Glänzendes Adventsgewinnspiel
Glänzendes Adventsgewinnspiel
Gewinne einen Tierliebhaberstaubsauger

Teigroller mit Wasser zu befüllen

Ein praktisches Küchenmitbringsel aus England oder USA - ein Teigroller, mit Wasser zu befüllen.

Dieses Nudelholz, auch Teigroller genannt, ist ein Gerät, bei dem die Griffe abgeschraubt werden können.

Der Roller - das meist aus Glas oder aus Plastik ist, kann mit eiskaltem oder auch warmem Wasser befüllt werden.

Ich finde, es ist ein sehr praktisches Gerät. Bei vielen Teigen steht: mit eiskalten Händen auf kalter Platte verarbeiten. Da kommt das eiskalte Nudelholz dem Teig ja sehr entgegen.

Googelt mal nach " Rolling Pin to be filled with water " - dann findet ihr ein paar Marken.

Meines Wissens bekommt man diese Teile bis jetzt nur in England oder in USA . Vielleicht wäre das ein Mitbringsel von einer Reise?

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Schürze aus Wachstuch
Nächster Tipp
Tagebuch führen: Was gab es zu essen?
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

1,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
24 Kommentare
Dabei seit 6.10.12
1
gibts aus Kunststoff von der Firma Tup... Ist also ziemlich einfach zu beschaffen.
9.2.13, 02:44 Uhr
Dabei seit 6.4.08
määäääh
2
ja, das gibts auch von Tupper...habs vor kurzem ausprobiert und bin damit nicht so sehr klar gekommen...aber das ist ja wahrscheinlich geschmackssache...
9.2.13, 07:26 Uhr
Dabei seit 31.3.12
3
also ich hab das auch mal gehabt, von einer No-Name-Marke und war total enttäuscht davon. Der Teigt klebte genauso daran fest wie bei anderen Rollen. Und irgendwann fing sie dann auch an auszulaufen.
9.2.13, 08:05 Uhr
Dabei seit 5.3.09
4
Ich habe gelesen, wenn man einen Nylonstrumpf über den Roller zieht, soll das das Ankleben verhindern. Selber aber noch nicht getestet.
9.2.13, 09:30 Uhr
Dabei seit 15.7.08
WuPu
5
ich habe mir einst mals bei Tschibo ein Nudelholz gekauft da war eine Art Überzug drauf,.
der ist wie ein Bündchenstrick nur eben so lang wie der Teigroller.
na was ich sagen will:
den nehme ich sehr gerne, da bleibt nix dran.

aber was du meinst
@ hatschepuffel ist doch hier als Tipp irgendwo......
9.2.13, 12:49 Uhr
Dabei seit 21.4.09
6
@gitti2810: Der Tipp mit dem Nylonstrumpf steht groß in der Bild Zeitung.
9.2.13, 15:28 Uhr
Dabei seit 15.7.08
WuPu
7
@vinschi: ja?
also ich meine vor einiger zeit wurde er auch hier geschrieben
9.2.13, 15:38 Uhr
Dabei seit 17.1.09
..ohne Kaffee nicht aus dem Haus
8
@gitti2810: Naklar, waren damals auch jede Menge Kommentare. Der letzte jetzt im Januar. Und hier ist er:
https://www.frag-mutti.de/tipp/p/show/category_id/1/article_id/15316/Teig-ausrollen-jetzt-ohne-Festkleben-am-Nudelholz.html
9.2.13, 16:08 Uhr
Dabei seit 27.1.10
9
Vor einiger Zeit hab ich sowas in irgendeinem Versandhaus entdeckt und mich gefragt, ob ein halbbefülltes Teil überhaupt gleichmäßig ausrollt... oder sollte es randvoll sein ?
9.2.13, 16:35 Uhr
Dabei seit 17.1.09
..ohne Kaffee nicht aus dem Haus
10
@gitti2810: Ja, habe den Tipp mal mit hier reingesetz, aber Ihr wißt ja, das wird erst kontrolliert, obwohl der Tipp von fm ist.
9.2.13, 18:15 Uhr
Dabei seit 22.4.12
Sumpfbrummsel
11
Man könnte auch ganz einfach eine zylindrische Flasche nehmen. Mit Wasser füllen, verschließen und im Kühlschrank deponieren, man kann sie beim adventlichen Plätzchenbacken auch mehrfach verwenden.
9.2.13, 20:32 Uhr
Dabei seit 25.7.09
12
*Man könnte auch ganz einfach eine zylindrische Flasche nehmen. Mit Wasser füllen, verschließen und im Kühlschrank deponieren, man kann sie beim adventlichen Plätzchenbacken auch mehrfach verwenden...*

Na dann viel Spaß wenn die Flasche zersplittert....
Da schwöre ich doch auf meine liebes altes bewährtes Nudelholz.
Kein Plastik und kein Festkleben und wenn doch dann wird es mit Mehl bestäubt.
9.2.13, 20:42 Uhr
Schnuff
13
Wozu braucht man eine eiskalte Unterlage für eiskalte Hände? Ich kenne nur Knetteig,wo kalte Butter dran kommt und dann alles mit der Gabe verrührt wird.
Die Teigrolle mit Nylonstrumpf Überzug habe ich auch schon hier gelesen und finde es gut.
9.2.13, 20:42 Uhr
Dabei seit 22.4.12
Sumpfbrummsel
14
@minette61: "Na dann viel Spaß wenn die Flasche zersplittert...."

Wieso sollte sie...? ich hab schon mehr als einmal eine "alte" Weinflasche zum Teigausrollen verwendet. Man sollte sie halt nicht fallen lassen, dann splittert auch nichts.
9.2.13, 21:40 Uhr
Dabei seit 15.7.08
WuPu
15
@Rumburak: ja genau der war es!
10.2.13, 01:45 Uhr
Dabei seit 5.3.09
16
@vinschi: Ertappt! Da habe ich ihn auch her ;)!
10.2.13, 09:02 Uhr
Dabei seit 2.4.10
17
Mit Nylons?
Also abgesehen vom fetischistischen Einfluss auf das Backgeschehen fördern wohl nicht-frische Nylons das Aroma.

Aber an sich eine gute Idee, einen feinmaschigen Stoff zu nehmen.


Zu den Teigrollern:
Schon vor 20 Jahren hab ich solche Teile in meinem elterlichen Haushalt gehabt. Und ja, von T...ware.
Teuer, aber der Roller ist bei meiner Mutter immer noch im Schrank.
10.2.13, 14:57 Uhr
Rumpumpel
18
Ich benutze weiterhin mein altes Nudelholz aus Holz. Und bestäube es mit Mehl.
Wenn ich den Teig direkt auf dem Blech ausrollen möchte, so nehme ich Griffe und Stange ab, das geht ganz problemlos und den Teig rolle ich direkt in die Ecken des Backbleches.

Das mit dem Nylon ist mir nicht geheuer ... es gibt Dinge, wo ich ganz gerne beim Alten bleibe, da es mir auch noch nie Schwierigkeiten gemacht hat.
Dann schon lieber so einen "Rolling Pin to be filled with water" wie von unserer Tippgeberin.
10.2.13, 17:17 Uhr
Dabei seit 10.1.10
19
ich lege frishhaltefolie auf den teig und nix klebt nirgendwo ;)
10.2.13, 20:14 Uhr
Goma
20
@Rumpumpel: wenn ich den Teig gleich aus dem Blech ausrolle , nehme ich so eine ganz kleine Rolle, vielleicht 10cm lang, leicht konisch geformt, aus Holz, mit einem Griff der sozusagen um die Ecke gebogen ist ( Beschreibung etwas schwierig, aber wenn man so ein Teil sieht, weiß man, was ich meine...;))
Weil es so klein ist, liegt es auch immer griffbereit in der Schublade.
Das kann man auch leicht vor Gebrauch mal eben in die Mehltüte tauchen, damit nichts kleben bleibt.
11.2.13, 09:20 Uhr
Goma
21
@Estelle: als Kind kannte ich gar nichts anderes als eine alte Flasche, die meine Mutter verwendete, obwohl ohne "Korken" und daher natürlich unbefüllt.
Jahrelang die selbe!
Glas ist überdies sehr hygienisch.
11.2.13, 09:27 Uhr
Dabei seit 22.4.12
Sumpfbrummsel
22
... jedenfalls hygienischer als ein Holz-Teigroller!
11.2.13, 15:15 Uhr
Goma
23
@Estelle: und vermutlich auch gesünder als Plastik, welches im Gegensatz zu Holz in Großküchen aus hygienischen Gründen kaum Verwendung findet...

Aber das nur neben bei bemerkt.
Ich persönlich benutze die Holzrollen eigentlich deshalb, weil sie mir am besten in der Hand liegen.
11.2.13, 16:48 Uhr
Christa1950
24
@Estelle: wieso ist Holz unhygienisch? Holz hat einen natürlichen Antibakterienschutz- vorausgesetzt man säubert es richtig!
11.2.13, 19:59 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen