Teelichthalter aus alten Kerzen

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jetzt ist vielleicht die falsche Jahreszeit, aber ihr könnt ja schonmal anfangen die Kerzen zu verbrauchen.

Zutaten

  • Alte Kerzen (gerne auch bunt)
  • Alter Kochtopf
  • 1 Ballon

So wird es gemacht

In dem Kochtopf das alte Wachs langsam unter Rühren schmelzen und einen aufgeblasenen Ballon einmal dünn mit dem Wachs bis ca. zur Hälfte begießen.

Das Wachs etwas erkalten lassen und das Ganze wiederholen, solang bis die Schicht eine gewisse Dicke erreicht hat. (0,5-1cm)

Bevor das Wachs ganz erkaltet ist, die Unterseite etwas auf einem Papier flachdrücken (damit das Teelicht nacher auch steht).

Wenn das Wachs vollständig erkaltet ist, den Ballon platzen lassen und eine Kerze hineinstellen.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


4
#1
11.1.14, 03:29
bricht das nicht gleich? das ist doch nicht besonders stabil
6
#2
11.1.14, 08:01
Wenn ich doch eine neue Kerze hineinstelle, wird doch das Wachs wieder weich!
4
#3 marasu
11.1.14, 08:17
Hast du ein Foto für uns?
5
#4
11.1.14, 09:15
Das wäre mir ehrlich gesagt in der Herstellung zu umständlich und ich denke auch (wie #1 und #2), dass es nicht sehr haltbar sein kann.
13
#5 marasu
11.1.14, 09:33
@Kampfente:
naja, mit bis zu 1 cm Wandstärke kommt mir das Ganze doch recht stabil vor.
Ich würde den Ballon aber nicht mehr als Kokosnuss-Größe aufblasen.

Sollte das Wachs vom Teelicht tatsächlich unten weich werden, kann man ja eine Schicht Sand reingeben (als Isolierung) und das Teelicht draufstellen.
1
#6
11.1.14, 11:17
Nein, wenn es dick genug ist und Abstand zum Teelicht hat, schmilzt es nicht. Solche runden Wachsteelichthalter gibt es auch im Verkauf. Sogar normale, dicke Kerzen kann man von innen mit einem Teelicht beleuchten, wenn sie tief ganug ausgebrannt sind.

Ist aber echt umständlich... mir käme es vor allem auf die Farbe an, da müßten ja ordentlich Reste mit der gleichen Wunschfarbe da sein. Aber machbar, ja klar.
1
#7
11.1.14, 12:55
Es ist natürlich klar das das teeluch nicht ewig hällt, aber als schöne deko z.B. zum grillen finde ich es ganz hübsch.ihr könnt auch noch ein bischen Sand oä. reinfüllen damit es unten nicht so schnell schmilzt
4
#8
11.1.14, 13:05
#hatschepuffel, eine Verwandte von mir hatte auch viele verschiedenfarbige reste, und hat einfach immer nur eine sorte geschmolzen, über den ballon gegossen und dann die nächste farbe geschmolzen und über den ballon gegossen.Ich weis das ist ziemlich umständlich, aber sie hat das teelicht jemandem geschenkt, und da finde ich lohnt sich der Aufwandt schon.Du kannst ja wenn du es nicht so umständlich haben willst ähnliche farben(z.B.rot,pink,orange) zusammenschmelzen.
2
#9 xldeluxe
13.1.14, 00:50
Wie sieht der Rand des Teelichthalters denn aus? Wie bekomme ich das ordentlich hin?

Warum nicht einfach geschmolzenes Wachs in ein Glas schütten, in die Mitte (damit man einen Docht hat) ein Teelicht mit eingeben und aushärten lassen?

Ist das nicht einfacher und praktischer?
#10
13.1.14, 17:27
Du kannst den rand abschneiden( z.B. mit einem messer)
#11
13.1.14, 21:25
Damit macht man ja keine Kerze an sich, sondern einen teelichthalter. Das mit dem Glas kannst du mal versuchen, aber für meinen Tipp hat man ja schon ein teelicht, fürdas man einen Teelichthaltrr macht
#12 xldeluxe
13.1.14, 21:30
Ja, ich habe das schon verstanden, denke mir nur, dass es anders herum einfacher ist......aber natürlich auch anders ;-))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen