Super Frische-Kick nach dem Zähneputzen

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nach dem Zähneputzen gebe ich ein paar Tropfen von einem Mundwasser (Marke egal) auf die Zahnbürste und putze mir noch ein bisschen die Zähne nach. Anschließend spüle und gurgel ich ganz normal mit Wasser. Ergebnis: ein super Frische-Kick!

Von
Eingestellt am

21 Kommentare


5
#1
28.7.12, 10:39
Sorry: ich kann hier leider keinen Tipp erkennen, ausser das Du Mundwasser für die gute Mundflora nutzt! Und das ist für mich genau so wie "ich benutze Filterpapier wenn ich Kaffe aufbrühe". :o}
4
#2
28.7.12, 11:57
Das stimmt so nicht, Deltoidea. Normal spült man mit Mundwasser die Zähne. schneewante tropft es sich auf die Zahnbürste und putzt. Das ist schon ein Unterschied, dann brennt es z.B. nicht so im Mund, zumindest bei Minze.
#3
28.7.12, 16:35
@weniger:

:o}
4
#4 Muttilein11
28.7.12, 16:41
undwasser regelmäßig benutz läßt die Mundflora austrocknen, Bakterien können sich dann besser halten und man bekommt "Mundgeruch".
Mundwasser sollten nicht regelmäßig benutzt werden aus og Gründen, wenn sie rissig wird (durchs Austrocknen) können die Bakterien böse Entzündungen hervorrufen....
(danke für die roten Daumen)
3
#5 milia
28.7.12, 18:43
aha-wieso spülst/gurgelst du nicht gleich mit dem Mundwasser???
1
#6
28.7.12, 19:56
@milia: Weil der Effekt viel intensiver ist. Den kriegt man mit einfachem Gurgeln nicht hin.
4
#7
28.7.12, 23:24
Aber einmal in der Woche dürfte es doch okay sein oder wenn man Zwiebeln oder Knoblauch gegessen hat wirkt es bestimmt auch besser als wenn man es nur gurgelt. Könnte ich mir so vorstellen, werde ich mal ausprobieren!
3
#8
29.7.12, 09:45
habs probiert
nur wie bleibt das Mundwasser auf der Zahnbürste ?
so schnell kann ich gar nicht sein wie das Mundwasser die Bürste wieder runterläuft
#9
29.7.12, 10:01
@etaner: Du musst auch Mundwasser nehmen, das kannst Du auf die Zahnbürste träufeln. Mundspülung ist nicht geeignet.
#10
29.7.12, 10:37
@etaner: Genau meine ich "Mundwasser-Konzentrat". Sorry, hätte ich auch gleich hinschreiben können.
2
#11
29.7.12, 11:50
@Sweeteet:

Bei Zwiebeln und/oder Knoblauchausdünstigen hilft nichts,
auch kein Mundwasser :-(
2
#12
29.7.12, 12:27
@PetraHoe: Stimmt schon, so in Bezug auf allg. "Verduftung". Aber im Mund ist das doch auch unschön, und hier hilft diese Methode wirklich. Ich bin jedenfalls begeistert!
3
#13
29.7.12, 14:17
Wenn man nach dem Zähneputzen nochmal schrubbt, putzt man das ganze Fluorid aus der Zahnpasta doch gleich wieder runter, oder???
1
#14
29.7.12, 18:11
ich kaue jeweils ein Blatt von meiner Pfefferminzpflanze, das gibt auch einen frischen Geschmack im Mund und regt erst noch die Speichelbildung an.
#15
29.7.12, 20:46
@ Leomama, du hast genau recht!!!! Es ist wirklich so.
1
#16 Icki
30.7.12, 09:45
@Muttilein11: Also zumindest in meiner eine-Icki-Studie kann ich das nicht bestätigen. Ich habe mir gut ein halbes Jahr nur mit Mundwasser die Zähne geputzt und bin sehr zufrieden mit Mundhygiene und Hautzustand in und um den Mund.

(wer sich für Details interessiert, schickt mir bitte ne PN, ich benutze seit über einem Jahr keine Zahnpasta mehr zum putzen und habe für mich nur Vorteile entdeckt, da ich aber nicht den nötigen zahnmedizinischen Hintergrund habe, sicher zu sein, dass es keinem von euch schadet, veröffentliche ich das nicht als Tipp)
#17
30.7.12, 11:57
Im "Perfekten Dinner" sagte mal ein Teilnehmer bei Besichtigung eines Badezimmers: meine Frau ist Zahnärztin und empfiehlt Mundwasser (oder war es Spülung?) nicht, da es die Flora zerstört.
Auch über Fluorid sollte sich jeder informieren.
Falls wir uns Bio ernähren sollten wir besonders auf die Qualität unserer "Mundputzmittel" achten, den die Mundschleimhaut ist sehr aufnahmebereit, nicht nur für guten Geschmack sondern auch für Gifte.
#18 Icki
30.7.12, 18:39
@isecha: Welche Zusatzgifte erwartest du denn bei Bioprodukten?
1
#19
30.7.12, 19:20
@Muttilein11: Kann es sein, daß Du eigentlich nicht Mundwasser, sondern diese Mundspülungen meinst, mit denen man unverdünnt spült? Von denen habe ich das schon öfter gelesen. Ein paar Tropfen Mundwasser hingegen benutze ich schon, seit ich mir die Zähne selbst putzen kann, also seit mindestens 56 Jahren, und meine Mundschleimhäute haben noch nie darunter gelitten. Allerdings befolge ich auch dabei (wie bei Zahnpasta) den Rat verschiedener Zahnärzte, immer wieder mal die Marke zu wechseln, weil man dann von allen Sorten das Positive mitnimmt, das Negative aber nicht zu lange auf sich einwirken läßt.

Mir mit Mundwasser die Zähne zu putzen, darauf bin ich noch nicht gekommen, und bisher war mein Zahnarzt immer sehr zufrieden mit meiner Mundhygiene. Daher werde ich jetzt im Alter wohl nicht mehr damit anfangen. Was aber nicht heißt, daß das ein schlechter Tipp sein muß... :-)
1
#20
31.7.12, 20:00
GENAU - das mache ich nämlich genauso - funktioniert super.

gerry
2
#21
31.7.12, 20:58
Das habe ich gestern auch gemacht und jetzt lese ich deine Idee hier. Ist wirklich lecker ( für mich jedenfalls )

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen