Das Kartoffel-Sauerkraut-Gericht (Strupsch) kommt aus Hessen und wird mit 2-3 Blutwurst- oder Jagdwurstscheiben angerichtet.
4

Strupsch (Strohlehme) - einfach und schnell

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Strupsch? Dieses ganz einfache und schnelle Gericht habe ich vor längerer Zeit mal in einer TV-Kochsendung gesehen, ich weiß aber nicht mehr genau, ob die Bezeichnung richtig ist. Ich habe es schon sehr oft zubereitet, da es wirklich schnell geht und man nur 3 Zutaten braucht, und es schmeckt uns immer wieder.

Zutaten

(Für 2-3 Portionen)

  • ca. 1 kg Kartoffeln
  • 400 g frisches Sauerkraut
  • nach Belieben Blut- oder Jagdwurst (frisch oder etwas angebraten)

Zubereitung

1. Die Kartoffeln schälen, in kleine Würfel (1-2 cm) schneiden und in Salzwasser 20 bis 25 Minuten gar kochen.

Die Kartoffeln werden geschält und in kleine Würfel (1-2 cm) geschnitten. 

2. Danach das Kochwasser bis auf einen kleinen Rest in ein Gefäß abgießen.

3. Die Kartoffelwürfel mit dem Restwasser mit den Rührbesen des Handmixers zu einem lockeren Püree verrühren (nicht pürieren!), eventuell noch etwas von dem aufgefangenen Wasser hinzugeben.

Die Kartoffelwürfel werden mit etwas Restwasser mit den Rührbesen des Handmixers verrührt.

4. Nun das Sauerkraut sofort unter das heiße Kartoffelpüree heben und vermischen.

Das Sauerkraut wird unter das heiße Kartoffelpüree gemischt.

5. Je nach Geschmack kann das Gericht mit 2 - 3 Blutwurst- oder Jagdwurstscheiben belegt angerichtet werden. Man kann aber auch die Wurstscheiben noch kurz in der anbraten – sehr lecker.

7. Nach Geschmack kann man etwas nachsalzen und ein wenig Butter dazugeben. (Ich nehme meist keine Gewürze dazu, denn die Kartoffeln sind durch das Salzwasser eigentlich schon salzig genug).

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,2 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

6 Kommentare

Emojis einf├╝gen