Kartoffelsuppe

Süß-saure Kartoffelsuppe

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten

Zubereitung

Kartoffeln in Würfel schneiden und mit einer großen Prise Salz kochen. Nach dem Kochen vom Herd nehmen und stampfen, danach mit Zucker und Essig abschmecken. Den Speck in Würfel schneiden und anbraten bis er braun ist und in die Suppe geben.

Die harte Wurst würfeln (nur kurz anbraten) und auch zu der Suppe geben. Die Zwiebeln sehr Fein schneiden und braun anbraten und dazu geben. Alles verrühren und noch mal zum kochen bringen.

Wenn die Suppe kocht, am besten ausmachen und 1 Stunde ziehen lassen. Nach dem ziehen lassen aufkochen und die beiden Eier in die Suppe geben, nicht gleich verrühren, nach ein paar Sekunden langsam umrühren, damit das Ei ausflockt und die Suppe so dick geworden ist, wie man es haben möchte! ACHTUNG: das Ei nimmt Essig und Zuckergeschmack weg, also nachwürzen!

Die Rotwurst in Scheiben schneiden und auf den Teller legen. Darauf die Suppe geben und lecker essen. Natürlich nur eine oder zwei Scheiben.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1 Eine wie keine
17.4.08, 21:04
Lecker, lecker! War total überrascht wie gut das schmeckt, auch wenn sich das Rezept erstmal ein bisschen komisch anhört.

Kann ich nur empfehlen, ein toller Tipp
#2 Andy G.
18.7.08, 19:05
Freut mich das es geschmeckt hat!!!
#3
16.4.10, 17:07
Das haut doch dem Abraxas sein Faß den Boden aus (komm zwar net daher, abba das iss Ruhrpottdeutsch.....*gggg). Das liest sich soooo lecker, dass ich das demnächst mal ausprobiere. Mal wieder was, was der Abraxas noch net kennt. Danke.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen