Die einzige Möglichkeit Stockflecken zu entfernen, ist Javel Wasser. Dies ist eine Hypochloridlösung und wird in Drogeriemärkten (zum Beispiel der, der mit D anfängt und M endet) unter "Eau de Javel" verkauft.

Stockflecken entfernen mit Javel Wasser

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wir haben uns neulich einen gebrauchten Kinderbuggy gekauft. Leider hat der Verkäufer uns verschwiegen, dass er übersäht mit Stockflecken ist. Der Verkauf lief über das Internet, Umtausch ausgeschlossen. Was kann man hier tun, denn Stockflecken können die Atemwege schädigen.

Die einzige Möglichkeit solche Stockflecken (die unter Umständen auch schon länger in den Textilien sind) zu entfernen, ist Javel Wasser. Dies ist eine Hypochloridlösung und wird in Drogeriemärkten (zum Beispiel der, der mit D anfängt und M endet) unter "Eau de Javel" verkauft.

Wie geht ihr vor?

  1. Kinderwagen auseinanderschrauben, alle Stoffteile, die in die Waschmaschine passen, in die Waschmaschine legen.
  2. Waschpulver in das entsprechende Fach geben.
  3. 300 ml Javel Wasser mit 900 ml Wasser vermischen (am besten in einem Plastikbehälter, den ihr später entsorgen könnt, wie z. B. eine leere Waschmittelflasche).
  4. Verdünntes Javel Wasser direkt in die Trommel geben.
  5. Waschmaschine auf 30 Grad (60 Grad nur, wenn der Stoff das erlaubt) stellen, bei 600 Umdrehungen im normalen Waschgang waschen.
  6. Ggf. anschließend die Wäsche nochmal mit duftendem Waschpulver und oder Hygienespüler waschen, um den Chlorgeruch zu entfernen.
  7. In der Sonne trocknen, dass sich bei diesem großen Stoff nicht wieder Stockflecken bilden, weil er zu langsam getrocknet ist. Außerdem hilft starke Sonneneinstrahlung zusätzlich um Schimmel abzutöten und Stockflecken zu entfernen.
  8. Das Ergebnis: Die Stockflecken sind zu 95% verschwunden. Der Stoff ist hygienisch rein und der Kinderwagen kann wieder zusammengeschraubt und bedenkenlos genutzt werden.
  9. Achtung: Kinderwagen nicht im feuchten Keller lagern und nach einem Regenspaziergang an einem warmen Platz zum Trocknen stellen, sonst drohen weitere Schimmelflecken
  10. PS: Teile, die nicht in die Waschmaschine passen, kann man z.B. in einem alten Plastikplantschbecken mit Javel Wasser per Handwäsche einweichen. Bitte Hände gut schützen!! Javel Wasser ist ätzend!

Tipp der Redaktion: Günstiges Javel Bleichwasser gibt's hier auf Amazon.

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


1
#1
8.7.16, 20:41
Ich entferne Stockflecken immer mit Essig oder Essig-Wassergemisch.
#2
8.7.16, 21:58
Von Javel-Wasser habe ich noch nie etwas gehört.
Woraus besteht es?
 
2
#3
8.7.16, 22:41
@Maeusel: Chlorbleiche

Bevor ich damit einen Kinderwagen (und das Kind) traktiere, würde ich mich lieber nach einem anderen Gefährt umsehen.
4
#4
8.7.16, 22:51
Chlorbleiche? Da lässt das Zumselchen die Finger von. 

Einen gebrauchten Kinderbuch mit Stockflecken darf man getrost in die Tonne hauen. Nur Mut!

Und in einen gebrauchten Kinderwagen mit Stockflecken und Chlorbleichebehandlung muss man auch nicht ohne Not ein Kind reinsetzen. *entsetzt guck*
7
#5
8.7.16, 23:29
Ich habe Bleiche immer im Haus, schütte sie vor längerer Ortsabwesenheit in die Toiletten und Abflüsse, entferne damit Flecken vom Haarefärben, weiche auch schon mal Wäsche darin ein wie auch meinen Wischmopp/Aufnehmer, die ich täglich nutze, aber nicht täglich wasche.

So manchen Kaffeefleck auf Tischdecken, Blutsflecke oder ähnliches auf Shirts etc. hätte ich ohne Bleiche nicht heraus bekommen.

Im Tipp ist angegeben, dass die Stoffteile nach der Behandlung noch gewaschen werden.

Für mich ist das Vorgehen völlig ok und ich sehe nicht, wo das Problem liegt. Hier wird kein Kind vergiftet und schädlichen Dämpfen/Stoffen ausgesetzt.
1
#6
8.7.16, 23:45
@xldeluxe_reloaded: Das Ausschlusskriterium sind die Stockflecken. Das Zumselchen würde nicht mal dran denken, einen stockfleckigen Kinderwagen zu schieben, auch wenn es ein Kinderwagen mit ehemaligen Stockflecken ist. Es sei denn, es wäre auf der Flucht. Also in WIRKLICHER Not.
6
#7
8.7.16, 23:52
@zumselchen: 
Das sehe ich ganz anders, obwoh ich mich nicht in Not befinde und nicht befand:

Niemals würde ich einen Kinderwagen mit Stockflecken schieben, einen Kinderwagen mit ehemaligen Stockflecken jederzeit.

Auf der einen Seite wird gegen die Wegwerfgesellschaft getrommelt, auf der anderen Seite kommt ein Kinderwagen wegen Stockflecken sofort auf den Müll ........... ich sehe das gelassener und würde ihn ganz genau so wie im Tipp beschrieben auf Vordermann bekommen.
1
#8
9.7.16, 00:06
@xldeluxe_reloaded: Weiter- und Wiederverwendung ist schön und gut und richtig. Aber irgendwann ist eine Grenze erreicht und die Entsorgung angezeigt. Natürlich sind die Grenzverläufe individuell verschieden. 
4
#9
9.7.16, 00:10
@zumselchen: 
Der Buggy schien ja doch sehr attraktiv gewesen zu sein, sonst wäre er vermutlich nicht ersteigert worden. Und wenn dann lediglich Stockflecke das Problem sind, denke ich, dass eine Grenze noch nicht erreicht war.
Ist aber wohl wirklich individuell verschieden und das muss halt jeder für sich entscheiden.
3
#10
9.7.16, 10:59
Toller Verkäufer, der anderen Leuten einen angeschimmelten Buggy andreht. Klar geht das so mit Bleiche raus. Wenn's keine andere Lösung gibt, warum nicht. 
1
#11
9.7.16, 15:39
Klar hilft Bleiche wie Javel gegen Stockflecken, Stockflecken sind /ist Schimmel. Aber warum benennt man die Bleiche ständig mit dem Markennamen Javel und nicht mit dem Begriff Bleiche, mit dem jeder was anfangen kann, auch die, bei denen es kein "Javelwasser" in den Drogeriemärkten gibt? Ich hab hier im Westen oder Süden Deutschlands jedenfalls noch in keinem Drogeriemarkt Javelwasser gesehen. Ich vermisse aber gerade auch den Hinweis auf die bleichende Wirkung, denn das sollte man schon wissen und berücksichtigen, bevor man so eine Chemiebombe einsetzt. Übrigens nie mit Säure wie Essig etc. zusammen einsetzen, sonst entsteht das giftige Chlorgas. 
1
#12
9.7.16, 16:32
Ich meine in einem anderen Tipp einmal gelesen zu haben, dass man es in Österreich oder der Schweiz so nennt (Eau de Javel - benannt nach der französischen Stadt Javelle).

Und auch hier wurde diskutiert:

https://www.frag-mutti.de/was-ist-eigentlich-javelwasser-a303/
2
#13
9.7.16, 18:13
Gibts das denn da, wo du wohnst? Ich hab das hier oder in NRW noch nie gesehen. Kenne nur Domestos, DanKlorix oder NoName Produkt. Mich stört der Name "Javelwasser" ein bisschen, weil Bleiche nunmal kein Wasser ist und sich "Javelwasser" aber so harmlos anhört. 
1
#14
9.7.16, 19:21
@HörAufDeinHerz: 
Nein, ich kenne es aus NRW auch nicht unter dem Namen und kaufe meine Bleiche grundsätzlich in Holland, da sie dort unschlagbar günstig ist: 1 Liter 39 Cent.
Vielleicht kommt die Tippgeberin aber nicht aus Deutschland..........
#15
11.7.16, 10:48
Javelwasser habe ich hier in Österreich noch nie gesehen, aber man kann getrost auch Danclor oder ähnliches nehmen. Ich denke das ist (fast) dasselbe. Wegen dem Chlor würde ich mir auch nicht allzu große Sorgen machen, denn dann dürfte man mit einem Kleinkind auch nicht ins Schwimmbad gehen. Wer auf Nummer sicher gehen will, kan ja auch das Ganze noch mal durch den Spülgang laufen und gut auslüften lassen. Wichtig ist, dass damit alle Schimmelsporen beseitigt werden.
2
#16
11.7.16, 11:55
Vielleicht ist die Tippgeberin ja  Schweizerin, denn in der Schweiz kann man Javelwasser in jedem Supermarkt kaufen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen