Süßsaure Grillsaucen selber machen

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Das Grundrezept ist bei mir
1 Gemüsezwiebel, gehackt
2 EL brauner Zucker (weißer geht auch)
Salz, evtl. Pfeffer
3 EL Essig

Die Zwiebel wird in ganz wenig Öl angebraten, Zucker dazu zum Karamellisieren, salzen, mit Essig ablöschen.

Jetzt kann man ganz nach Geschmack Gemüse und Früchte kleinschneiden oder pürieren und dazugeben. Mein Favorit ist Aprikosen-Tomatensoße. Die zerkleinerten Früchte/Gemüse einfach zugeben und alles einköcheln lassen, bei Bedarf noch etwas Wasser zugeben.

Es geht auch mit Paprika, Apfel, Mango, Pfirsich, Ananas... was man da hat und gerne isst.

Alle Sorten können noch mit frischen oder getrockneten Chilis aufgepeppt werden.

Zu reinen Tomatensoßen passt auch sehr gut Knoblauch, Thymian, Rosmarin, Oregano und in Scheiben geschnittene schwarze Oliven.

Scharfe Soßen mit viel Chili peppe ich auch gerne mit etwas Minze auf, das ergibt einen ganz eigenen aufregenden Geschmack.

Das ist ein Tipp für Leute, die gerne experimentieren und die fertig gekaufte Soßen nicht mögen.

Es ist im Grunde einfach und geht auch recht schnell.

Man kann die Soßen auch auf Vorrat herstellen, in Schraubgläser füllen und einfrieren (Glas platzt nicht, nur beim Einfrieren von reinen Flüssigkeiten).

Da geraten die Steaks auf Grillparties leicht zur Nebensache... ;)

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1
1.7.11, 20:49
Danke für das schöne Rezept.
Das kann man sicher auch mit Reis essen.
Daumen hoch.
#2
2.7.11, 18:23
Wenn man die Gläser vor dem Füllen mit dem heißen Zeug auf ein Stück Stoff, etwa ein Küchenhandtuch, stellt, platzen sie nicht. Die Gefahr ist dann am größten, wenn man die Gläser auf eine kalte Platte, etwa Metall oder MArmor oder sonstiges stellt.
Heiß eingefüllt, dann wie bei Oma die geschlossenen Gläser kopfüber abkühlen lassen, und dann allenfalls in den Kühlschrank, denn einfrieren muss ja nicht sein. Wie soll man denn dann ein Stück abhacken? Oder müssten man das ganze auftauen und den Rest wieder einfrieren? Grübel, grübel.
Noch einen Tipp: Ich las neulich, dass jemand Kardamon als Gewürz dazu genomen hatte. Auch ein Edperiment!
Guter Tipp übrigens.
2
#3 Pitz
3.7.11, 22:44
Hört sich gut an (nicht nur für die Grillsaison).
Weil irgendwie komme ich an sämtliche Fertiggrillsaucen nicht ran. Ich weiß nicht - ich habe immer das Gefühl, mit dem oftmals recht verkünsteltem Zeug mir das Grillgut zu versauen.
Danke für den Tipp.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen