Teebaumöl bei Blasenentzündung

Jetzt bewerten:
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer auf Antibiotikum verzichten will, kann es einmal mit Teebaumöl versuchen. Neben viel trinken und gewürzarm essen, kann man 3 bis 4 Tropfen reines Teebaumöl in die Slipeinlage geben. Tut gut und wirkt - weibliches Geschlecht natürlich vorausgesetzt ;)

Unterstützend hilft:
- so wenig wie möglich Zucker konsumieren
- 2-3 Liter am Tag trinken (keine Cola etc., s.o.)
- Frisch gepressten Zitronensaft mit Wasser verdünnen, ca. 1-2 Gläser am Tag
- Naturjoghurt essen
- Cranberrysaft oder -kapseln aus der Aptheke
- Wärmflasche / Heiße Bäder

Mir hilft das immer, und ich muss schon lang kein Antibioikum mehr dagegen nehmen :)

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1 Dr med
12.12.09, 22:09
Wer v.a. des oefteren Blasenentzuendung hat, sollte das vom Arzt untersuchen lassen und auch eine einfache Bl.entzuendung kann sich in eine Harnleiter- und Nierenentzuendung verschlimmern.
Daher rate ich von derartigen Experimenten eher ab, bzw. sie sollten nur begleitend zur eigentlichen Behandlung stattfinden.
#2 Valentine
13.12.09, 18:12
Dass man seine Gesundheit nachhaltig ruinieren kann, wenn man bei ernsthaften Erkrankungen, zu denen ich eine Blasenentzündung rechnen möchte, mit irgendwelchen Hausmittelchen behandelt statt zum Arzt zu gehen, ist hoffentlich bekannt. Wenn eine bakterielle Entzündung aus der Blase aufsteigt bis zu den Nieren, ist mitunter ein Krankenhausaufenthalt unumgänglich. Also bitte frühzeitig zum Arzt gehen und nicht selbst dran herumbasteln...
#3 Kranke Henne
26.12.09, 00:48
Ich lag eine Woche im Krankenhaus wegen einer Nierenbeckenentzündung und die bekommt man nicht einfach so. Also dieser Tipp ist nur zu Beginn der Krankheit denkbar und dann beglaitend.
Meiner Meinung nach braucht man nicht immer sofort Antibiotika ich kriege das immer so weg aber jetzt kenne ich meinen Körper auch besser

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen