mütter eine Beleidigung“.
Dieser Vergleich geht eigentlich gar nicht!!!
#25 fReady
1.6.13, 19:31
@Maeggie:

"Mamangela" läßt sich aber so hübsch spöttisch französisch aussprechen und betonen... ;O)
#26
1.6.13, 20:11
@# 25 fReady: Stimmt!!!!! - griiiins -
#27
21.6.13, 16:02
Ich habe alle Geräte an entsprechend hochwertige Steckerleisten angeschlossen.
Diese gehen nach Nutzung auf NULL dann ist auch auf dem e - Zähler Ruhe.

Gruuss vom Sailor
#28 HeideB
20.10.13, 11:56
Sorry, hatte gleich nach meinem Posting mehrmals reingeschaut und keine Kommentar gesehen, Abo hab ich vergessen einzustellen, drum erst heute durch Zufall wieder reingeschaut.
Also mein Tipp bezieht sich nicht auf Drucker oder alles was am Computer hängt. Zugegeben, dafür sind diese Steckdosenleisten eigentlich gedacht, aber ich verwende sie "auch" für meinen FS und weil ich den mit Schüssel und Receiver betreibe hab ich also zwei Geräte die abgeschaltet werden müssen. Warum der Standby-Killer die zwei nicht abschaltet weiss ich nicht? Auf alle Fälle kam mir dann der Einfall mit dieser Master-Slave-Leiste, die es immer mal wieder beim Discounter für unter 10 Euro gibt, und seither schaltet er mir verlässlich beide Geräte nach 1 Minute nicht benutzen ab. Ich brauche dafür auch den Receiver selber nicht mal auszuschalten, nur den FS, der an der Master-Dose hängt und schon spare ich Strom.
Weiss nicht, wer 50 Euro zum rausschmeissen hat und zusätzlich nicht an die Recoursen denkt, ich hab sie nicht und möchte das auch nicht, wenn es so einfach geht. Der Kaufpreis ist in zwei Monaten herinnen und dann geht das sparen los.
Also FS an die Master-Dose, Receiver an eine Slave, richtig einstellen - man muß auf die richtige Verkabelung achten, dafür gibt es eine Kontrollleuchte an der Leiste und alles passt.
Mit dem Videorecorder geht das natürlich nur für den FS alleine, dann darf der Receiver nicht ausgeschaltet werden, aber den FS braucht auch der Videorecorder nicht zum aufnehmen.
#29
16.6.14, 07:24
@HeideB: wenn du dein Tipp oder deine Kommentare sucht musst du oben in der Leiste mit der Maus über *Beiträge* fahren da kommt dann alles von Dir, Kommentar Tipp ..USW.

Mit dem Kommentar ist dein Tipp wieder zu sehen ;-))))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen