Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
Glastische, Fliesen an den Badezimmerwänden (Fugen), Rippenheizkörper, Bilderrahmen, Schrankwände, offene Regale, Fensterbänke und Fernseher werden mit diesem Tipp ruckzuck sauber und von Staub befreit.

Staubwischen: Schnell, einfach & effektiv

Jetzt bewerten:
3,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für das lästige Staubwischen benutze ich einen bunten Staubwedel. Wenn man Richtung "Wuchsrichtung" mehrmals mit der Hand kräftig drüber reibt, laden sich die Fasern elektrisch auf und der Staub bleibt darin besser hängen.

Besonders Glastische, Fliesen an den Badezimmerwänden (Fugen), Rippenheizkörper, Bilderrahmen, Schrankwände, offene Regale, Fensterbänke und Fernseher werden ruckzuck sauber und von Staub befreit.

Zwischendurch klopfe ich den Wedel auf dem Balkon kräftig aus und an den dichten Staubwolken sieht man, wie viel sich darin angesammelt hat. Das Geld für die teuren Staubwedel zum Wegwerfen kann man sich sparen und man spart dazu eine Menge an Zeit ein.

amazon.deJetzt kaufen
com-four® Staubwedel 2er Set mit Teleskopstange, große Ausführung, 88-122 cm
com-four® Staubwedel 2er Set mit Teleskopstange, große Ausführung, 88-122 cm
13,99 €


Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

29 Kommentare


7
#1
23.5.18, 22:00
Schön bunt, aber überzeugt mich nicht. Diese Staubwedel wedeln, wie der Name schon sagt,
den Staub doch nur auf. Nee, Nee , da lob ich mir mein Nebelfeuchtes Mikrofaser Staubtuch.
3
#2
23.5.18, 22:13
Kann ich auch nicht empfehlen. Der Staub ist nur zum Schein weg. Fahr anschließend mal mit der Hand über die Fläche. Du wirst Dich wundern, wieviel Dreck da noch liegt.
2
#3
23.5.18, 23:19
Die unter dir wohnenden Nachbarn werden sich freuen, wenn du diesen Wedel auf dem Balkon ausklopfst.
2
#4
23.5.18, 23:49
@Jeannie: #3
😄😄😄... zum Glück bleibt ja nicht all zu viel an dem Wedel hängen... 
1
#5
24.5.18, 05:28
Ich verwende auch hin und wider einen Staubwedel. Natürlich wische ich auch regelmäßig feucht, aber ab und an finde ich es ganz praktisch.
8
#6
24.5.18, 07:55
Lange Zeit hielt ich diese Dinger für völlig unbrauchbar .
Ich hatte das Bild einer Hausfrau aus den 50gern vor Augen , die tänzelnd , ein Liedchen trällernd durchs Haus wirbelt und genau DAS tut : den Staub aufwirbelt und damit einfach nur gleichmässig verteilt 😊.
Eine Freundin hat mich aber vom Gegenteil überzeugt : Für Fugen , Luster , Lampen (innen) , Bücher , Fernseher ( vor allem rückseitig ) Jalousien , Fenster- und Türrahmen , ..... finde ich diesen Wedel mittlerweile sehr hilfreich .
Ganz entgegen meiner Erwartung bleibt der Staub tatsächlich hängen . Der Wedel lässt sich problemlos reinigen ( bestenfalls nicht als Gruß an die Nachbarin , übers Balkongeländer 😉 ) , auch gelegentliches Waschen ist kein Problem .
Ich möchte das Teil nicht mehr missen , auch wenn es das klassische Staubtuch , für Flächen usw. , nicht ersetzt .
5
#7 CaterineM
24.5.18, 13:41
Es ist doch durchaus legitim, zwischendurch auch mal den Staubwedel einzusetzen.
Natürlich ersetzt das nicht das regelmäßige feuchte abwischen, aber gerade für schlecht zugängliche Stellen, die man sich ja doch meistens nur hin und wieder beim Großputz vornimmt, ist das doch eine gute Möglichkeit, auch zwischendurch mal dafür zu sorgen, daß sich der Staub nicht stapelt. Und mal ehrlich, die wenigsten von uns haben doch zwischen Beruf, Haushalt und Kindern tatsächlich die Zeit, alle paar Tage auf die Leiter zu steigen, um Lampen, Gardienenleisten und Co gründlich ab zu waschen.
1
#8
24.5.18, 14:04
Ich setze solch einen Staubverteiler eigentlich nur für die Spinnweben an den Lampen und in den Zimmerecken ein, weil ich nicht jedesmal eine Leiter holen will😀
Um den Staub zu entfernen geht mMn nichts über ein nebelfeuchtes Tuch.
4
#9
24.5.18, 14:15
Ist vor allem gut wenn es mal schnell gehen muss oder für schlecht erreichbare Stellen.
#10
24.5.18, 16:35
ich benutze zum Staub wischen von Aldi diese Staubtücher.
Sind genauso super,als diese teuren.

Feucht wischen mit dem Microfasertuch mache ich hin und wieder auch.
Zu oft soll man ja nicht feucht od.nebelfeucht über Möbel
wischen.
Wegen der Feuchtigkeit.

Gerade wenn man gebügelt hat sind diese Staubtücher toll.
Nach dem bügeln mit dem tuch drüber und fertig.
4
#11
24.5.18, 17:16
@Jeannie: 🙄  Wer in einer Wohnanlage wohnt und Nachbarn unter sich hat, weiß ohnehin dass er nichts ausschütteln darf. Aber es soll auch Leute geben, die in einem Reihenhaus, oder allein auf weitem Flur in einem Einfamilienhaus oder Bauernhaus wohnen und die können ohne Weiteres ihren Staubwedel auf dem Balkon ausklopfen und ich denke an die war dieser Tipp gerichtet. 
Ich übrigens verwende diesen Staubwedel auch schon seit Jahren
6
#12
24.5.18, 21:42
Wenn ich sehe, was aus meinen diversen Wedeln an Staub beim Ausschlagen heraus kommt, bin ich sicher, dass sie den Staub anziehen und dadurch völlig praktisch sind:
Lampen, Bilderrahmen, TV-Scheibe, Glasböden, Deko - all das wedele ich kurz ab und brauche keine feuchten Tücher, da sich gar nicht erst Staub festsetzt.
Ich hatte zwar damals auch mal diesen bunten Zauberstab, bin aber zu Swiffer und co übergegangen und würde nicht mehr darauf verzichten wollen.
5
#13
25.5.18, 11:20
Wir wischen seit Jahren ausschließlich mit Staubwedel Staub. Ich habe allerdings einen aus Straußenfedern, die bunten habe ich mal probiert, die wurden mir zu, hm, klebrig/schmuddelig.
Ich habe nicht den Eindruck, dass Staub "liegen" bleibt, aber selbst wenn, isses mir egal.
Ich denke mir immer, wenn die Adligen (zumindest sieht man ja in vielen Filmen deren "Stubenmädchen" damit hantieren) damit zufrieden sind, bin ich es auch😜
1
#14
25.5.18, 11:22
xldeluxe reloaded,Die Swiffer und die von Aldi und anderen sind super.
Ich benutze diese auch im Bad.
Wenn das Bad nicht so groß ist dann sieht man den Staub doch mehr.
Könnte ohne diese Dinger gar nicht mehr auskommen.

Habe es mal mit Microfasertücher probiert,aber das ist nur eine Schmiererei.
Und immer feucht ist auch nicht gut.
#15
25.5.18, 11:52
@Tamora: 😂😂👍
#16
25.5.18, 23:55
@Anemonne: 
Sehe ich ganz genau so.👍
4
#17
27.5.18, 08:17
😀 Zu den Kommentaren, der Wedel würde den Staub nur aufwirbeln, möchte ich euch mal einen Versuch starten lassen. Nehmt den Wedel, und stellt ihn unbenutzt in einer Vase in euer Schlafzimmer. Nach vier Wochen klopft ihr ihn dann aus. Ohne zu arbeiten, hat der Wedel sehr viel Staub eingefangen. Was meint ihr, was er alles leisten kann, wenn man ihn wirklich benutzt.
Den einzigen Nachteil sehe ich, dass er schlecht zu waschen ist. Aber für die paar Cent gibt es eben nach ein paar Jahren mal wieder einen neuen.
Wünsche Euch freudiges Staubwedeln😂
1
#18
27.5.18, 08:49
Kein Tuch kann mit so einem Staubwedel mithalten. Geht damit viel schneller. Nimmt Staub auf, Ist gut auszuklopfen. 
Besonders sinnvoll bei Sammlungen von beispielsweise kleinen Modellautos o.ä. und auch bei Bücherregalen. 
2
#19 Barbara-Sophie
27.5.18, 15:12
@Geli68:   
👍 deine ständig negativen Kommentare, die du gerne rundum hier verteilst, braucht kein Mensch. Immer alles niedermachen, ist kaum konstruktiv.

Quelle - Frag-Mutti.de: https://www.frag-mutti.de/staubwischen-schnell-einfach+effektiv-a53520/
1
#20
27.5.18, 15:53
@Moppeline: 

Das probiere ich sofort in meinem Schlafzimmer aus und probehalber gleich mit mehreren Wedeln😅 Was sich bei uns im Schlafzimmer in zwei Tagen an Staub ansammelt, ist nicht mehr feierlich. Es ist so viel, dass ich schon befürchte, dass wir selbst vielleicht nachts mehr und mehr zu Staub zerfallen 😂😂
1
#21
27.5.18, 17:27
Dann sag Bescheid, was rausgekommen ist, würde mich auch interessieren, was da im Vergleich zum Swiffer rauskommt. Hab schon den Staubsaugroboter im Schlafzimmer stationiert, damit er da oft fahren kann. Die Menge des Staubs im Schlafzimmer lässt sich übrigens steigern, auch wenn man das vorher kaum glauben kann: einfach eine zweite Katze „anschaffen“. Es ist nicht zu glauben, wie sich das Staubaufkommen potenzieren kann. 
#22
27.5.18, 22:56
ich nutze auch nur die Wedel und Staubfangtücher von Swiffer . Da ist man schnell mit fertig , kann kaum stehen beim putzen und die gehen gerade so für mich . Von den bunten halte ich eigendlich auch nicht so viel , außer für Spinnenhinterlassenschaften . Um an die Zimmerdecke zu kommen , habe ich bei dem bunten Wedel die Endkappe abgemacht und mir eine dünne Tapetenleiste aus Holz so zurecht geschnitzt , dass sie in die Öffnung passt . Jetzt brauche ich keine Leiter mehr für meine hohen Decken .
#23
27.5.18, 23:48
@Schnuff: 
Endkappe durch Tapetenleiste ersetzen? Wo wedelt es dann? Mittig? Oder hast Du den Stiel verlängert? Bei den bunten Wedeln sind sie meist ausziehbar und reichen bis unter die Decke.
1
#24
28.5.18, 00:24
@xldeluxe_reloaded: ja , Endkappe . Bei meinem war unten so ein Öse noch mit dran zum aufhängen . Diese Kappe kannst Du abmachen . Zum ausziehen geht der Wedel dann trotzdem noch .
1
#25
28.5.18, 20:52
@xldeluxe_reloaded: #12
Geht mir genauso.Benutze Swiffer schon lange und bin sehr zufrieden.Einen solchen Staubwedel habe ich zuletzt bei meiner Mama im Einsatz gesehen.Ich mag die Dinger nicht.
#26
28.5.18, 21:13
@Ashanti: 
Diese bunten Wedel sehen lustig aus, aber ich mag sie nicht anfassen. Irgendwie sind sie unangenehm. Für Spinnweben sind sie gut, da der Stiel ausziehbar ist. Aber für alle Flächen, die ich so täglich abstaube, mag ich Swiffer und Swiffer-Nachbildungen lieber. Ich verliere sie zwar ständig im Eifer des Gefechts, aber sie ziehen den Staub gut an, was man ihnen nach dem Benutzen auch ansieht und daher bin ich PRO STAUBWEDEL! 😅
#27
28.5.18, 21:31
@xldeluxe_reloaded: #26
Ich würde ein solches Ding nicht anfassen.wie gesagt, meine Mutter hatte so einen und ich fand ihn damals schon eklig!
Da ist auch mir ein Swiffer oder kompatibles Produkt auf jeden Fall sehr viel lieber!
#28
27.6.18, 00:55
Da man mit den tatsächlich Staub anziehenden Wedeln an ungünstige Stellen rankommt und mit Waschen oder Wegwerfen von Tüchern nix am Hut hat, benutz ich das bunte Plastikding manchmal auch. Übrigens hinterlassen Mikrofasertücher spätestens beim Auswaschen Mikroplastik im Abwasser. Sobald der Wedel ebenfalls anfangen sollte Teile zu verlieren: ab in den Müll.
#29
30.10.18, 09:08
@21 HörAufDeinHerz
bei Staubproblemen wegen Katzen empfehle ich dir einen aufgeblasenen Luftballon. Ein paarmal damit die Katze streicheln (von hinten nach vorne, immer schön gegen die Haarwuchsrichtung), dann die "Maus am Stiel" auspacken, die Katze nah an den staubigen Flächen langrennen lassen und schon putzt sie ihren Staub selbst weg 😂 

Ein Hoch an die Physik

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?