Fleisch
10

Teufelstopf

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten

Zubereitung

Eine große Auflaufform fetten, den Boden mit Tomatenscheiben belegen, dann Paprikastreifen und die Zwiebelringe draufgeben.

Hackfleisch und Gulasch salzen und pfeffern. Zuerst Hackfleisch, dann das Gulasch auf das Gemüse geben. Die Form mit Alufolie oder einem Deckel abdecken.

2 Std. bei 200 Grad garen. NICHT UMRÜHREN!

Vor dem Servieren die Sahne einrühren.

Mein Tipp: Reis oder Nudeln dazu. Schnell gemacht. Super lecker. Und wenn abends die Gäste kommen, kannst du es ganz entspannt vorbereiten.

Von
Eingestellt am

41 Kommentare


-1
#1
28.11.09, 22:21
Klingt lecker.
Aber schnell gemacht???
Dafür 2 (in Worten: zwei!) Stunden den Backofen laufen lassen?
Teurer Spass...
#2
28.11.09, 23:13
was mache ich mit der Zigeunersauce?
#3 #hexe59
28.11.09, 23:33
die schwiegermutti noch dabei ist dann macht man das....
1
#4
28.11.09, 23:35
@#2: drübbbber giesen
2
#5 mia
29.11.09, 00:03
@#1- Klar ist das schnell gemacht und läßt sich gut vorbereiten -aber wenn dir
zwei Stunden Strom für deine Gäste zu schade sind, dann servier das Zeug doch roh...
Von mir gibts für den Tip 5 Punkte
#6
29.11.09, 01:08
@#2: einfach drübbbber zum Schluß bevor Du es in den Backofen gibst.
#7
29.11.09, 01:14
@#2: einfach drübbbber zum Schluß bevor Du es in den Backofen gibst.
#8 Hexe59
29.11.09, 11:03
@#9: Sorry habe es vergessen zu schreiben. Die Zigeunersoße kommt
zum Schluß über das Fleisch.
#9
29.11.09, 12:47
Wird das Hackfleisch roh in die Form gekrümelt oder drauf gestrichen?
Könnte uns schmecken!
Danke!
#10 Hexe59
29.11.09, 13:17
@ElRaSaJo: Wird einfach roh darauf gekrümelt. Und dann die Zigeunersoße
hatte es im Rezept dummerweise vergessen aufzuschreiben. Ist wirklich
sehr lecker.
#11
29.11.09, 14:59
#1: ich weiß ja nicht was du sonst so kochst, aber ein guter Braten, egal ob Schwein, Gans oder sonstwas braucht mind. 2 Stunden. Klar ein Fertiggericht geht in 5 Min. und in einem Topf.
Aber wo bleibt der Genuß ?. Das ist mir persönlich das Geld wert.
#12 Jürgen
29.11.09, 16:04
Das liest sich sehr gut...da ich Single bin,werde ich alles hälfteln...Als Stromsparer würde ich nur Äpfel und rohe Kartoffeln essen...
#13 Anja1975
29.11.09, 17:09
Für wieviele Leute ist das Rezept gedacht? Rezept klingt super und ich könnte es im Jan. zu meinem Geb. machen. Nur wäre gut zu wissen wieviele hungrige Mäuler ich damit gestopft bekomme. Denke aber das es wohl für mehrere gedacht ist, da 1 kg Fleisch ja schon nicht wenig ist!
1
#14 knuffelzacht
29.11.09, 18:00
Gefällt mir! Auch wenns 2 Stunden lang STrom für den Herd braucht. ;o)
Man kanns auch übertreiben mit der Sparsamkeit und kalt kochen hat noch keiner erfunden.
#15
29.11.09, 19:05
Ich würd das Gehacktes erst krümelig anbraten. Ansonsten hört es sich gut an und ich probier es aus
#16 Hexe59
29.11.09, 19:43
@Maeusi29: Nein bitte nicht anbraten das ist wirklich nicht nötig. Nach 2 Std.
ist alles super gar.
#17 Hexe59
29.11.09, 20:16
@Anja1975: Hallo Anja ich würde mal sagen wenn 6 Erwachsene davon
essen reicht es allemal. Meine Erfahrung. Lg
#18
29.11.09, 22:50
...süße oder saure Sahne dazu? Danke im Voraus!
#19 Ribbit
30.11.09, 00:21
Ich finde un-angebratenes Hackfleisch ätzend... wenn man das einfach so gart, hat man hinterher graue harte Brocken.

Und kann mir einer nen selbergemachten Ersatz für die Zigeunersoße nennen? ich mag das Zeugs nicht. Selbstgemachte Tomatensoße...? passt das?
#20 Hexe59
30.11.09, 12:18
@#18: Die süße Sahne
lg
#21 ela
30.11.09, 15:25
Super Rezept, war gerade einkaufen, wird nachher nachgekocht - allerdings werde ich das Hackfleisch und das Schwein vorher anbraten (Röstaromen etc.). Ich werden morgen über den Anklang in meiner Familie berichten
#22
30.11.09, 22:39
@Ribbit: da bin ich ganz deiner Meinung! Ich mag auch keine Fertigsoßen. Würde Zwiebeln anbraten, Tomatenpüree dazugeben und mit Paprika, Chili und frischen Kräutern würzen. So kannst du auf Zucker, Branntweinessig, modifizierte Stärke, Verdickungsmittel Guarkernmehl, Xanthan und Johannisbrotkernmehl, modifizierte Stärke, Aromen (Weizen), Gewürzextrakt, Süßstoff Saccharin, Rote Bete Saftkonzentrat, Säuerungsmittel L(+)-Weinsäure, die nämlich u.a. in den Zigeunersaucen enthalten sind, verzichten!
#23
30.11.09, 22:56
Hallo Hexe59 - die Zeiten werden immer verrückter. Jetzt treten die Hexen schon mit den Teufeln in Kontakt. Ne, jetzt Spaß mal beiseite. Also, wir bekommen am Wochenende Besuch, und da werde ich Dein Rezept ausprobieren und Dir schreiben, wie es bei den Gästen angekommen ist. - Aber hört sich gut an, ich denke, ich kann es mir in Gedanken auch vorstellen, wie es schmeckt, nämlich ganz, ganz lecker!
#24 Ela
1.12.09, 12:22
Wie versprochen - gestern gekocht und gegessen: Ich habe das Fleisch vorher kurz aber heiß angebraten und den Rest nach Anweisung zubereitet. Super lecker, gerade für die "Massenverpflegung". Ich kann mir da auch einige Abwandlungen vorstellen z. B. mit Pute, mit Chilisosse, andere Gemüsesorten... was der Kühlschrank halt gerade so hergibt. Vielen Dank für dieses Rezept.
#25
1.12.09, 17:29
@Ela: Das freut mich
lg
Hexe59
#26
2.12.09, 22:48
@RIBBIT dann kannst du nicht kochen ;)
was ist denn mit Hackbraten der wird vorher auch nicht angebraten...
#27
2.12.09, 22:50
angebratenes Hackfleisch noch 2 Std. mitgaren?? Müsste erst später dazugegeben werden oder?? Muss doch auch so gehen...haben ja schon viele getestet!!
#28
3.12.09, 08:12
Ich sehe auch keine Probleme, das rohe Hackfleisch zu verwenden! Auf Röstaromen stehe ich zwar auch, aber die müssen nicht an jedes Gericht. Darf ja auch mal anders sein! Habe schon Gerichte gehabt, wo mich Röstaromen störten.
Auch wenn man keine Fertigsauce nehmen möchte, nur mit Zwiebeln, Paprika, Tomatenpüree etc. (wie oben erwähnt), bekommt man kein Zigeunersaucenaroma! Da fehlen dann eindeutig zumindest Essig und Zucker. chefkoch hat ca. 200 Rezepte mit Zigeunersauce!
Klar kann man auch immer 'ne andere Sauce verwenden und etwas kreativ sein, aber da es hier um Teufelstopf geht, denke ich Zigeunersauce passt schon!
Ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren.
#29 Gego
5.12.09, 00:52
Warum nennt man das Gericht eigentlich Teufelstopf,
weil's "pfui Deibel" schmeckt" ?

Zigeunersauce aus dem Glas ... vorgekochten, toten Industrie-Pansch für weitere 2 Stunden köcheln, naja ? Lasst das doch weg.
Mit dem Rest der Zutaten lässt sich geschwind Geschickteres anstellen.

Ein paar mehr Tomaten, Chili, Knoblauch, frische Kräuter dazu,
kurz vor Ende der Garzeit schönes Brot mit in den Ofen.
Zwei Stunden sollten auch zuviel sein, das ist kein Schmorgericht,
besser das Fleisch kurz und scharf anbraten. Vielleicht Schafskäse-Bröckchen mit in die Sauce ?
Statt Sahne vielleicht 'nen Schuss Olivenöl auf jeden Teller.
#30
5.12.09, 14:36
@Gego: Dann mach Deine Variante und laß es Dir gut schmecken.
Lg. Hexe 59
#31
5.12.09, 16:17
Das hört sich gut an, werde es auch ausprobieren, aber auch mit selbst gemachter Zigeunersoße.
#32 silke
6.12.09, 18:23
habe es heute gemacht war super lecker,werde es wieder machen
#33
6.12.09, 18:29
Lasst die Leute reden. So gibt es doch ein Lied, oder nicht ???
Ich habe dieses total leckere Gericht heute Mittag meiner Familie serviert. Ich muss sagen, es lässt sich wirklich sehr gut vorbereiten. Habe allerdings noch zusätzlich ein Glas Chili-Grillsoße dazugegeben, da wir gerne kräftig gewürzt essen.
Für 3 Personen ist es etws viel. Aber auch kein Problem, Sohn hat sich noch eine ganz große Portion mit in die Kaserne genommenn. Dies wird er sich morgen wärmen und er ist für morgen in dieser Beziehung zufriedengestellt.
Gruss
Soldatenmama
#34
6.12.09, 18:57
@#33:Chili oder Cayennepfeffer ist perfekt, wir lieben es auch scharf.

Gruß Nicky54
#35
8.12.09, 08:59
Danke für den Tipp! Das hört sich gut an - ich werde es bestimmt bald mal ausprobieren, denn Ofengerichte sind doch sehr praktisch und ich bin immer offen für neue Rezepte!
#36
12.12.09, 22:07
Wir haben heute den Teufelstopf gegessen und waren ganz angenehm überrascht. Es hat wirklich gut geschmeckt und wir werden das sicherlich noch öfter essen!

Vieln Dank nochmals für den Tipp!
#37
13.12.09, 11:59
@Skorpion1958: Das freut mich das es Euch geschmeckt hat.
Lg Hexe 59
#38
20.1.10, 20:34
Ich stehe ja auch nicht auf Fertigzeugs.
Aber der Tipp hört sich recht lecker an. Und das mal auf nem Geburtstag anzubieten finde ich ne gute Idee. Muss es ja nicht jeden geben.

Ich werde es mal ausprobieren
#39
17.5.10, 18:29
Hallo zusammen,

ich habe das Rezept gestern gleich mal nachgekocht. Ich muss sagen ich bin verdammt begeistert davon. Konnte garnicht aufhören zu essen ;) Die Zwiebeln habe ich allerdings gewürfelt. Bei der Zigeunersoße habe ich zwei Gläser von "Homann" gekauft. Einmal die "scharfe" und einmal die normale Zigeunersoße. Die scharfe version war allerdings nicht wirklich scharf. Aber nach ein wenig nachwürzen der Soße mit einer leckeren Chilipaste war es bereit für den Ofen und das Ergebniss einfach super lecker.
Ich habe es übrigens mit Reis gemacht und werde es auf jeden Fall irgendwann wieder kochen wenn ich Besuch bekomme.
#40
21.5.10, 23:57
klingt sehr lecker, wird bald nachgekocht.
1
#41
23.5.10, 00:04
@Alvin: "Konnte garnicht aufhören zu essen"

Das kommt wohl vom Glutamat in der Fertigsoße.
Nicht umsonst wird es in der Tiermast als "Masthilfsmittel" eingesetzt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen