Jetzt habe ich überall in der Stadt und auch im Internet nur Osterhasen gesehen und wollte etwas anderes machen. Einen Teddy, der sowohl gestrickt, als auch, zumindest was seine Kleidung betrifft, auch gehäkelt ist.
8

Teddy stricken - ein Teddy muss nicht immer aus Plüsch sein

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Vor Kurzem habe ich einen Tipp eingestellt, in dem es ums Stricken mit einem Strickrahmen ging, weil das Ergebnis sehr gleichmäßig wird und man viele kreative Dinge mit den unterschiedlichen Strickrahmen herstellen kann.

Jetzt habe ich überall in der Stadt und auch im Internet nur Osterhasen gesehen und wollte etwas anderes machen. Einen Teddy, der sowohl gestrickt, als auch, zumindest was seine Kleidung betrifft, auch gehäkelt ist.

Dazu brauchte ich beige Wolle in Stärke 4,5 - 5, gelbe Baumwolle in Stärke 3,5 - 4,5, rote Baumwolle in der gleichen Stärke, Teddyaugen und Nase, die ich mir im Internet in verschiedenen Größen bestellt habe und dunkelbraune Wolle für den Mund.

Ich habe mit dem kleinsten Strickrahmen den Kopf und den Korpus gestrickt. Kommt ja immer drauf an, wie groß der Teddy werden soll, dann die Arme und Beine gestrickt und dann entsprechend die Hände und Füße.

Sorry, aber ich kann keine konkreten Maßangaben machen, da sich die Maße durch die unterschiedliche Wolle immer unterscheiden. Soll ja auch jeder selbst entscheiden, wie groß der Teddy wird. Es geht mir auch weniger um genaue Maße, als vielmehr um die Idee.

Als alle Teile fertig gestrickt waren, habe ich sie mit einer dicken Nadel zusammengenäht und am Kopf die Vorderseite offen gelassen, um die Augen und die Nase anzubringen. Diese werden durch die Vorderseite des Kopfes durchgesteckt und dann von innen mit einem Kunststoffverschluss festgemacht. Darauf achten, dass dieser festsitzt, sonst verrutschen die Augen und auch die Nase. Dann konnte ich die Kopfnaht komplett verschließen.

Da der arme Teddy aufgrund der widrigen Temperaturen sehr gefroren hat, habe ich ihm noch eine Hose, einen Pullover und einen Schal mit Fransen gehäkelt.

So, jetzt war Teddy fertig, aber irgendwie fehlte mir etwas. Wer wissen möchte, was das war, sollte sich Bild 6 anschauen!

Ja, genau, Teddy hat noch einen kleinen Bruder oder doch Schwester? Ich kann mich nicht entscheiden. Der/die Kleine hat zwar schon ein Gesicht, aber nichts zum Anziehen!

Was meint ihr, was es werden soll, ein Bärchen oder ein Bärenmädchen? Bin unentschlossen, aber was zum Anziehen muss ja her! Gebt ihr mir einen Tipp zu meinem Tipp? Würde mich freuen!

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNĂ€chster Tipp

60 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter