Einen losen Stehkragen kann man ganz einfach mit sogenanntem Nähpulver bzw. Bügelpulver befestigen
3

Stehkragen am Pulli befestigen ohne Nähen

Voriger TippNächster Tipp

Losen Stehkragen am Pulli befestigen, damit er nicht mehr nach außen kippt.

An meinem schönen roten Pulli (aus Jersey-Stoff) ist immer der Innenkragen des Stehkragens nach außen gekippt, weil er innen nicht befestigt war, das hat mich sehr gestört. Ich konnte ihn auch nicht annähen, das hätte man bei dem feinen Material außen gesehen (höchstens ich hätte eine ganz gerade exakte Naht hingekriegt, die man sehen darf, aber das kann ich nicht). 

Stehkragen befestigen – so geht's

  1. Ich lege meinen Pulli-Kragen auf Alufolie. Ich nehme sog. Nähpulver aus der Streudose (bspw. "Texolit" oder "Nähblitz") und streue es großzügig zwischen Innen- und Außenkragen.
  2. Bei Nähpulver (auch Bügelpulver genannte) muss man Folgendes beachten: Immer gleichmäßig aufstreuen (bei dünnen Stellen dünn, bei dicken Stoffen etwas mehr). Immer heiß einbügeln - Wolle, Baumwolle, Leinen - bis das Pulver ganz geschmolzen ist. Immer mit Pergamentpapier abdecken (bei empfindlichen Stoffen mehrfach Pergamentpapier auflegen, damit der Stoff nicht verbrennt). Übergestreutes Nähpulver bitte immer wegpusten, damit keine Flecken entstehen. Als Unterlage muss man immer Alufolie nehmen. Wenn du noch nie mit Nähpulver gearbeitet hast, probiere bitte erst an einem alten, gleichartigen Stoff deine Reparatur aus.
  3. Dann lege ich ein doppelt gefaltetes Pergamentpapier (Butterbrotpapier) innen über den Kragen und stelle mein Bügeleisen, Einstellung Baumwolle, ca. 15 Sekunden darauf (da muss man je nach Stoff ausprobieren, wie lange man braucht). Das Pergamentpapier sorgt dafür, dass der Stoff nicht verbrennt. Das Bügeleisen muss so lange darauf stehen, bis das Nähfaden-Pulver schmilzt und Innen- und Außenkragen verbindet.
  4. Nun das Papier abziehen und die "genähte" Stelle noch 2 min abkühlen lassen. Innen- und Außenkragen sind nun fest, aber unsichtbar miteinander "vernäht" und der Innenkragen kann nicht mehr "raushängen".

Zu meinen Bildern: Dass ich Alufolie darunterlegen soll, habe ich auch erst später gemerkt, deshalb ist auf den Bildern keine Alufolie zu sehen. Der Kragen hält trotzdem, wenn er sich mal löst werde ich ihn mit Alufolie drunter "annähen", dann hält er bombensicher. 

Ich hoffe, mein Tipp kann euch helfen, wenn ihr euch auch mit einem losen Stehkragen herumärgert.

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

3 Kommentare

Emojis einfĂźgen

Ähnliche Tipps

Shave your pus... äh... Pulli!

Shave your pus... äh... Pulli!

15 11
Community-Maske selbst nähen

Community-Maske selbst nähen

32 61
Pulli für die Kaffeetasse oder Teeglas

Pulli für die Kaffeetasse oder Teeglas

27 9
Stricken mit Jacquardmustern für Anfänger

Stricken mit Jacquardmustern für Anfänger

14 5
Wollpullover schneller trocknen | Frag Mutti TV

Wollpullover schneller trocknen | Frag Mutti TV

6 7
Küchenhandtuch als Spritzschutz: mit Klammern befestigen

Küchenhandtuch als Spritzschutz: mit Klammern befestigen

18 17
Knöllchen auf Wollpullis vermeiden (im Eisfach)

Knöllchen auf Wollpullis vermeiden (im Eisfach)

8 9
Fussel von Kleidung entfernen

Fussel von Kleidung entfernen

23 17

Kostenloser Newsletter