1 Teefilter
4

Teefilterhalter zum Aufhalten von Gefrierbeuteln nutzen

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Neulich habe ich beim Einkaufen ein paar Gefrierbeutel mit Zipp-Verschluss mitgenommen und mich danach zu Hause beim ersten Befüllen darüber geärgert, dass sie zwar preiswert dafür aber ohne Standboden waren. Weil, wie gesagt der Standboden fehlte, musste ich den Beutel immer umständlich aufhalten und bekam mit meinen Händen nie eine Öffnung hin, die breit genug war um meine Pommes hineinzufüllen bzw. hineinzuschütten. Das hatte zur Folge, dass beim Einfüllen alles daneben ging und die Pommes über die ganze Arbeitsfläche flogen. Nach ein paar Minuten hatte ich alles satt und wollte schon fast aufgeben und die Pommes nicht mehr einfrieren, da kam mir die rettende Idee: Ich habe einfach meinen Teefilterhalter aus Plastik in die Öffnung des Gefrierbeutels geklemmt und mit dem Zipp-Verschluss fixiert. So hatte ich nun endlich eine große Öffnung, die von mir nicht mehr umständlich aufgehalten werden musste. Ab jetzt ging das Befüllen des Gefrierbeutels kinderleicht und keine Pommes gingen mehr daneben. Ich konnte einfach alles durch den Teefilterhalter in den Beutel schütten. Man kann den Teefilterhalter bestimmt auch zum Aufhalten von anderen kleinen Beuteln nutzen. Einfach einmal ausprobieren!

Von
Eingestellt am

69 Kommentare


4
#1
13.8.11, 09:38
Tipp ist okay Pommes einfrieren habe ich aber noch nie gehoert!
3
#2
13.8.11, 09:42
Es gibt auch Edelstahltrichter, mit einem breiten "Rohr", sog. Marmeladentrichter. Dieser hat sich bei mir schon in vielen Situationen bewährt. Und da er aus Stahl ist, lässt er sich auch für heiße Speisen, eben wie Marmelade, Kompott etc. verwenden.
Damit kann man auch gut Gefriebeutel befüllen.
4
#3
13.8.11, 11:13
Es geht auch ohne Hilfsmittel....man schlägt den Beutel ca 5cm am oberen Rand um,mit der linken Hand gehst du unter den Umschlag (Daumen und Zeigefinger) spreizen,so hast du einigermaßen alles fest im Griff. Mit der rechten Hand kannst du dann bequem den Beutel einfüllen.
5
#4
13.8.11, 11:24
Oder man stülpd die Tüte über einen Messbecher o.ä.
#5
13.8.11, 12:04
Danke für eure Kommentare, bei Gefrierbeuteln mit Zip-Verschluss sind sie aber nicht so hilfreich. Das einzige, was ich denke man nutzen könnte wäre der Edelstahltrichter.
#6
13.8.11, 12:06
PS: Es ging darum gefrorene Pommes in kleinen Portionen einzufrieren.
#7
13.8.11, 15:12
Den Tipp finde ich ja gut, aber ist der Teehalter nicht ein wenig klein?

Ansonsten eine gute Idee - man hat gleich einen Griff zum Halten...
#8
13.8.11, 17:15
Was ist denn ein Teefilterhalter?
#9 Mikro
13.8.11, 19:22
Weiss auch nicht, was ein Teefilterhalter ist.
#10 Oma_Duck
13.8.11, 20:08
Als Kaffeetrinker und Teebeutelbenutzer verfüge ich nicht über einen Teefilterhalter. Und Beutel mit Zipp-Verschluss finde ich sowieso zu teuer und unpraktisch, die normalen Beutel mit extra Verschlüssen aus Draht oder Plastik finde ich praktischer. Und Platz sparend, weil sich deren Volumen besser an den Inhalt anpasst.

Abgesehen davon: Wozu Pommes aus dem großen Beutel in kleine abfüllen? Man kann doch einfach jeweils die benötigte Menge rausnehmen und den Beutel wieder verschließen.
#11
13.8.11, 21:45
Wie soll man die große Pommestüte sinnvoll verschließen? Ich bin kein Fan von Packungen, die man mit Klammern oder Klips zuhält, denn da kommt es dann doch immer zu Gefrierbrand. Den Tipp von der Seite hier das ganze mit Tesafilm zu verschließen werde ich hingegen ausprobieren. Und beim Re..-Supermarkt waren die Beutel mit Zippverschluss die billigsten. Außerdem kaufe ich gerne Gefrierbeutel, die man leicht wiederverschließen kann, da ich sie nicht nur zum Gefrieren verwende. Ich nutze sie z. B. auch um auf Reisen das Shampoo einzutüten und so ein dreckig werden des Kofferinhalts zu vermeiden, wenn die Shampooflasche ausläuft. Ich verwende sie auch z. B. um den Löffel fürs Müsli als Proviant aufzubewahren (schließlich esse ich mehrmals bei Tagesausflügen vom Müsli und muss/will so immer wieder an den Löffel; wenn ich den Löffel direkt zum Müsli in die Box tue, wird er mir zu klebrig, da ich gerne Schokomüsli esse). Habe mit Gefrierbeuteln mit Zipp-Verschluss auch meine Kabel sortiert. Alles zu einem Gerät kommt in einen Beutel (z. B. alle Kabel für die Digi-Cam (zum Übertragen auf den Computer, Ladekabel etc.); alle Kabel zum alten Drucker der im Keller steht usw.). Ihr seht, dass es bei Gefrierbeuteln hilfreich sein kann, wenn man sie leicht wiederverschließen und öffnen kann. In Plastiktüten habe ich die Sachen nicht so gerne, da sie erstens nicht durchsichtig sind und deswegen extra beschriftet werden müssen und zweitens weil sie oben offen sind und so alles schnell herausfällt, wenn man sie falsch hält.

PS: Teefilterhalter sind aus Plastik. Darin kann man Papierteefilter einklemmen und hängt diese samt Halter in eine Öffnung einer Thermoskanne. Nun ist es möglich in den im Halter hängenden Filter getrockneten Tee einzufüllen. Dieser kann danach mit Wasser übergossen werden und zieht dann vor sich hin, bis der Tee fertig ist.
1
#12
13.8.11, 22:09
Natürlich könnte der Teefilterhalter etwas größer sein aber mir hat er (in meiner Not) gereicht.
#13
14.8.11, 05:37
Viel zu umständlich. Großen Beutel nicht komplett aufschneiden, Öffnung mit dem Gefrierbeutel umschließen und schütten. Alles im Gefrierbeutel.
Wobei ich das Umfüllen ohnehin für sinnlos halte, denn die Clips zum Verschließen halten wunderbar dicht. Und die billigen Tüten mit Zip sind definitiv schlechter als die Originalverpackung. Viel besser ist ein Vakuumiergerät, die Beutel sind sehr haltbar und das Gefriergut ist noch dazu platzsparend verpackt. Dieses Gerät möchte ich in meiner Küche nicht mehr missen, ob nun zum Einfrieren oder für die Frischeaufbewahrung.
#14 verena90
14.8.11, 10:48
Kauf doch einfach ganz normale Gefrierbeutel ohne Zippverschluss
#15
14.8.11, 11:17
@Helfe-Elfe,@Mikro: bei ebay kannst du die anschauen.Ich wusste es auch nicht.
#16
14.8.11, 12:42
Für ein Vakumirgerät habe ich definitif nicht das Geld als Student und nicht den Platz.
2
#17
14.8.11, 14:04
Außerdem suche ich Beutel, die man schnell verschließen und öffnen kann ohne Clips, Drähte etc. die man verlieren kann und ohne vakumieren, zukleben etc. wo jedes mal der Beutel etwas kürzer wird, da man ihn jedes mal um ein Stück kürzen muss.

Wer eine Idee hat melden und PS: die Beutel zum Zuklicken habe eine größere Öffnung, doch es gibt sie nicht mehr im Supermarkt um die Ecke. Manchmal vergesse ich sie dann aus der Innenstadt mitzubringen und muss dann doch die Zipp-Beutel kaufen. Da bin ich dann froh über meinen Tipp!

PS: Ich mag an den Zuklick- oder Zipp-Verschluss-Beuteln, dass sie definitiv zu sind und man nicht lange den Beutel drillern, drehen, zudrücken etc. muss bis die Clips, Drähte etc. alles WIRKLICH verschließen. Es kann sein, das ihr da keine großen Probleme habt aber ich schon. Ich spreche da aus Erfahrung.

Außerdem könnt ihr ja lesen, wozu ich die Zipp-Verschluss- oder Zuklick-Beutel noch alles verwende. Ich könnte zwar zum Einfrieren und für den sonstigen Gebrauch verschiedene Gefrierbeutel verwenden aber dann habe ich wieder mehr in der so schon (viel zu) kleinen Küche rumliegen.
-4
#18 alsterperle
14.8.11, 14:37
@Klassekassel: Nicht bös gemeint, aber ist es jetzt ein Tipp zum Pommes umfüllen oder ein Tipp wie toll Gefrierbeutel für alle Situationen im Alltag nutzen?
Wenn der Gefrierbeutel so klein ist, dass ein Teefilterbeutelhalter in die Öffnung passt, dann ist er definitiv zu klein für Pommes.
Außerdem: Wie schon erwähnt: Aufmachen, gewünschte Menge entnehmen, verschließen, fertig. Ob nun so oder anders verschlossen wird, ist bei Pommes ziemlich egal. Gefrierbrand ist ein Thema bei Fleisch und Co.
Für mich ist der Tipp etwas zu "bemüht"...
#19 Oma_Duck
14.8.11, 15:08
@alsterperle: Volle Übereinstimmung!
Aber es ist richtig, dass die "Kaufbeutel" von Pommes, Gemüse und Fisch oft sehr dick und sperrig sind, besonders für Clips. Wenn man auf den Einsatz von Kabelbindern verzichten möchte, kann man alles in einen kleinen "dünnhäutigen" Fünfliter-Müllbeutel umfüllen.
Ich weiß, total ketzerisch wieder mal, aber an die hier regelmäßig auftauchenden Alarmmeldungen (Achtung! Chemie! Krebserzeugend! Lebensgefahr") glaube ich nun mal nicht.
2
#20
14.8.11, 15:36
Es soll ein Tipp sein, wie man Zipp-Verschluss-Gefrierbeutel leicht befüllen kann und verstehe das Lesen müde macht! Ich hatte die große Pommes-Tüte unglücklich aufgerissen und wollte dann die Backofenpommes portionsweise einfrieren. Aber warum wiederhole ich mich? Weil alstperle es scheinbar braucht?

Außerdem habe ich den Teefilterhalter mit dem Zipp-Verschluss so fixiert, dass er hält, das heißt das Beutelvolumen ist nicht zu gering.

Außerdem wollte ich nur erklären warum ich Zipp-Verschluss-Beutel nehme. Dies scheint ja nötig, da einige hier ohne auf den Tipp wirklich einzugehen ihre Kommentare nur dazu nutzen gegen Zipp-Verschluss-Beutel zu stänkern und deren Benutzen ins lächerliche ziehen.

Ich wollte mich nicht für das Benutzen von Zipp-Verschluss-Beuteln rechtfertigen, muss es scheinbar aber.

Ja wer Zipp-Verschluss-Beutel unzumutbar findet, kann seine Sachen auch anders einfrieren aber wer sie manchmal benutzt könnte sich über meinen Tipp freuen (Wie komme ich auf die Idee, dass es solche Leute geben könnte? Weil sie zu kaufen sind?)
5
#21 Pitz
14.8.11, 15:38
Ich hebe oder senke keinen Daumen.
Aber witzig ist's schon zu sehen, dass, wenn Klassekassel einfach nur erklärt, dass er Pommes in kleineren Portionen einfrieren will, gleich einen roten Daumen bekommt.
Könnte ja meine Funktion jetzt mal ausnutzen, um den roten Daumen zu löschen. Mach' ich aber nicht - weil, es ist so schön spannend es zu beobachten. ;)
Du lieber Himmel. Ich habe mal bei Ebay geschaut, um mir so einen Teefilterhalter bildlich vorstellen zu können. Beschämenderweise war meine erste Assoziation beim Betrachten der Bilder, dass es ein Sadomasospielzeug ist.
Lass' Dich nicht entmutigen, Klassekassel. Also wenn's funktioniert. :)
2
#22
14.8.11, 15:45
@Pitz: Danke dass du einer der wenigen bist, die den Tipp nicht nutzen um generell gegen die Verwendung von Zipp-Verschluss-Beuteln zu hetzen bzw. stänkern.
2
#23
14.8.11, 15:54
PS: Vielleicht nennt man es bei Pommes nicht Gefrierbrand aber trotzdem nehmen sie schaden, wenn sie nicht richtig verpackt eingefroren werden. Ich möchte jedenfalls keine Pommes essen, die in einem nicht richtig verschlossenen Beutel eingefroren gewesen waren.
-4
#24 alsterperle
14.8.11, 15:58
@Klassekassel:" Aber warum wiederhole ich mich? Weil alstperle es scheinbar braucht?"
Ich brauche deine Wiederholungen nicht :)
Du wolltest also nur erklären, warum du Zipp-Beutel nimmst.
Und ich dachte, du wolltest den Tipp abgeben, dass Teebeutelhalter super zum Befüllen sind.
Und den Tipp, was alles in die Gefrierbeutel rein kann;)

So, nun lach mal wieder! Ist doch alles nicht so ernst...
#25
14.8.11, 16:28
@alsterperle: Wenn der Gefrierbeutel so klein ist, dass ein Teefilterbeutelhalter in die Öffnung passt, dann ist er definitiv zu klein für Pommes.

PS: Hatte schon erwähnt, dass ich den Teefilterhalter mit dem Zipp-Verschluss in der Öffnung fixiert hatte., das heißt der Beutel ist nicht zu klein. Außerdem hatte ich schon erwähnt, dass ich die Pommes portionsweise eingefroren habe und daher keine 10 Liter-Beutel brauchte.
1
#26
14.8.11, 19:04
Angebrochende Beutel mit Gefriergut verschließe ich nicht mit Draht etc., sondern mit diesen länglichen Plastikclips, die es in verschiedenen Größen gibt. Diese gab es neulich auch bei AL.I - preiswert, gut und immer wieder verwendbar..
#27
14.8.11, 19:11
@Klassekassel: Dein Tipp ist schon ok.
Ich verwende die Beutel mit Zipp auch zum sortieren von Legosteinen. Bei drei Kindern und dann noch das Lego von meinem Enkel kommt einiges zusammen. Da ist sortieren nach Farben, Grössen oder Kleinteilen oft notwendig.
6
#28
14.8.11, 20:05
Damit es alle verstehen! Es geht hier nicht darum eine verbale Schlacht auszutragen, wer die beste Idee hat Gefrierbeutel zu verschließen, sondern wie man leicht Gefrierbeutel mit Zipp-Verschluss befüllen kann.

Ich habe Pommes in Zipp-Verschluss-Beuteln eingefroren weil:
a) der große Pommesbeutel von mir unvorsichtig geöffnet wurde und deswegen nicht mehr gut zu gebrauchen war
b) weil ich es nicht mag wenn man beim Zukleben und wieder Aufschneiden, den Beutel jedesmal kürzt, (ok bei den Pommes wäre das kein Problem gewesen, da ich sie Portionsweise eingefroren habe, bei anderen Sachen schon) da ich z. B. gerne nur die für zwei Tage benötigte Anzahl an Brotscheiben auftaue und die anderen im Beutel lasse (hier wird für das restliche Brot weiterhin die gleiche Höhe benötigt, das bedeutet der Beutel darf nicht niedriger bzw. kürzer werden) (Gefrierdosen nehmen mir hier zu viel Platz weg im Gefrierfach)
c) Gefrierdosen mir manchmal zu viel Platz im Gefrierfach wegnehmen oder nicht immer in benötigter Anzahl vorhanden sind
d) Ich das Gefriergut gerne schnell und einfach verschließe (einfach Zipp auf und zu ist mir am liebsten), das heißt es nicht mag wenn den Beutel erst zudrücken, trillern etc. muss um Drähte, Klips etc. befestigen zu können
e) Ich beim Öffnen und erneuten Verschließen Drähte, Klips etc. leicht verlege und dann verliere
f) Klips, Drähte etc. genau dann nicht genug vorhanden sind, wenn man etwas einfrieren will (beim Zipp-Verschluss gibt es kein Problem, da der Zipp direkt am Beutel befestigt ist)
f) Sie die billigsten Gefrierbeutel in meinem Stamm-Supermarkt sind

Für die Leute, die aus den genannten Gründen auch gerne mal auf Zipp-Verschluss-Gefrierbeutel (leider eben ohne Standboden) zurückgreifen, für die war der Tipp gedacht. Andere Leute können sich freuen, wenn sie ihre Gefrierbeutel nur in ein Glas stellen müssen oder den Rand umkrempeln können um einen zum Befüllen geeignete Öffnung bzw. Öffnugsgröße zu haben. Bei Zipp-Verschluss-Beuteln geht das aber nicht. Dan und genau dann sollte mein Tipp helfen und nicht wann anders.
#29 Ribbit
14.8.11, 20:19
Klassekassel: jetzt müsste es eigentlich jeder verstanden haben :-D
2
#30
14.8.11, 20:23
@Ribbit: Ich hoffe es. Konnte ja nicht ahne, dass es so viele Leute gibt, die einem mit aller Kraft versuchen Zipp-Verschluss-Gefrierbeutel auszureden.
1
#31 Pitz
14.8.11, 20:53
Einen dicken Daumen bekommst Du von mir für Deine Mühe und das Erklären, lieber Klassekassel. :) Erst jetzt interessiere ich mich nämlich auch für die Beutel. Also, dümmer wird man hier net.

Viele Grüße, Pitz.
#32
14.8.11, 21:17
@Pitz: Freut mich, wenn ich dir ernsthaft helfen konnte!

PS: Ich mag lieber Gefrierbeutel zum Zuklicken, da hier das Problem der kleinen Öffnung wegfällt. Leider gibt es sie aber nicht in meinem Stamm-Supermarkt und deswegen vergesse ich des Öfteren sie aus der Innenstadt mitzubringen!
#33
15.8.11, 11:52
Unglaublich:
Von 32 Kommentaren befassen sich NUR fünf (15,63 %) mit dem eigentlichen Thema: "Teefilterhalter zum Aufhalten von Gefrierbeuteln nutzen" !

Kurzfassung: Auch Teefilterhalter kann man als Trichter verwenden.
2
#34 pennianne
15.8.11, 14:15
Hallo Klassekasse Auch wir haben uns sehr kleine Gefrierbeutel mit Zippverschluss besorgt und werden jetzt einen Teebeutelhalter umfunktionieren, um Gewürzkräuter einzufüllen. Für uns ist das ein guter Tipp.
Grüße von den FragMutti-Lesern aus der PennianneWG und ganz besonders von Astrid
1
#35
15.8.11, 14:34
@pennianne: Freut mich, wenn ich dir helfen konnte!

Der Vorteil eines Teefilterhalters ist, dass nichts dran kleben kann, wie bei einem Plastiktrichter (hier würden wohl die Kräuter am Plastik kleben bleiben).
1
#36
15.8.11, 14:44
Für jene, die Teefilter-Halter nicht kennen, habe ich einige Bilder eingestellt.
#37
15.8.11, 14:49
@pennianne: Finde es schon mutig von dir dich als Teefilterhalterbesitzer (PS: Ich wäre nie auf die Idee gekommen bei einem Teefilterhalter an Sadomaso-Sex-Spielzeug zu denken) und Zipp-Verschluss-Gefrierbeutel-Benutzer (wie ich) zu outen. Beides scheint ja nach der Meinung mancher hier so etwas ungewöhnliches, unpraktisches und unverständliches zu sein, dass man sich fast schon als Außerirdischer fühlt.
#38
15.8.11, 14:51
@Teddy: Danke, kann die Bilder aber nicht sehen!
#39
15.8.11, 14:54
Dauert immer 'ne Weile.
1
#40
15.8.11, 15:02
@Teddy: Danke und hoffe, dass der Teefilterhalter dann mit nichts anderem mehr verwechselt wird.

PS: Bin halt sofort neugierig auf deine bestimmt tollen Fotos/Bilder (gewesen)
#41
15.8.11, 17:56
TOLLE BILDER!
#42
15.8.11, 20:07
@Teddy: Warum werden deine Bilder negativ bewertet?
5
#43
15.8.11, 20:18
@Klassekassel: Weil manche nur hier reingehen
um den Daumen nach unten zu klicken.
Frustierend.
#44
16.8.11, 11:27
Ich nehme ein Gefäß was so groß ist wie die Tüte(z.B einen Meßbecher) Die tüte darein und den rand etwas über den Meßbecher stülpen und so bleibt sie Tüte auf und es kleckert nichts daneben. Außerdem bleibt der Rand auch sauber
#45
16.8.11, 14:57
DAMIT ES NUN WIRKLICH ALLE VERSTEHEN: UMSCHLAGEN VOM RAND GEHT BEI ZIPP-VERSCHLUSS-GEFRIERBEUTELN NICHT! Aber danke für die unpassende Wiederholung des Tipps Pirol. Ich werde sie nicht befolgen können aber freue mich, wennn man sich überhaupt mit meinem Tipp geschäftigt (auch wenn man scheinbar nicht wirklich drüber nachdenkt).
2
#46 Cally
16.8.11, 15:02
@Klassekassel: Hey *flüsternd*: OMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM!
#47
16.8.11, 15:19
Bitte erklärt mir, wie das sinnvoll mit dem Umschlagen - trotz dickeren Randes - bei 1-Liter-Zippverchluss-Gefrierbeuteln geht. Bei mir klappt es mehr schlecht als Recht. Ein Foto wäre auchz nicht schlecht.

Finde nicht schön, wenn gleiche Idee immer wieder ohne genauere und neueere Erläuterungen geschrieben werden obwohl sie schon für unbrauchbar erklärt wurden. Wenn sie es nicht sind, dann sagt es mir! Dann sagt @ klassekassel deine Aussage xy ist falsch weil.... . Ich lerne gerne noch was neues! Aber ständige Wiederholungen ohne zusätzliche Informationen helfen niemandem.
#48 Pitz
16.8.11, 15:19
Also irgendwie find' ich den Tipp jetzt richtig Klasse.
#49
16.8.11, 15:23
@Pitz: Was meinst du damit?
#50
16.8.11, 15:26
Ich muss bei 1-Liter-Zippverschluss-Beuteln sehr viel Rand umschlagen damit es gut klappt und dann ist mir das verbleibende Befüllvolumen zu gering.

WOLLTE NIEMANDEN ÄRGERN; KRÄNKEN ODER BELEIDIGEN! Wenn ich es trotzdem gemacht habe, dann entschuldige ich mich hiermit.
1
#51 Pitz
16.8.11, 15:58
@Klassekassel: Mag' Deine ausführlichen Erklärungen und die Konstruktivität (Humor) dahinter.
Aber nebenbei gesagt, hat mich doch zum Überlegen geführt, diese Zipp-Beutel für meinen Kram zu verwenden. Könnte gut sein für meine Brötcheneinfriererei. Die kriegen immer mal Gefriebrandstellen. Ich denke mit den Zipp's und Luftrausdrücken könnte es besser gehen.
Grüßle!
1
#52
16.8.11, 16:35
@Pitz: Könnte ich mir gut vorstellen mit den Brötchen aber dann keine 1-Liter-Zipp-Beutel nehmen (sind zu klein vom Befüllvolumen für Brötchen) und durch nen Teefilterhalter passen die auch nicht. Ich würde Zuklickbeutel nehmen, da dort die Öffnung insgesamt größer ist als bei Zipp-Beuteln (hier weiß ich nicht ob bei 1-Liter-Beuteln überhaubt Brötchen gut reingingen) und auch sehr leicht zu öffnen und schließen sind (kannst dann auch mal nur ein statt alle Brötchen herausnehmen) (musst aber darauf achten, dass auch wirklich ganze Breite des Beutels zugeklickt ist; man vergist leicht 'ne Ecke)

Wir frieren zu Hause immer Brötchen so ein, wie wir sie auch auftauen, dass bedeutet ein Beutel gefüllt mit 2 Mehrkornbrötchen für Papa und Mama, 1 Käsebrötchen für mich und ein normales für eden der gerade Honig oder Marmelade will. So hat mann alles direkt zusammen. Ist praktischer als Brötchen sortiert nch Sorten einzufrieren, da mann hier mehrere Beutel für ein Frühstück öffnen muss.

Habe oben ja schon geschrieben wofür man die Zipp-Verschluss-Beutel oder Zuklick-Beutel noch alles nehmen kann. Würde mich auf eine Sorte beschränken, da man sonst zu viele Beutel in der Küche rum(f)liegen hat. Und wenn dich die Öffnung mal stören sollte, weißt du jetzt ja wie der Teefilterhalter da helfen kann.

Welche Beutel hattest du den bisher genommen und wie hattest du sie bisher befüllt und verschlossen? Das würde mich noch interessieren.
#53
16.8.11, 16:45
@Pitz: Versuche immer gut durchdachte und wohlüberlegte Tipps/kommentare abzugeben, die möglichst genau auf das Problem eingehen; deswegen kann es auch mal etwas länger und ausführlicher werden. Finde schnell dahingeschriebene und teilweise sich wiederholende Kommentar nicht so gut.
Eventuell könnte ich dir privat noch weitere Haushaltstipps geben aus meiner Erfahrung als Student mit Singlehaushalt (20, männlich)
2
#54 alsterperle
16.8.11, 17:19
Das wird ja immer lustiger mit dem Tipp:)
1
#55
16.8.11, 17:22
@alsterperle: Da hast du Recht! Ich versuche aber wenigstens noch konstruktive Tipps/hilfen zu geben!

Ich verstehe einfach manche negativen Daumen nicht!
#56 alsterperle
16.8.11, 17:36
@Klassekassel: "negative Daumen" zu verstehen, die Mühe lohnt auch kaum. Ich jedenfalls beschäftige mich nicht mit "meinen".
Sieh das alles hier einfach entspannt;) Es ist nett, manch einen guten Tipp zu entdecken. Aber es ist weder Tages- noch Lebensinhalt. Und etwas Humor ist auch immer gut! Auch wenn man selbst einen Tipp einstellt.
Auch ich wollte dich keineswegs mit meinen zwei Beiträgen angreifen. Nur irgendwann fand ich das ganze "mit und ohne Zipp" und "Tütentheater" mehr witzig als ernst zu nehmen.
So, nun war`s das auch. Wie gesagt: Nichts war bös gemeint.
1
#57
16.8.11, 18:01
@alsterperle: Hallo, wollte dich nie verletzten! Ich habe halt nun Semesterferien und etwas Zeit; außerdem liebe ich meine Tipps, meint ich bin ganz und gar von ihnen überzeugt.

Außerdem bin ich noch dem Glauben aufgesessen, dass - wenn manche die Tipps genauer lesen würden - manche ihre Kommentare gar nicht schreiben müssten.

Außerdem war es nie mein Ziel eine Lobrede auf Zipp-Verschluss-Beutel zu verfasen. Finde es nur blöd, wenn man einen Tipp für den Umgsng mit Zipp-Verschluss-Beuteln gibt, dass dann gleich/sofort deren Einsatz ad absurdsum geführt bzw. lächerlich gemacht wird. Ohne deren Verwendung würde der Tipp ja sinnlos oder überflüssig. Für mich ist das so als ob man sagt z. b. zum Tipp bei Regen billige Regenjacken mit Impregnierspry zu behandeln damit sie schützen, geh doch nur noch bei Sonne raus oder wer kauft den billige Regenjacken? Hilft das dann Leuten die ne billige Regenjacke kaufen mussten (aus Geldnot) oder gekauft haben?

Der Tipp war eben nur für die Leute gedacht, die Zipp-Beutel verwenden; andere können ihn ja überlesen.
8
#58 ichbrigitte
16.8.11, 18:06
@Klassekassel: Ich lach mich tot hier.
56 Kommentare zu Plastikbeutel ;-)))))
Du solltest Lehrer werden bei deiner Geduld, immer wieder das Gleiche zu erklären ;-)))
#59
17.8.11, 00:29
Ratet malc was ich studiere?`Grundschullehramt!
#60
17.8.11, 00:36
# 52 Klassekassel

„…für Brötchen) und durch nen Teefilterhalter passen die auch nicht. …“


Ich schmeiss mich hin ... lol
#61
17.8.11, 00:41
@Teddy: Verstehe den Witz nicht so aber freue mich, wenn ich Leute unterhalte.
#62
17.8.11, 00:42
ja, ja ... die deutsche Sprache ... und erst das Lesen ...

Wäre der Tip Thema einer Unterrichtsstunde, so hätten mehr als dreiviertel der Kommentare eine 6 bekommen, weil: Thema verfehlt.
Geht es doch "nur" darum, daß man einen Teefilterhalter auch anders verwenden kann.


Im Übrigen schließe ich mich "ichbrigitte" an.
1
#63
17.8.11, 00:46
@Klassekassel

Dann lies mal Deinen ersten Satz vom Kommentar # 52 -
Oder versuch' mal, normal große, Brötchen durch den Teefilterhalter zu bekommen.
#64
17.8.11, 00:57
@Teddy: Habe ich doch gesagt, dass das nicht klappt und man deswegen keine 1-Liter-Zipp-Beutel für Brötchen verwenden sollte.

Und musste halt leider teilweise abschweifen, da (ich kann mich nur wiederholen) einige sofort mein/das Benutzen von Zipp-Beuteln ad absurdum führten. Und wenn man die Beutel gleich für unbenutzbar erklärt, macht mein Tipp kein Sinn und wenn dies wirkloich der Fall wäre, dann hätte ich ihn auch nicht geschrieben.

Würde eher wegen unschlüßiger Argumentation bzw. fehlender inhaltlicher fundierter Auseinandersetzung mit dem Tippinhalt einen Kommentar unter die Texte schreiben, wenn sie von schülern wären.
1
#65
17.8.11, 09:37
Da wird bald ein Buch draus !
#66
19.8.11, 17:45
Und Zippverschlussbeutel kann man doch! umkrempeln.

Ansonsten bin ich von meinen Tipps auch immer total überzeugt.
-1
#67
20.8.11, 14:48
Ich muss bei 1-Liter-Zippverschluss-Beuteln sehr viel Rand umschlagen damit es gut klappt und dann ist mir das verbleibende Befüllvolumen zu gering.

Also erst lesen, dann klugscheißern!
-2
#68
21.8.11, 01:54
@kremtortchen: Und wie klappt das sinnvoll, so dass nach dem Umklappen das Beutelvolumen nicht zu gering ist, da zu viel Rand wegen dem Zipp-Verschluss umgeschlagen werden musste.
2
#69
25.9.11, 14:48
Ich mag die Zipp-Verschlüsse auch gern und benutze sie mehrmals. Ich finde sie auch außerhalb der Küche nützlich, um zB Knöpfe aufzubewahren etc.

Die Idee mit dem Teefilter ist auch gut. Das Schöne dran ist ja, daß er eine gewisse Spannung hat, also hält.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen