Strom sparen mit schaltbaren Zwischensteckern
2

Strom sparen mit schaltbaren Zwischensteckern

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Produktempfehlung: Schaltbare Zwischenstecker um Strom zu sparen. Mittlerweile sollte jeder es wissen: Geräte, die ständig auf Standby stehen oder Ladegeräte ziehen richtig viel Strom und damit auch das Geld aus der Tasche.

Sind z.B. Router, TV, Stereoanlagen, PC mit Monitor ständig in Bereitschaft, summieren sich allein diese Geräte auf ca. 85 Euro jährliche Mehrkosten, denn auch ausgeschaltete aber nicht vom Netz genommene Geräte fressen Strom (grüne oder rote Lämpchen zeigen es). Nur wenn die Stromzufuhr völlig gesperrt wird, ist das Gerät aus.

In jedem Haushalt befinden sich bestimmt mehrere Tischsteckdosen, in denen sich ein oder je nach Menge der Steckplätze der Tischsteckdose Zugänge zu Geräten befinden, die nicht alle ständig benötigt werden.

Dafür sind ausschaltbare Zwischenstecker mit einem oder zwei Steckplätzen ideal, z.B. für Aufladekabel oder Drucker, Gegenstände also, die nicht im Dauerbetrieb am Stromnetz hängen müssen.

Auf Foto 1 sieht man u.a. ein Druckerkabel sowie ein Handyladekabel in einer 3er Tischsteckdose.

Da ich den Drucker tagsüber ständig benötige, das Universalladekabel aber immer nur kurzzeitig, steckt dieses in einem ausschaltbaren Zwischenstecker, der nur bei Bedarf eingeschaltet wird.

Auch bei anderen Gelegenheiten sind sie praktisch

Ich habe in einem Küchenrollschrank eine fest installierte 3er-Steckdose, an der ein kleines Aufbackgerät/Toaster angeschlossen ist.  Da ich elektrische Geräte nach Gebrauch soweit möglich vom Strom trenne, benutze ich auch hier diesen Zwischenstecker.

Zwar könnte ich auch jedes Mal den Stecker ziehen, das ist aber mühsamer, als lediglich den An-/Aus-Schalter zu benutzen. Oft sitzen Stecker sehr fest oder sind nicht so leicht zugänglich. Auch habe ich alle Kabel so "versteckt", dass sie kaum auffallen und es würde meinen Ordnungssinn stören, wenn ich ständig herausgezogene Stecker sehen würde.

Man kann alles auch anders handhaben, aber für mich sind diese kleinen Hilfsstecker eine ideale Ergänzung, um das Leben einfach etwas zu erleichtern.

Ein Einzelstecker kostet unter 2 Euro, es gibt sie oft bei Discountern in den Aktionswochen, aber auch in jedem Baumarkt oder in Lampenabteilungen von Möbelhäusern.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


1
#1
17.2.15, 01:25
Wir nutzen diese Zwischenstecker schon seit einigen Jahren. Wir sind damit sehr gut zufrieden Damit spart man im Jahr enorm viel Strom und somit spart man dann auch viel Geld. Das macht sich auf der Stromrechnung sehr gut bemerkbar.

Für die die das bisher noch nicht wissen ist der Tipp aber sehr gut.
3
#2
17.2.15, 06:30
Nach Fukushima haben wir unseren Stromverbrauch reorganisiert.

Dass man auch im Standby Modus Strom verbraucht ist ja bekannt. So haben wir jetzt auch Steckleisten mit Kippschaltern und sind auf LED Leuchtmittel umgestiegen. Wir haben auch eine stromfressende Stehlampe ersetzt durch eine mit LED.

Unser Stromverbrauch hat sich durch diese Massnahmen merklich verringert.
1
#3
17.2.15, 08:26
Zum Glück haben hier alle Steckdosen einen An-/Ausschalter, da brauche ich nicht den Stecker ziehen oder Zwischenschalter verwenden. Mir ist das besonders auch in der Küche wichtig, denn vom Stromverbrauch unserer Espressomaschine war ich geschockt. Auch im ausgeschalteten Zustand war die Warmhalteplatte immer heiß. Da hilft nur: Strom ganz weg!
Sehr guter Tipp! :-)
1
#4
17.2.15, 14:06
mache ich auch so, guter Tipp
1
#5 Insommnia
17.2.15, 14:42
Genial sind auch die Brotverschlüsse zur Kabelbeschriftung :o)
#6
22.2.15, 17:36
Strom Abschalten mache ich schon seit über 20 Jahre, aber dabei ist mir mein Stereo Radio Kassettenrecorder Kaput gegangen. Durch das ewige ganz ausschalten ist der Kassetten-
Recorder kaputt gegangen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen