Supereinfacher Becherkuchen

Supereinfacher Becherkuchen

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Diesen Becherkuchen mache ich echt gerne, weil er total einfach geht. Als Maßeinheit nehme ich gern den Becher vom ohnehin benötigten Joghurt.

Zutaten

  • 6 Eier
  • 1/2 Becher Zucker
  • 1 Becher Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Becher Fruchtjoghurt nach Wahl (250 g)
  • Fett und Semmelbrösel für die Form

Zubereitung

  1. Die Eier werden getrennt, das Eiweiß wird zu einem festen Schnee geschlagen und erst mal zur Seite gestellt.
  2. Das Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen, Joghurt, Mehl und Backpulver dazu.
  3. Anschließend den Eischnee vorsichtig unterheben, den Teig in die gefettete und mit Semmelbrösel (optional Mehl). ausgestreute Form geben und im vorgeheizten Ofen bei ca 200 Grad ca 30 - 45 Minuten (je nach Form) backen.
  4. Beim anschließenden Glasieren und Dekorieren sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.
Von
Eingestellt am
Themen: Becherkuchen

9 Kommentare


2
#1
7.4.15, 21:23
Und das funktioniert? Mit 6 Eiern und nur so wenig Mehl? Der Teig muss doch sehr flüssig sein, Fruchtjoghurt ist recht flüssig, und dann so viele Eier, da bin ich ein bisschen skeptisch. Was für eine Form nimmst du?
Also, ganz ausdrücklich, ich möchte dein Rezept nicht abwerten, das liegt mir total fern, wäre schön, wenn du noch ein paar Informationen dazu geben könntest. Liebe Grüße von der Nordsee!
4
#2
7.4.15, 21:42
durch das eischnee klappt das wunderbar...

ich nehme immer den kranzeinsatz von meiner springform und wenn ich z. b. kokosjoghurt bekomme noch paar schokoraspeln.

klingt echt komisch aber funktioniert, der kuchen geht sehr stark auf, fällt beim abkühlen aber wieder ein bissl zusammen.

und durch das wenige mehl hat man noch einen vorteil, der kuchen ist sehr saftig und bleibt es auch ein paar tage.
2
#3
8.4.15, 00:52
Auch dieses Rezept ist notiert und wird getestet. :-)
Kannst du bitte noch sagen, welche Größe deine Joghurt-Becher haben? Oder ist das Bild von dir ? Dann weiß ich, welche ich nehmen muss.
3
#4
8.4.15, 01:23
ich stelle mir vor, dass da sehr gut klein geschnittenes Dosenobst rein passt. z.b. Mandarinen oder Aprikosen einfach mit in den Teig geben.
2
#5
8.4.15, 16:23
nehme die großen becher mit 250 gramm inhalt
#6
8.4.15, 16:23
nehme die großen becher mit 250 gramm inhalt
1
#7
13.4.15, 13:38
Das Rezept hört sich gut an, und mit Mireams zusätzlichem Obst-Tip stelle ich es mir noch leckerer vor. Danke an beide!
1
#8
22.4.15, 08:11
Ich werde es heute ausprobieren mein Mann ist ein Kuchen Fanatiker und kann nicht genug Kuchen bekommen da ist ein neues Rezept mal wieder willkommen
#9 UlrikeM
22.4.15, 13:44
@Hellalein: Das war auch mein erster Gedanke! Ich bin da auch sehr skeptisch!!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen